Dosierpumpen

Regelung des Saughubes

Damit Betreiber großer Wasser- und Abwasseraufbereitungsanlagen sowie Anwender in der Textil-, Zellstoff- und Papierindustrie auch größere Flüssigkeitsmengen präzise handhaben können, erweitert Grundfos sein Dosierpumpen-Programm mit der Ausführung DME 4 nach oben.

Nun deckt die Baureihe Digital Dosing einen noch breiteren Leistungsbereich ab: Er startet bei Kleinstmengen von 75 ml/h und reicht bis zu 940 l/h. Was DME-Pumpen unter anderem auszeichnet, ist die einfache Bedienung. Der Bediener erspart sich komplizierte Berechnungen bei der Dosiermengeneinstellung, er tippt die gewünschte Dosiermenge einfach numerisch über die beiden Drucktasten ein.

Im Gegensatz zu konventionellen Kompakt-Dosierpumpen mit traditioneller Hublängenverstellung arbeiten DME-Pumpen jederzeit mit voller Hublänge. Das führt zu einem stets optimalen Füllgrad des Pumpenkopfes und günstigen Ansaugverhältnissen. Die Pumpe ist dadurch weniger anfällig gegen Gasbildung im Dosierkopf und gewährleistet eine hohe Dosiergenauigkeit – ein entscheidender Vorteil beim Dosieren von ausgasenden Medien. Die Veränderung der Dosiermenge erfolgt allein über die Hubfrequenz und Variation der Hubgeschwindigkeit, was ein nahezu pulsationsfreies Dosieren ohne Druckspitzen ermöglicht. Aufgrund der kontinuierlichen Dosierung vermischt sich auch bei kleinsten Dosiermengen das Additiv an der Impfstelle gleichmäßig mit dem zu beaufschlagenden Medium (Prozesskonstanz). Das sanfte Dosieren schont zudem aufgrund der geringeren mechanischen Belastung die Membran und erhöht deren Standzeit.

Anzeige

Neu ist auch der Kavitations-Modus: Eine Regelung des Saughubes auf 75, 50 oder 25 Prozent der maximalen Sauggeschwindigkeit ermöglicht einen optimalen Füllgrad der Pumpe und erleichtert das Dosieren viskoser Medien. Der eingebaute Überlastschutz erkennt einen unzulässig hohen Betriebsdruck und schützt die Pumpe vor Überlastung. Die Anbindungsmöglichkeit an die zentrale Leittechnik per Feldbus (Profi- oder Geni-Bus-Modul) eröffnet verschiedene Überwachungs-, Kontroll- und Steuerungsmöglichkeiten.st

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Blockpumpen

Mit hoher Antriebseffizienz

Norm- und Blockpumpen der Baureihen NK(E) / NB(E) von Grundfos stehen in den Ausführungen nach EN 733 sowie nach DIN EN ISO 2858 in drei Werkstoffausführungen zur Verfügung. Durch die hochwertige Kataphorese-Beschichtung zum Schutz vor Korrosion...

mehr...

Druckluft-Systeme

Individuelle Druckluftlösungen

Boge liefert Druckluft-Systemlösungen im Anlagenbau. In Containern oder auf Grundrahmenanlagen kombiniert das Unternehmen Kompressoren, Trockner und Filter oder stellt ganze Druckluftlinien je nach Kundenwunsch zusammen.

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite