Dichtungen

Die Kamele

unter den Armaturen – so könnte man sie bezeichnen. Die Rede ist von federunterstützten Dichtungen für Kugelhähne, Armaturen und Ventile von GFD. Damit funktionieren Armaturen sowohl bei Tieftemperaturen von zum Beispiel -196 °C als auch in sehr heißen Umgebungen wie in der Wüste. Genau auf diese Anforderungen hat sich das Unternehmen eingestellt und entwickelt Dichtungen für extreme Betriebsbedingungen bei Kugelhähnen, Armaturen und Ventilen. Qualifizierte Mitarbeiter entwickeln, konstruieren und produzieren Dichtungskonstruktionen in engster Zusammenarbeit mit den Kunden in verschiedenen Varianten und Spezialausführungen.

Gefertigt aus PTFE werden die Werkstoffeigenschaften von Federstahl und hochwertigen Fluorkunststoffen miteinander kombiniert. Die in eine Hülle aus hoch beanspruchbarem Kunststoff eingebettete Feder aus rostfreiem Edelstahl garantiert dauerhafte Elastizität, gleicht Kaltfluss und Verschleiß an der Dichtlippe aus und bewirkt definierte, niedrige Dichtkräfte. PTFE-Dichtungen sind einsetzbar bei Drücken bis 2500 bar, Temperaturen von -250 °C bis 316 °C, bei langsamen „stick-slip-freien“ Bewegungen ebenso wie bei höchsten Geschwindigkeiten. Sie bieten außerdem universelle Chemikalienbeständigkeit so wie definierte, niedrige Reib- und Dichtkräfte. lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige

EPDM-Kautschuk

Dichtungen aus Zuckerrohr

Die ständige Verschärfung der Emissionschutzgrenzen und der wachsende Bedarf an nachhaltigen Lösungen verlangt auch bei der Herstellung von modernen Dichtungen für industrielle Einsatzgebiete immer wieder nach neuen, innovativen Materialien – oder...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite