Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Fluidtechnik> Restölgehalt unter 0,01 mg/m3

Mikrofluidik und DosiertechnikFett ganz fein

Serienproduktion der neuen Gleitringdichtung

Viele verbinden den Begriff Mikrofluidik noch immer ausschließlich mit der Medizin- oder Biotechnik, aber mittlerweile findet man Anwendungen in fast allen industriellen Bereichen.

…mehr

Ölfreie KompressorenRestölgehalt unter 0,01 mg/m3

In herkömmlichen Kompressoren wird Öl als Dichtmedium und zur Kühlung in den Kompressionsraum eingespritzt. Besonders in der Pharma-, Chemie-, Halbleiter- oder Lebensmittelindustrie ist jedoch ölfreie Druckluft unverzichtbar, ebenso in der Medizinbranche. Bislang gab es nur zwei Möglichkeiten der ölfreien Drucklufterzeugung: Der Einsatz eines ölfreien Schraubenkompressors, was eine deutlich höhere Verdichtungstemperatur, einen entsprechend niedrigen Wirkungsgrad sowie höhere Spaltverluste mit sich bringt – oder die mehrstufige Filterung der Druckluft aus konventionellen Kompressoren, was hohe zusätzliche Energiekosten verursacht und keine 100-prozentige Sicherheit gewährleistet. Um diese Nachteile zu umgehen, hat Boge ein neues Konzept für die ölfreie Drucklufterzeugung entwickelt und in einer Baureihe umgesetzt. Die Bluecat Kompressoren nutzen als Basis einen effizienten Schraubenkompressor der S-Baureihe – mit herkömmlicher Öleinspritzung. Der Clou: Direkt hinter der Verdichterstufe ist ein Converter integriert, der das in der Druckluft enthaltene Öl zu Kohlendioxid und Wasser oxidiert. Die gereinigte Druckluft weist einen Restölgehalt von unter 0,01 mg/m3 auf und gilt damit als absolut ölfreie Druckluft. Ein Ergebnis, das unabhängig von der Qualität der Ansaugluft erzielt wird: Auch ölbelastete Ansaugluft wird im Converter zuverlässig ölfrei.

sep
sep
sep
sep
Anzeige
Ölfreie Kompressoren: Restölgehalt unter 0,01 mg/m3

Die integrierte Converter-Lösung dieses Konzeptes bietet im Vergleich zu externen, nachgeschalteten Convertern viele Vorteile: Sie ist effizienter und spart Kosten, die teure Kondensat-Entsorgung entfällt. Und im Vergleich zu nachgeschalteter Druckluftaufbereitung ist der Wartungsaufwand geringer und die Sicherheit höher. Die neuen Modelle decken die Leistungsklassen 30 und 37 kW ab und liefern 3,71 bis 5,01 m3/min ölfreie Druckluft bei acht, zehn oder 13 bar. Außerdem ist noch eine Variante mit frequenzgeregeltem Antrieb erhältlich. st

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

DZM-Baureihe

Powtech 2017Vakuumpumpen und Gebläse von Atlas Copco

Auf der Powtech in Nürnberg zeigte Atlas Copco energieeffiziente Lösungen für die pneumatische Förderung mit ölfreier Druckluft und Vakuum.

…mehr
Fertigungslinie Frequenzumrichter

Smarte SerienproduktionBoge investiert 2 Millionen in intelligente Fabrik

Boge Kompressoren hat rund 2 Millionen Euro in eine intelligente Produktion in Bielefeld investiert. Auf 2.000 m2 ist eine Fertigungsstrecke in Betrieb gegangen, die Bauteil, Technik und Mensch miteinander verbindet.

…mehr
Kompressor

DruckluftversorgungKompressoren für die Werkzeugindustrie

Auf der EMO präsentiert der Druckluftspezialist Kaeser Produkte und Dienstleistungen, die Nutzern aller Größenordnungen und Branchen die passende Lösung für eine wirtschaftliche und vor allem im Sinne von Industrie 4.

…mehr
Wolf D. Meier-Scheuven, Boge Kompressoren

Unternehmer des JahresBoge Geschäftsführer Wolf D. Meier-Scheuven erhält Auszeichnung

Wolf D. Meier-Scheuven, geschäftsführender Gesellschafter von Boge Kompressoren, erhält die Auszeichnung „Unternehmer des Jahres 2017 Ostwestfalen-Lippe“.

…mehr
Pfeiffer Vacuum kauft zwei neue Fräsmaschinen

Neue FräsmaschinenPfeiffer Vacuum investiert in die Ausbildung

Pfeiffer Vacuum investiert kontinuierlich in die Ausbildung junger Nachwuchskräfte. In der Ausbildungswerkstatt in Asslar hat der Vakuumspezialist gerade zwei neue Fräsmaschinen im Wert von circa 300.000 Euro in Betrieb genommen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung