Hardware

Neue Großformat- Systeme von Océ

Océ stellte im Januar das neue All-in-One-System Océ ColorWave 300 für den Großformat-Farbdruck vor. Der Multifunktionsdrucker wickelt sämtliche farbigen und schwarzweißen Druck-, Scan- und Kopieraufträge mühelos ab. Außerdem bringt Océ den neuen Monochrom-Plotter Océ PlotWave 300 auf den Markt, der das Drucken, Kopieren und Scannen kleiner Auflagen technischer Dokumentationen noch einfacher und schneller macht.
Der Anschluss eines USB-Sticks an das System ermöglicht es, Dokumente direkt am dezentralen System auszugeben.

Unternehmen müssen ab sofort nicht mehr in separate Systeme investieren, wenn sie Großformatdokumente in Farbe und Schwarzweiß produzieren möchten. Die neue Océ ColorWave 300 druckt, kopiert und scannt, wobei sich das Gerät durch das kompakte Design sowie sauber sortierte und gestapelte Dokumente besonders gut für Unternehmen mit begrenztem Platzangebot eignet. Nach Aussagen von Océ wurde der Platzbedarf um rund 50 Prozent gegenüber herkömmlichen Drucksystemen reduziert. Speziell für Architekturbüros, Konstruktionsunternehmen und Druckdienstleister wird die Océ ColorWave 300 mit Thermo-Inkjet-Technologie als eine echte Alternative zu konventionellen Großformat-Tonersystemen angeboten.

Energieverbrauch halbiert, Platzbedarf minimiert

Außerdem betont Océ, dass die ColorWave 300 das erste Drucksystem im Markt mit einem wirklich integrierten Scanner ist, denn alle Funktionen werden komfortabel von nur einer Benutzeroberfläche aus gesteuert und nur eine IP-Adresse muss gepflegt werden. Innovative Technologien wie Océ Image Logic und Océ Dynamic Switching ermöglichen, dass schon bei der ersten Anwendung ein überzeugendes Ergebnis erzielt wird. Der leistungsfähige Controller wickelt alle Datenformate – HP-Gl/2, PDF, DWF, JPEG – ohne Geschwindigkeitsverlust ab. Als weiteres Plus wird hervorgehoben, dass Anwender ihre Dokumente auch über ein USB-Flash-Drive drucken und scannen können.

Anzeige

Ziel der Entwicklung bei der Océ ColorWave 300 war es, die Anwenderfreundlichkeit und Workflow-Effizienz eines Schwarzweiß-Systems mit der Vielseitigkeit eines Farbdruckers zu vereinen. Dadurch kann das System technische Dokumente auf wirtschaftliche Weise durch Farbe aufwerten, aber auch farbige Werbematerialien produzieren. Da der Multifunktionsdrucker auf der Thermo-Inkjet-Technologie basiert, produziert er weder Ozon noch Staub und arbeitet zudem geruchlos. Bei der Marktplatzierung des Monochrom-Plotter Océ PlotWave 300 stand für Océ energieeffizienter Druck technischer Dokumente auf höchstem Niveau im Vordergrund. »Unser neues System liegt ganz im Trend, den Druck technischer Dokumente zu dezentralisieren«, erklärt Joerg Gugel, der als Business Unit Manager bei der Océ-Deutschland GmbH für den Bereich Wide Format Printing Systems verantwortlich ist. »In solchen Druckumgebungen müssen Systeme einfach zu bedienen sein sowie energieeffizient und leise arbeiten. Sie müssen auf Abruf druckbereit sein und die Druckaufträge zahlreicher Anwender verarbeiten können. Die Océ PlotWave 300 erfüllt diese Anforderungen durch einfache Bedienung, hohe Energieeffizienz und ein robustes Design besser als alle anderen Produkte ihrer Klasse.«

Herkömmliche rollenbasierte Systeme benötigen lange Aufwärm- und Abkühlphasen. Das verschwendet Zeit und Energie. Mit der patentierten Océ-Technologie Radiant-Fusing bietet die Océ PlotWave 300 eine effiziente Fixierung von Toner auf Papier. Dabei setzt Océ dünne Metallplättchen aus einer äußerst widerstandsfähigen Legierung als Wärmeerzeuger ein, die sich schnell aufwärmen und schnell wieder abkühlen. Folglich ist das System sofort einsatzbereit, verbraucht nur halb soviel Energie wie vergleichbare Systeme, benötigt keine zusätzliche Lüftung für die Kühlung und ist im Leerlauf nahezu geräuschlos. In das System ist zudem ein Katalysator integriert, so dass fast kein Ozon freigesetzt wird – eine gute Basis für eine gesunde Arbeitsumgebung.

Kinderleichte Bedienung und einfache Abläufe

Da sich auch hier ein USB-Stick an das System anschließen lässt, können Dokumente direkt am dezentralen System ausgegeben werden und müssen nicht durch das gesamte Unternehmen getragen werden. Diese Funktion ist besonders wertvoll für Pläne und Dokumente, die regelmäßig überarbeitet und deshalb häufig ausgedruckt werden. Das Ausgabefach befindet sich an der Oberseite des Geräts, wobei die Luftseparation verhindert, dass das Papier knickt oder zu Boden fällt. Der Wechsel der Papierrollen, die Papierzuführung, der Beschnitt und die Registrierung erfolgen automatisch. Außerdem macht die Ladestation an der Schublade eine zusätzliche Ablage neben der Maschine überflüssig.

Auch der Scan-Vorgang ist sehr einfach gestaltet: Die Dokumente werden mit der bedruckten Seite nach oben eingelegt, wobei die Originalbreite automatisch erkannt wird, um Scan-Fehler zu vermeiden. Ein intuitiv gestaltetes Bedienfeld mit Scroll- und Click-Funktionen sowie Smart-Buttons erleichtert die Bedienung sowohl für erfahrene Anwender als auch für Einsteiger.

Mit der Océ-Technologie Color-Image-Logic bietet die Océ PlotWave 300 eine sehr hohe Scan-Qualität. Die automatische Kompensation von Faltkanten und bleichen Farben führt zu besonders guten Scan-Ergebnissen. Die hochauflösende Pico-Printing-Technologie von Océ liefert zudem eine konstant hohe Druckqualität mit gleichmäßigen Flächenfüllungen und klarer Abbildung selbst feinster Details, Linien oder Buchstaben.

Bei der Konstruktion der Océ PlotWave 300 werden solide und verschleißarme Materialien verwendet. Dadurch ist der Plotter langlebiger als vergleichbare Systeme. Empfindliche Bauteile wie die Bildtrommel und andere bewegliche Teile sind komplett abgeschirmt, um das System vor Verschmutzung und unabsichtlicher Beschädigung zu schützen. Stark beanspruchte Teile wie Papierfächer und Bedienelemente wurden zusätzlich verstärkt, was die gesamte Lebensdauer des Systems verlängert. Durch separate Papierzuführung reduziert sich außerdem das Risiko von Papierstaus.

Océ erwartet, dass die Märkte auch in 2010 schwierig bleiben werden. Um die Wettbewerbsposition des Unternehmens und den Vertrieb auch angesichts schwieriger Marktbedingungen zu stärken, wird Océ weiterhin innovative Produkte wie die Océ ColorWave 300 und Océ PlotWave 300 entwickeln. Der Mehrwert von Systemen und Dienstleistungen wird immer stärker zum Hauptkriterium für Investitionsentscheidungen der Kunden. Marktanalysen haben ergeben, dass sich die Mehrzahl der Océ-Kunden für Produkte entscheidet, die innerhalb der vergangenen zwölf Monate eingeführt wurden. -fr-

Océ-Deutschland GmbH, Mülheim an der Ruhr Tel. 02 08/48 45 - 0, http://www.oce.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Fabrik-Vernetzung

Standards setzen sich durch

Datennetze in Fabriken müssen schnell, echtzeitfähig und standardisiert sein, fordert Oliver Riedel, Professor vom Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW) der Universität Stuttgart.

mehr...

3D-Imaging

Innovativer Chip für 3D-Imaging

Vayyar Imaging, ein führender Anbieter von 3D-Imaging-Technologie, bietet künftig laut eigenen Aussagen "das weltweit fortschrittlichste "System on a Chip" (SOC) für die mmWave 3D-Imaging-Technologie" an. Dieser Chip integriere eine bislang noch nie...

mehr...

Gateway

Kleines WLAN-Gateway für serielle Daten

Serielle Daten, die an einer bestimmten Position einer Anlage oder eines Gebäudes erfasst werden, müssen oft über lange Datenleitungen zu einer zentralen Steuerung geführt werden. Hier wäre der Aufbau einer Funkstrecke die elegantere und...

mehr...
Anzeige

Datensicherung

Simple Backup-Lösung

Waxar, Spezialist für betriebssystem-unabhängige Backup-Lösungen, bringt mit Waxar ImageStick eine Datensicherungslösung für PC-basierte Steuerungssysteme auf den Markt. Die Backup-Software, die in einen USB-Stick integriert ist, erstellt auf diesem...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite