Dichtungs-Montageschutzringe

Defekte Getriebe

können ihre Ursache bereits bei der Montage haben: Beim Verbauen insbesondere manuell geführter Wellen mit vielen Verzahnungen wurde die schmale Dichtkante eines Wellendichtrings beschädigt – kleine Ursache, teuere Wirkung! Dem will Freudenberg nun mit einem Schutzprodukte-Programm begegnen, das unter anderem Montageschutzringe beinhaltet.

Sie sorgen dafür, dass Dichtlippen ohne Beschädigung über scharfkantige Übergänge und Profile gleiten können und halten zudem die Dichtlippe unter Vorspannung, insbesondere bei PTFE-Simmerringen. Wellendicht- und Schutzring werden dazu als Einheit an Wellendurchgängen in einem Schritt vormontiert, eventuell lange vor der Wellenmontage. Normalerweise also genug Zeit für Schmutz, Lackierstaub und ähnliche Schädlinge, durch die Dichtungsöffnung in die Dichtung selbst sowie in das Maschinengehäuse einzudringen – aber mit Montageschutzring gibt es keine Öffnung! Sie wird nämlich durch eine Deckeldichtung verschlossen.

Die Einheit aus Wellendicht- und Schutzring lässt sich bereits vor der Montage mit Schmiermitteln befüllen. Im dichtenden Deckel ist eine Haltevorrichtung eingearbeitet, mit der man den Schutzring nach der Wellenmontage einfach abziehen kann. Dazu ist der Deckel über ein Filmscharnier unverlierbar mit dem Schutzring verbunden. Die Gesamtzusammenstellung bildet ein einziges Bauteil aus einem Polymerwerkstoff. Zur Wellenmontage wird der Deckel geöffnet und die Welle axial in den Schutzring geschoben. Danach entfernt man den Schutzring axial aus dem Wellendichtring, wobei eine im Schutzring ausgeformte Sollbruchstelle das radiale Abziehen der gesamten Schutzeinheit einfach möglich macht.

Anzeige

Bisherige Verschlusskappen und Zentriereinrichtungen entfallen dadurch, die Montagezeit wird verkürzt. Sie erhalten Schutzring, Deckel und Halterung in unterschiedlichen Formen, darunter Deckel mit bügelförmigen Halteringen oder mit diversen Schnappverschlüssen. Auch eine Deckelabdichtung mit einem zusätzlichen O-Ring ist machbar.rm

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Neue Simmerringe

Neue Ringe

Synthetische Schmierstoffe in Industriegetrieben waren unter bestimmten Betriebsparametern nur bedingt mit bisher verwendeten Werkstoffen für Radialwellendichtungen kompatibel. Simmerringe von Simrit aus einem neuen Universal-FKM-Werkstoff sollen...

mehr...

Kolbendichtung

Einen Performancesprung

bei Pneumatikantrieben verspricht Freudenberg Simrit mit einer innovativen Kolbendichtung. „Durch die Trennung der dynamischen von der statischen Dichtfunktion werden mit dem zum Patent angemeldeten Simrit T-Ring als Kolbendichtung bisherige...

mehr...

Druckluft-Systeme

Individuelle Druckluftlösungen

Boge liefert Druckluft-Systemlösungen im Anlagenbau. In Containern oder auf Grundrahmenanlagen kombiniert das Unternehmen Kompressoren, Trockner und Filter oder stellt ganze Druckluftlinien je nach Kundenwunsch zusammen.

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite