Automatisierung

Kundenspezifische Ethernet-Verbindungen

In der industriellen Automatisierungstechnik setzen sich die X-kodierten M 12 Rundstecker für Ethernet-Verbindungen mit bis zu 10 GBit/s Bandbreite mehr und mehr durch. Dementsprechend steigt bei den Entwicklern und Herstellern elektronischer Systeme der Bedarf an kundenspezifischen Verbindungslösungen mit diesem Steckertyp beständig. Für Panelverbindungen mit Flansch- oder Schraubfestigungen, die spezielle Eigenschaften erfüllen müssen, entwickelt ElectronAix individuelle Lösungen.

ElectronAix entwickelt kundenspezifische Ethernet-Verbindungen mit X-kodierten M12-Steckverbindern, die spezielle Eigenschaften erfüllen müssen. (Quelle: Werksfotos ElectronAix)

ElectronAix ist auf die Entwicklung und Lieferung von Sondertypen spezialisiert. Das Unternehmen realisiert kundenspezifische Designs so, dass sie den Vorgaben der Kunden exakt entsprechen.
Einige Kunden benötigen Kabel, bei deren Fertigung besonders enge Längentoleranzen eingehalten werden müssen. Andere brauchen Verbindungen, die unter herausfordernden Bedingungen in der Industrie zuverlässig ihren Dienst versehen – die zum Beispiel staub- und wasserbeständig sind, engen Einbausituationen gerecht werden oder für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie zugelassen sind.
ElectronAix bietet ein breites Spektrum von Lösungen.

Die Steckverbinder können zum Beispiel so gestaltet werden, dass sie Schutzarten bis IP 69K erfüllen. Andere bieten Reinigungs- und Desinfektionsmitteln hohen Widerstand und sind für das Hochdruck- und Dampfstrahlreinigen geeignet. So erfüllen sie die Hygienevorschriften unterschiedlicher Organisationen, beispielsweise der EHEDG (European Hygienic Engineering and Design Group) oder der FDA (Food and Drug Administration).

Dreh- und Angelpunkt des Entwicklungs- und Bemusterungsprozesses sind die strukturierten Geschäftsprozesse, mit denen ElectronAix die typischen Designschritte wie technische Klärung, Zeichnungs-, Muster- und Serienfreigabe sowie die Lieferung lückenlos in der IT abbildet. Dazu zählt auch, dass ElectronAix während der Design-in-Phase den Auftraggebern eine Fülle von Informationen zur Verfügung stellt, zum Beispiel zu den verwendeten Werkstoffen oder Zertifizierungen. Auf Wunsch liefert das Unternehmen auch die CAD-Daten.

Peter Stremmer, der Geschäftsführer von ElectronAix, sieht darin hohen Nutzen für seine Auftraggeber: „Projektmanager und Einkäufer unserer Kunden bestätigen immer wieder, dass wir sie während des ganzen Prozesses zeitnah und umfassend informieren. Dadurch reduzieren sie die Time-to-market bei der Entwicklung neuer Produkte deutlich.“

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite