Fahrbare Kompressoren

Der Ausbau des Geschäftsfeldes

für „Fahrbare Kompressoren“ ist Teil der langfristigen Planung der Gardner Denver Gruppe, zu der Comp Air seit Oktober 2008 gehört. Das Unternehmen stellt neue Kompressoren vor, die sich unter anderem durch hohe Energieeffizienz auszeichnen.

Das patentierte Maschinenkonzept dieser Kompressoren führt besonders im Teillastbetrieb zu einer deutlichen Verbesserung des Wirkungsgrades und erlaubt einen um bis zu 30 Prozent geringeren Kraftstoffverbrauch. Auf die Gesamtlebenskosten bezogen sind das 20 Prozent Einsparung pro Jahr. Eine weitere Raffinesse dieses Maschinenkonzeptes wird auch im Eigengewicht der Kompressoren sichtbar. Gerade Großkompressoren werden mit einem Betriebsgewicht unter 3,5 Tonnen geliefert. Das bedeutet neben optimierten Investitionskosten für Kompressoren auch eine deutliche Senkung der Investitionskosten für Zugfahrzeuge.
Ein technischer Schwerpunkt liegt auf der Betriebssicherheit und Verfügbarkeit der Kompressoren - auch unter extremen Bedingungen. Außerdem erwartet Kunden in diesem Jahr eine Lösung für die Erfüllung der künftigen Emissionsvorschriften. Dazu Harald Härter, Managing Director: „Wir haben in den vergangenen Monaten mit unserem Motorenhersteller ein Konzept für die ab 2011 gültigen, neuen Abgasnormen entsprechend der Richtlinie: 2004/26/EG erarbeitet und verabschiedet. Da wir bereits sehr effiziente und abgasarme Motoren einsetzen, sind wir durchaus in der Lage die neuen Grenzwerte zu realisieren. Auf die zukünftigen Anforderungen des Marktes sind wir also gut vorbereitet.“ st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Druckluft-Systeme

Individuelle Druckluftlösungen

Boge liefert Druckluft-Systemlösungen im Anlagenbau. In Containern oder auf Grundrahmenanlagen kombiniert das Unternehmen Kompressoren, Trockner und Filter oder stellt ganze Druckluftlinien je nach Kundenwunsch zusammen.

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite