Powtech 2017

Vakuumpumpen und Gebläse von Atlas Copco

Auf der Powtech in Nürnberg zeigte Atlas Copco energieeffiziente Lösungen für die pneumatische Förderung mit ölfreier Druckluft und Vakuum. Maschinenseitig stellte das Unternehmen unter anderem die neue DZM-Baureihe aus, ein trocken laufendes Multi-Klauen-Vakuumpumpensystem, das sich für die Förderung von Schüttgut eignet. Es zeichnet sich durch geräuscharmen Betrieb sowie anwenderfreundliches Plug-and-play aus.

Auf der Powtech in Nürnberg zeigte Atlas Copco energieeffiziente Lösungen für die pneumatische Förderung mit ölfreier Druckluft und Vakuum.

Die Pumpen erzielen ein Saugvermögen von bis zu 1.260 m³/h und können auch als zentrale Vakuumversorgung für Handling-Aufgaben oder Extrusionsprozesse eingesetzt werden. In den DZM-Modellen vereint der Hersteller – je nach benötigter Förderleistung – zwei bis vier seiner bekannten DZS-Klauen-Vakuumpumpen in einem kompakten Gehäuse. Die Pumpen arbeiten ölfrei und luftgekühlt und kommen auch in rauen Umgebungen mit wenig Wartung aus. Jeweils eine der Pumpen, die für eine DZM kombiniert werden, arbeitet drehzahlgeregelt, so dass sich das erzeugte Vakuum exakt an den Bedarf anpassen lässt. Diese Effizienzverbesserung senkt die notwendige Leistung und damit den Energieverbrauch und CO2-Ausstoß. Es ist ein Enddruck von bis zu 140 mbar absolut erreichbar.

Druckluft lässt sich heute über die Vernetzung im Sinne von Industrie 4.0 effizient erzeugen. „Wir wollen mit den Besuchern unseres Messestandes über eine sichere Druckluftversorgung sowie über die Möglichkeiten zur zentralen Datenerfassung im Sinne von Industrie 4.0 ins Gespräch kommen“, sagt Michael Gaar, Sprecher des Unternehmens. Der Industrie-4.0-Ansatz erstrecke sich etwa auf die zentrale Steuerung ganzer Anlagen sowie die intelligente Nutzung von Maschinendaten durch die Atlas-Copco-Software Smartlink: „Dieses Fernüberwachungssystem optimiert die Druckluftanlage unserer Kunden und spart damit Energie und Kosten“, betont Gaar. „Denn wir vernetzen mit dem Programm alle Kompressoren, Gebläse, Vakuumpumpen und Trockner, so dass sich die Anlage bei Störungen und anstehenden Wartungen selbstständig bei den Verantwortlichen meldet – zum Beispiel per SMS oder E-Mail.“ Smartlink ermögliche mit seinem umfassenden Einblick in das Druckluftnetz Vorabwarnungen, mit denen potenziell auftretende Probleme vermieden werden können. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kompressoren

Atlas Copco: optimierte Wärmerückgewinnung

In seine neue Kompressorstation hat der Metallbe- und -verarbeiter Prevent TWB in Hagen gleich eine Wärmerückgewinnung eingebaut. Fünf öleingespritzte Schraubenkompressoren von Atlas Copco liefern zuverlässig Druckluft, heizen Produktionshalle und...

mehr...

Condition Monitoring

Zustandsüberwachung im Klartext

Mit Komponenten, Systemen und digitalen Services zur Überwachung und Schmierung verschiedener Aggregate bietet Schaeffler erweiterbare Komplettlösungen für Predictive Maintenance 4.0, auf die auch der Trinkwasserversorger Perlenbach bei der...

mehr...
Anzeige

Druckluftaufbereitung

Saubere Druckluft direkt

Donaldson hat mit dem Ultrapac Smart ein modulares Druckluftaufbereitungssystem entwickelt. Es bietet die Voraussetzungen für die digitale steuerungs- sowie wartungstechnische Integration und die Anpassung an vielfältige Installations- und...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Schneller und kostensicher bauen mit HP3
Mit dem HP3 Stufenmodell bietet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH einen bewährten und ganzheitlichen Lösungsweg für den Neubau, die Erweiterung oder die Modernisierung von Produktionsstandorten an. Bauvorhaben lassen sich damit nicht nur kostensicher realisieren, sondern auch schneller und zukunftsrobuster, was spätere Anpassungen oder Erweiterungen angeht.  

Zum Highlight der Woche...

Förderprogramm

Energieeffizienz in der Produktion

Eine deutliche Steigerung der Energieeffizienz ist Voraussetzung für das Gelingen der Energiewende in Deutschland. Die Ergebnisse einer von Prognos durchgeführten Evaluation des KfW-Energieeffizienzprogramms Produktionsanlagen/-prozesse für die...

mehr...

Drucksysteme prüfen

Dichtheit garantiert

Dauerhaft leckagefreie Verschlüsse und funktionssichere Verbindungen sind in Hydrauliksystemen sowie allen auf Druck basierenden Bauteilen und Komponenten unerlässlich. Mit dem Einsatz intelligenter Verbindungstechnik erreichen Hersteller in allen...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite