Druckerhöhungsanlagen

Eine umgefallene Kerze

kann zu Hause bereits nach wenigen Minuten einen Vollbrand auslösen, wie sieht es dann erst in der Produktion aus, wo manchmal die Funken nur so sprühen? Sekunden entscheiden bei einem Brand über Leben und Tod. Daher ist die zuverlässige Bereitstellung von Löschwasser für die Ersthelfer bis zum Eintreffen der Feuerwehr entscheidend für die Rettung von Menschenleben. Für diese Phase der Brandbekämpfung bietet Lowara Deutschland eine ganze Palette von Feuerlösch-Druckerhöhungsanlagen für Hydrantenleitungen an.

Alle Druckerhöhungsanlagen entsprechen den gültigen Standards für Feuerlöschanlagen nach DIN 14462. Dabei kann der Kunde zwischen verschiedenen Varianten der anschlussfertigen Einzelpumpen-Anlagen mit Steuerung wählen. Je nach Erfordernis liefert Lowara die Anlagen mit oder ohne Vorlagebehälter, Nachspeisung, Überwachung und Spülung aus. Auch kundenspezifische Anforderungen an die Anzahl der Pumpen oder die Steuerung sind realisierbar.

Die Anlagen verfügen standardmäßig über Signalleuchten für potentialfreie Betriebs- und Störungsmeldungen und Trockenlaufschutz. Die Verrohrung ist in Edelstahl ausgeführt. In die Steuerung kann die Spülung der Nachspeisung und eine Fern-Ein-/Aus-Funktion eingebunden werden. Die Drucksteuerung kann wahlweise analog oder digital erfolgen. Zur Überprüfung der Anlage sind ein zeitabhängiger Testlauf und die automatische Nachspeisung des Vorlagebehälters möglich. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Druckluft-Systeme

Individuelle Druckluftlösungen

Boge liefert Druckluft-Systemlösungen im Anlagenbau. In Containern oder auf Grundrahmenanlagen kombiniert das Unternehmen Kompressoren, Trockner und Filter oder stellt ganze Druckluftlinien je nach Kundenwunsch zusammen.

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite