Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Fluidtechnik>

Ventilatoren: Vizekanzler Gabriel besuchte Ebm-Papst Mulfingen

Schweissen & Schneiden 2017Eisele zeigt die Möglichkeiten der Liquidline-Steckanschlüsse

Schweissen & Schneiden 2017: Eisele zeigt die Möglichkeiten der Liquidline-Steckanschlüsse

Mit der Eisele Liquidline bietet das Unternehmen eines der umfassendsten Programme an Verschraubungen und Kühlwasseranschlüssen am Markt.

…mehr

VentilatorenVizekanzler Gabriel besucht Ebm-Papst

Nachhaltigkeit, Energiescouts, Industrie 4.0, die Arbeitsmarktpolitik der SPD und TTIP: Diese und viele weitere Themen diskutierte Sigmar Gabriel, Vizekanzler und Bundesminister für Wirtschaft und Energie, bei seinem Unternehmensbesuch am 12. Februar bei Ebm-Papst in Mulfingen mit Mitarbeitern und Geschäftsführung.

sep
sep
sep
sep
Rainer Hundsdörfer und Sigmar Gabriel

Gabriel kam auf Empfehlung des ehemaligen Bundestagsabgeordneten Rezzo Schlauch sowie auf Einladung von Ebm-Papst, um sich ein Bild vom süddeutschen Vorzeigeunternehmen im Bereich Energieeffizienz und Innovation zu machen.

Rainer Hundsdörfer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ebm-Papst Gruppe, betonte: „Es ist gut und wichtig, dass sich Bundespolitiker immer wieder persönlich über den Zustand der Wirtschaft informieren. Wir konnten heute mit Sigmar Gabriel über viele für uns wichtige Themen sprechen und ihm zeigen, dass wir den Standort Deutschland wertschätzen und weiterentwickeln wollen – und was hierfür aus unserer Sicht seitens der Politik notwendig ist.“

Anzeige

Während seines Rundgangs durch die Produktion energieeffizienter Ventilatoren für Kälte- und Klimaanlagen im Werk Mulfingen-Hollenbach wurden aktuelle wirtschaftspolitische Themen an eigens errichteten Gesprächsinseln thematisiert.
Hundsdörfer zeigte auf, dass Ebm-Papst sich gegen asiatische Produktpiraterie – rund 150 - 200 Mio. € Umsatz gingen dem Weltmarktführer dadurch pro Jahr verloren– durch eine hohe Innovationsquote sowie eine konsequente strafrechtliche Verfolgung vor Ort schütze.

Sigmar Gabriel und Eva-Maria Wolfart

Die Auszubildende Eva-Maria Wolfart, im Sommer auf internationaler Tour durch die USA, stellte dem Vizekanzler das mittlerweile von 53 Industrie- und Handelskammern angewandte Projekt der Energiescouts vor. Ebm-Papst hatte die Energiescouts 2010 ins Leben gerufen. Über 1.500 junge Auszubildende suchen seitdem in ihren Unternehmen nach Energiesparpotentialen und sparten so allein bei Ebm-Papst rund 1 Mio. € an Energiekosten ein. Das Projekt ist mehrfach ausgezeichnet und wurde im Sommer bereits beim Umweltprogramm der Vereinten Nationen in New York vorgestellt.

Das Bekenntnis für die Investitionen in Deutschland betonte Hans Peter Fuchs, Geschäftsführer Finanzen und Controlling, und verdeutlichte dies an aktuellen Unternehmenskennzahlen. Der Ventilatorenspezialist investiert aktuell über 100 Mio. € in den Ausbau seiner Kapazitäten in Forschung & Entwicklung, Produktion, Logistik und Verwaltung – davon allein 80 Mio. € am Standort Mulfingen. Es sei wichtig, dass der Staat stärker in den Ausbau und Modernisierung der Infrastruktur investiere. Ein gut ausgebautes Straßennetz werde gebraucht, ebenso wie eine gute Internetanbindung und Netzgeschwindigkeit, die gerade in ländlichen Regionen nicht ausreichend seien.  

Diese sind für die Umsetzung von Industrie 4.0 entscheidend, um einen Datentransfer in Echtzeit zu gewährleisten. Bereits seit 2009 arbeitet Ebm-Papst intensiv an der Vernetzung seiner Produktionseinheiten. Alexander Frank, Leiter Entwicklung Verfahren, veranschaulichte die Digitalisierung der Fertigung an einer Produktionsinsel von Ventilatoren.

In einer Rede vor rund 200 Mitarbeitern des Produktionswerkes ging der Bundesminister auf die wichtige Rolle des Außenhandels für deutsche Unternehmen und die Qualifizierung von Fachkräften ein. Außerdem erläuterte er verschiedene Möglichkeiten, wie die Bundesregierung die Förderung von Energieeffizienz im Gebäudebereich bereits heute schon unterstützt.

Bundesminister für Wirtschaft und Energie Sigmar Gabriel: “Heute konnte ich mich wieder von einem Unternehmen überzeugen, das es versteht, qualitative, nachhaltige und vor allem energieeffiziente Produkte zu entwickeln und sich dabei gegen eine starke internationale Konkurrenz durchzusetzen. Und das schaffen Sie nicht nur durch innovative Ideen, sondern auch, weil Sie die Digitalisierung in der Produktion erfolgreich umgesetzt haben. Toll ist auch die Idee, Ihre Auszubildenden als Energiescouts einzusetzen.“ kf

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Ebm-Papst Energiescouts in New York

Azubi-Projekt on TourEbm-Papst Energiescouts reisen in die USA

Es war ein ambitioniertes Ziel – drei Ebm-Papst Energiescouts reisten vom 1. bis zum 7. Juni in die USA, um dort für die von US-Präsident Barack Obama angestoßenen Themen Klimaschutz, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit zu sensibilisieren.

…mehr
Ventilatorenwand in einem Klimazentralgerät

VentilatorenwändeStärker im Verbund

Vor rund einem Jahrzehnt begann in der Lüftungs- und Klimatechnik der Siegeszug von energieeffizienten Ventilatoren mit EC-Motoren. Neben dem Einsatz als Einzelkomponenten zur Luftförderung gewinnt aber auch eine Kombination von mehreren Ventilatoren – eine so genannte Ventilatorenwand– sowohl bei neuen, aber auch bei zu modernisierenden LüKK-Anlagen immer mehr an Bedeutung.
…mehr
Produktion bei Ziehl-Abegg

Starkes Wachstum beim Ventilatoren- und...Ziehl-Abegg steigert Umsatz

Der Umsatz des Ventilatoren- und Motorenherstellers Ziehl-Abegg ist in der ersten Jahreshälfte um 12 Prozent auf 268 Millionen Euro gestiegen.

…mehr
ebm-papst

Ventilatoren und Motorenebm-papst weltweit weiter auf Wachstumskurs

Das Geschäftsjahr 2016/17 konnte ebm-papst mit dem höchsten Umsatz der Unternehmensgeschichte abschließen.

…mehr
EC-Motoren: Starke Leistung für reine Luft

EC-MotorenStarke Leistung für reine Luft

Jeder Mitarbeiter hat Anspruch auf saubere Atemluft. Das gilt auch für die metallbearbeitende Industrie. Hier entstehen bei der spanenden und spanlosen Bearbeitung durch die eingesetzten Kühlschmierstoffe Aerosole, Ölnebel und Dämpfe, die die Luft in der Produktionsumgebung verschmutzen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung