Embedded World 2018

Fujitsu: Mehr Flexibilität und erhöhte Performance der Industrial Mainboards

Hohe Performance und herausragende Qualität „Made in Germany" zeigt Fujitsu auf der Embedded World 2018 in Nürnberg. Einen Schwerpunkt bei Fujitsu bilden die neuen Industrial Mainboards der Reihe Fujitsu D3543-S und D3544-S, welche mit den Low-Power-Prozessoren der Intel „Gemini Lake"-Familie ausgestattet sind.

Mehr Flexibilität und erhöhte Performance der Industrial Mainboards

Zur Wahl stehen die Intel Celeron Prozessoren J4005 und J4105 sowie der Intel Silver Pentium J5005. Die Prozessoren verfügen entweder über zwei oder vier Rechenkerne und zeichnen sich durch einen niedrigen TDP-Wert (Thermal Design Power) von 10 Watt aus. Für Entwickler von Systemen mit eingeschränkten Platzverhältnissen sind vor allem die drei Varianten des D3544 einen Blick wert. Sie basieren auf dem Formfaktor Mini-STX (147 x 140 mm) und ermöglichen es, besonders kompakte Systeme zu realisieren.

Parallel zur Markteinführung der Industrial Mainboards erweitert Fujitsu die Linie seiner bewährten Fujitsu Kit Solutions. Um die Integration der neuen Mini-STX- und Mini-ITX-Mainboards bezüglich Zertifizierungen und Entwicklungszeit für Kunden zu vereinfachen, hat Fujitsu seine Bausätze für „boxed PCs“ um zwei Modelle erweitert.

Einen weiteren Schwerpunkt auf der Embedded World bilden die semindustriellen Mainboards der Extended Lifecycle-Serie von Fujitsu. Zu sehen ist beispielsweise das ATX-Mainboard D3598-B – die perfekte Wahl für rechenintensive Anwendungen. Das Board ist mit einem C422-Chipset von Intel ausgestattet und unterstützt die Prozessoren der Reihe Xeon W-Familie (Sockel LGA2066) des Herstellers. Das D3598-B zielt auf Arbeitsstationen, die beispielsweise in Bereichen wie CAD/CAM, Videobearbeitung und dem Erstellen von Animationen zum Einsatz kommen.

Anzeige

Zudem sind die Industrial Mainboards von Fujitsu zu sehen, die für die aktuelle siebte Generation der Intel Core-Prozessoren („Kaby Lake") ausgelegt sind. Die Boards der Reihe D3433-S2, D3434-S2, D3441-S2 und D3446-S2ergänzen die bereits vorhandene S1-Linie der Hauptplatinen. Alle Mainboard-Modelle der Serien S1 und S2 sind in den Formaten Mini-ITX, µATX und ATX verfügbar und unterstützten sowohl Windows 7 als auch Windows 10. Das gibt Entwicklern eine Vielzahl von Optionen an die Hand, um Embedded-Systeme in unterschiedlichen Formfaktoren und für individuelle Einsatzzwecke zu entwerfen. 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Schneller und kostensicher bauen mit HP3
Mit dem HP3 Stufenmodell bietet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH einen bewährten und ganzheitlichen Lösungsweg für den Neubau, die Erweiterung oder die Modernisierung von Produktionsstandorten an. Bauvorhaben lassen sich damit nicht nur kostensicher realisieren, sondern auch schneller und zukunftsrobuster, was spätere Anpassungen oder Erweiterungen angeht.  

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite