Hochdruck-Rohrverbindungen

Kalt gegen Warm

Hochdruck-Rohverschraubungen stehen, je nach Einsatzbereich, in direkter Konkurrenz zum Löten und Schweißen. Die mit der abgebildeten Maschine erzeugten Verschraubungen sollen deren Vorteile bieten und die Nachteile vermeiden. Hohe Belastbarkeit und geringe Anzugsmomente sollen in dem Kaltumformprozess erreicht werden. Die Technik soll auch einsetzbar sein in Anwendungen, wo üblicherweise keine Schneidring-Verbindungen einsetzbar sind, beispielsweise in Hydraulikpressen, in Kranen und Aufzügen und im Stahlwasserbau.

Die dazu passende Maschine kann an wechselnden Einsatzorten betrieben werden, die notwendigen Werkzeuge sind „an Bord“. Rollen, Kranösen und Staplertaschen erleichtern den Transport. Und ein weiteres Argument ist durchaus interessant: Das System ist kompatibel mit dem kompletten nach DIN-ISO genormten Programm.

Für welche Drücke und Einsätze die Technik nun genau geeignet ist, kann Ihnen der Hersteller sicher exakt auseinander legen.dr

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite