Mixed Reality

IFS entwickelt HoloLens Anwendung

IFS Labs, die Innovationsabteilung des global agierenden Anbieters von Business Software IFS hat in einer Machbarkeitsstudie eine Integration der Mixed-Reality-Brille Microsoft HoloLens in IFS Applications entwickelt. Die innovative Lösung hebt das Service Management auf ein völlig neues Niveau.

Servicetechniker können Daten aus der Software von IFS direkt in Microsoft HoloLens einblenden (Quelle: IFS)

Die Integration ermöglicht es Servicetechnikern, holografische Daten aus der Software von IFS auf dem transparenten Bildschirm der Brille zu visualisieren und direkt über die Anlage zu projizieren, an der sie gerade arbeiten. Da die Daten unmittelbar vor den Augen der Techniker eingeblendet werden, haben sie beide Hände für ihre Tätigkeiten frei. Dabei erhalten sie in Echtzeit Zugang zu Anlagen-spezifischen Informationen wie Servicehistorie, Leistungsanalysen oder Temperaturstände. Außerdem lassen sich mit der Brille in IFS Applications gespeicherte Wartungsanleitungen abrufen, die die Servicetechniker durch ihre Arbeiten führen. Da die Lösung auch die integrierte Kamera von HoloLens nutzt, können sie die ausgeführten Servicearbeiten einfach dokumentieren und als künftige Referenz in IFS Applications ablegen.

"Unsere neue Lösung hat das Zeug dazu, das Service Management zu revolutionieren", sagt Bas de Vos, IFS Labs Director. "Durch die Integration von Microsoft HoloLens können wir das Servicepersonal dabei unterstützen, durch komplexe Umgebungen zu navigieren, kritische Anlageninformationen abzurufen und damit ihre Produktivität und die ‚First Time Fix’-Raten deutlich zu erhöhen. Das Service Management hat für IFS absolute Top-Priorität und wir wurden auf diesem Gebiet bereits von Analysten als ein führender Anbieter eingestuft. Wir werden hier weiterhin Pionierarbeit leisten und innovative Lösungen entwickeln, die Unternehmen einen konkreten Nutzen bieten."

Anzeige

"Wir sehen ein großes Potenzial darin, Microsoft HoloLens mit Business Software wie IFS Applications zu nutzen und Servicetechnikern damit innovative Tools an die Hand zu geben, die ihre Produktivität steigern", so Brandon Bray, Principal Program Manager Microsoft HoloLens. "Wir schätzen die Zusammenarbeit mit IFS sehr. Sie ermöglicht es beiden Parteien, ihre Märkte zu erweitern und ihren Kunden neue Lösungen mit echtem Mehrwert zu bieten."

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

KI

Mythen über Künstliche Intelligenz

Die einen glauben, Künstliche Intelligenz werde in wenigen Jahren die Welt beherrschen; die anderen zweifeln daran, dass sie überhaupt existiert. IFS erläutert, warum die Wahrheit wie immer in der Mitte liegt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Digitale Transformation

Manufacturing Trends 2018

Diese Trends verändern 2018 die Fertigungsindustrie: Das Internet of Things und der 3D-Druck werden erwachsen, Services werden immer mehr zum Umsatzgaranten. Diese drei Entwicklungen prägen nach Ansicht von IFS  die Fertigungsindustrie im Jahr...

mehr...
Anzeige

ERP

Kriterien für die richtige Wahl

Der weltweit agierende Anbieter von Business Software IFS erläutert, worauf es in Zeiten kontinuierlichen Wandels und neuer Herausforderungen bei einer ERP-Software ankommt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Switch

Schnittstelle zwischen OT und IT

Als Bindeglied zwischen der IT-Ebene und den Automatisierungsnetzwerken (Operational Technology – OT) entwickelte Indu-Sol den Switch Promesh P20. Das Produkt ist auch für den Intec-Preis nominiert.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite