OEM-Drucksensoren

Erweiterter Druckbereich

Amsys hat seine Drucksensoren der Serie AMS 5915 als OEM-Sensoren an die modernen Systemanforderungen angepasst. Dazu gehören ein Digitalausgang im I²C-Format sowie eine 3,3-V-Spannungsversorgung.

Drucksensoren der Serie AMS 5915 von Amsys.

Zudem eignen sich die Sensoren weiterhin für alle Druckarten (Absolut-, Differenz- und Relativdruck). Das Angebot umfasst Varianten für die Druckbereiche von 0–5 mbar bis zu 0–10 bar mit zahlreichen Zwischenschritten als differentielle und relative Sensoren. Im Druckbereich bis 1 bar werden sie als Absolutdrucksensor und im Bereich 750–1250 mbar als barometrische Variante angeboten. Für den Druckbereich von -5/+5 mbar bis -1000/+1000 mbar werden sie als bidirektionale differentielle Versionen hergestellt. Mit dieser Version kann sowohl Unter- als auch Überdruck mit dem gleichen Sensor gemessen werden.

Die Sensoren lassen sich individuell kalibrieren, im Temperaturbereich (-25…85°C) kompensiert und linearisiert. Sowohl der gemessene Druck als auch die Temperatur stehen im I²C-Format am Ausgang zu Verfügung. Die AMS 5915 werden in einem robusten Dual-In-Line-Package (DIP) zur Leiterplattenmontage geliefert und sind ohne weitere Komponenten betriebsbereit. Der elektrische Anschluss erfolgt über Lötpins in DIP-Konfiguration, der Druckanschluss über vertikale metallische Stutzen. Die Sensoren sind auf einem Keramiksubstrat aufgebaut und mit einer Keramikkappe geschützt, was hohe mechanische Stabilität gewährleistet. Die AMS 5915 können auch ohne Stutzen für die O-Ring-Montage geliefert werden. Einsatzfelder sind unter anderem die Gasfluss- und Staudruckmessung sowie die Füllstandmessung. Die Absolutdrucksensoren eignen sich zur Vakuumkontrolle sowie für barometrische Messungen. Durch den erweiterten Druckbereich sind auch Messungen in der Pneumatik möglich geworden. mc

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Ventile

Zweistufige Ventile

Die AxisPro-Ventile von Eaton sind nun als zweistufige Ausführung in den Baugrößen D05 (NG10) und D07 (NG16) erhältlich. Die Ventile bieten die gleiche hohe Leistung und Regelbarkeit wie die einstufigen AxisPro-Ventile, jedoch mit höherem Durchfluss.

mehr...

Sensor

Weniger Kabel dank IO-Link

Mit dem Drucksensor dTrans p35 und dem Temperatursensor dTrans T1000 sind seit Ende 2016 die ersten Jumo-Produkte mit einer IO-Link-Schnittstelle auf dem Markt.

mehr...
Anzeige

Digitale Drucksensoren

Neueste Generation

MS4525HRD-Serie heißt die neue Generation hochauflösender digitaler Drucksensoren von Pewatron mit SPI und I2C-Bus-Schnittstelle. Das Sensormodul umfasst einen Drucksensor mit hoher Linearität und einen Ultra-Low-Power 24 Bit Sigma Delta...

mehr...

Drucksensor

Redet IO-Link

Prozessdaten oder Schaltpunkte – der Anwender hat die Wahl. Der robuste Drucksensor von IFM Electronic kommuniziert jetzt alle Daten flexibel über Schaltausgänge oder aber über IO-Link 1.1. Damit lassen sich Prozessdaten und...

mehr...

Drucktransmitter

Eine völlig neue Generation

hochwertiger Transmitter bzw. Druckumwandler hat Suco Robert Scheuffele nach der Übernahme von ESI (UK) entwickelt. Basierend auf der sogenannten Silicon-on-Sapphire-Technologie erfüllen die neuen Produkte der 07xx Serie hohe Ansprüche auch unter...

mehr...

Edelstahl-Drucksensoren

Relativ- und Absolutdrücke

von 200 mbar bis zu 35 bar – das bieten die vollverschweißten, medienisolierten OEM-Edelstahl-Konstruktionen mit G 1/8-Gewindeanschluss von Sensortechnics. Sie erlauben eine hohe Medienbeständigkeit im Einsatz mit korrosiven Flüssigkeiten und...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite