Füllstandsschalter

Auch für Prozesstemperaturen

von bis zu 200°C ist der Füllstandsschalter LFFS von Baumer geeignet. Diese neue Entwicklung erkennt das Niveau von Flüssigkeiten, dickflüssigen Medien und sogar von trockenen Stoffen. Bei besonders schwierigen Medien wie klebrigen Substanzen ermöglicht die Teach-in-Funktion eine manuelle Einstellung der zu erkennenden Füllstände. Der Schaltzustand kann als „normal offen“ oder „normal geschlossen“ gewählt werden. Es lassen sich verschiedene Ausgangssignale (PNP, NPN und ein digitales Signal) über die Programmiereinheit wählen. Alle Bauteile, die mit dem Messmedium in Kontakt kommen, sind aus FDA-zugelassenem, säurebeständigen Edelstahl oder PEEK-Kunststoff gefertigt. Der Füllstandsschalter entspricht den EHEDG-Anforderungen und hat eine 3A-Zulassung. Er ist sowohl für offene als auch für geschlossene Behälter mit Drücken bis 40 bar einsetzbar. Da der Schalter keine beweglichen Teile hat und die Elektronik komplett integriert ist, ist er wartungsfrei.

Bei Verwendung einer Kühlstrecke ist der Füllstandsschalter für Prozesstemperaturen von -40°C bis maximal +200°C geeignet. Das optionale Anschlussstück ist in den Längen 100 mm und 250 mm erhältlich. Es kann als Kühlstrecke oder als Verlängerung dienen, etwa wenn das Medium durch eine Tankisolierung erreicht werden soll oder die Erfassung des Füllstandes an eine bestimmte Höhe anzupassen ist.

Anzeige

In der Standard-Ausführung ist der LFFS für dauerhafte Prozesstemperaturen von -40°C bis +85°C ausgelegt sowie für den Einsatz in CIP- und SIP-Anlagen mit kurzzeitigen Temperaturen (max. eine Stunde) bis zu 140°C.

Für Anwendungen in gas- und staubhaltigen Umgebungen ist dieser Schalter in verschiedenen ATEX-Ausführungen erhältlich. Damit lassen sich auch die Füllstände explosionsgefährdeter Gas- oder Staubgemische, die zum Beispiel in der chemischen, pharmazeutischen und der Nahrungsmittelindustrie vorkommen, sicher detektieren. Die ATEX-Zertifizierungen decken die Gefahrenzonen 0, 1 und 2 sowie die Zonen 20, 21 und 22 ab. st

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kapazitiver Füllstandsschalter

Ohne direkten Kontakt

mit Flüssigkeiten oder Schüttgütern lassen sich Füllhöhen mit den CLW-Sensoren von Sensortechnics zuverlässig erkennen. Die Grenzwertschalter nutzen eine neue berührungslose kapazitive Sensortechnologie und gewährleisten ebenso vollständige...

mehr...

Optischer Füllstandschalter

Füllmenge erkannt

Gefahr gebannt, trifft auf den optischen Füllstandschalter LFP-1010-020 von Contrinex zu. Er wiegt nur 28 Gramm, hat keine bewegten Teile und kann gefahrlos selbst in explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden.

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...

Druckluft-Systeme

Individuelle Druckluftlösungen

Boge liefert Druckluft-Systemlösungen im Anlagenbau. In Containern oder auf Grundrahmenanlagen kombiniert das Unternehmen Kompressoren, Trockner und Filter oder stellt ganze Druckluftlinien je nach Kundenwunsch zusammen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite