Neue Produktionsflächen

Bürkert feiert Grundsteinlegung in Ingelfingen-Criesbach

Mit der Grundsteinlegung am 22. Mai 2015 sind die geplanten Neubauten des Fluidtechnikspezialisten Bürkert am Standort Ingelfingen-Criesbach in die nächste Phase übergegangen. Bis Ende Juli 2016 entstehen auf dem „Bürkert Campus Criesbach“ ein Produktions- und Fertigungsgebäude mit Büroflächen, ein Ausbildungszentrum, eine Tiefgarage, ein Betriebsrestaurant sowie ein 18 Meter hohes Hochregallager.

Luftaufnahme der 21.150 qm großen Baustelle vom 21. April 2015.

Die Eröffnung der feierlichen Grundsteinlegung erfolgte durch eine Begrüßungsrede von Bürkert-Geschäftsführer Heribert Rohrbeck. „Das Großprojekt am Standort Criesbach ist für uns ein mutiger wie wichtiger Schritt in Richtung Zukunft und ein klares Bekenntnis zur Region Hohenlohe. Auf unseren starken Wurzeln und Werten basierend, sehen wir den Campus als „Fabrik der Zukunft“, da wir hier mit einem zentralen Ausbildungszentrum vorausschauend investieren. Ihnen allen unseren herzlichen Dank für die großartige Unterstützung“, so Rohrbeck. Nach den Grußworten durch die Geschäftsleitung folgten Reden vom 1. Landesbeamten Gotthard Wirth, dem Ingelfinger Bürgermeister Michael Bauer und Axel Reimet vom Generalbauunternehmen Wolff & Müller.

Der Höhepunkt der Feier erfolgte durch das Einlassen einer Zeitkapsel in den Grundstein. Gefüllt ist die Kapsel mit einer tagesaktuellen Ausgabe der Hohenloher Zeitung, Cent-Stücken, historischen Dokumenten der Stadt, einer Ausgabe des Mitarbeitermagazins sowie Konstruktionszeichnungen des Unternehmensgründers aus dem Jahr 1950. Neben den Feierlichkeiten zum Campus nutzt Bürkert die Grundsteinlegung auch zum Gedenken an den Gründer Christian Bürkert, der am 4. Mai 2015 seinen 100. Geburtstag gehabt hätte. Anlässlich dessen nahmen neben jetzigen Auszubildenden auch einige ehemalige Mitarbeiter an den Feierlichkeiten teil, die teilweise seit ihrer Ausbildung bei Bürkert beschäftigt waren. Der seit der Gründung der ersten Lehrwerkstatt 1951 bis heute bestehende hohe Stellenwert der Ausbildung wird auch durch den großen Neubau des Ausbildungszentrums auf dem Bürkert-Campus deutlich.

Anzeige
Bei der Grundsteinlegung wurde eine Zeitkapsel mit mehreren Gegenständen gefüllt. Mit dabei (v.l.n.r.): Heribert Rohrbeck (Geschäftsführer der Bürkert-Gruppe), Michael Bauer (Bürgermeister der Stadt Ingelfingen), Marc Dahlheimer (Werksleiter Ingelfingen), Hans Wallner (Betriebsratsleiter), Gotthard Wirth (1. Landesbeamte Hohenlohekreis).

Die baulichen Vorbereitungsmaßnahmen am Campus starteten am 12. Januar 2015 mit einer Baumverpflanzung, Kanalbauarbeiten und dem Rückbau eines Parkplatzes. Der offizielle Baustart erfolgte am 2. März 2015. Dank idealem Bauwetter liegt die Baustelle zeitlich bestens im Plan. Mit derzeit fünf Kränen ist die Baustelle mit einer Gesamtfläche von 21.150 qm gut sichtbar. Das geplante Hochregallager wächst kontinuierlich und die unterhalb des Ausbildungszentrums geplante Tiefgarage kann in den nächsten ein bis zwei Wochen mit einer Betonplatte gedeckelt werden. Zur Betonierung der Tiefgarage waren 1.500 m³ Beton erforderlich, der von rund 200 Betonmischfahrzeugen aus zwei Betonwerken über 15 Stunden an die Baustelle angeliefert wurde. Die Bauabnahme für den neuen Parkplatz erfolgt bereits innerhalb der kommenden Tage. Das Unternehmen investiert rund 30 Millionen Euro in die Neubauten. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Analysesysteme

Neue Lösungen für das Verzahnungsmessen

Gleason präsentiert auf der Messe Control zwei Analysesysteme, die der Verzahnungsprüfung neue Möglichkeiten eröffnen sollen: das 300GMSL Multi-Sensor-Zahnradprüfsystem und das GRSL Zweiflanken-Wälzprüfgerät mit integrierter Lasertechnologie.

mehr...

Sensoren

Schwingungen am Greifer vermeiden

Um Schwingungen am Greifer zu vermeiden, müssen zwei Faktoren beachtet werden, die Krafteinwirkung sowie die Roboterbahnplanung. Denn durch die Roboterbeschleunigung unterliegen die Greifer-Komponenten sich permanent verändernden Krafteinwirkungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Endress+Hauser

Drei Firmen unter neuer Leitung

Gleich drei Geschäftsführer von Firmen der Endress+Hauser Gruppe wechseln Ende 2014 in den Ruhestand. Bei den Vertriebsgesellschaften in Deutschland und Österreich sowie bei Endress+ Hauser Process Solutions übernehmen Führungskräfte aus den eigenen...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite