Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Fluidtechnik> Eine Kompensation der Viskosität

DruckluftmessgeräteLaserforschungszentrum Cala wendet Technologie von Beko an

Laserforschungszentrum CALA

Wenn für die medizinische Wissenschaft eine neue Denk- und Forschungsschmiede entsteht, dann wird Vision zur Wirklichkeit. So auch auf dem Forschungscampus Garching bei München: Seit 2008 wird dort das Laserforschungszentrum Centre for Advanced Laser Applications, kurz Cala, geplant. In seinem Technikraum sorgen Druckluftmesssysteme von Beko Technologies für eine lückenlose Überwachung.

…mehr

StrömungswächterEine Kompensation der Viskosität

ist die herausragende Eigenschaft der Strömungswächter des Typs DKM von Meister Strömungstechnik. Sie arbeiten nach dem Schwebekörper-Prinzip und werden zur Überwachung des Durchflusses von Ölen und anderen viskosen Stoffen eingesetzt. Aufgrund der Viskositätskompensation erfolgt auch bei einer Änderung der Viskosität eine zuverlässige Schaltpunktüberwachung – und zwar innerhalb einer kinematischen Viskosität von 30 bis 600 cSt.

sep
sep
sep
sep
Strömungswächter: Eine Kompensation  der Viskosität

Mithilfe einer Rückstellfeder am Schwebekörper ist die Ausrichtung des Strömungswächters in der Applikation beliebig. Die sehr robust gebauten Geräte bieten eine sehr hohe Druck- und Temperaturfestigkeit. Die Edelstahlversion ist für Drücke bis 300 bar einsetzbar. In der Standardausführung sind die Strömungswächter bis 120 °C betriebssicher, eine Hochtemperaturausführung gestattet Betriebstemperaturen bis 160 °C.

Die Schaltüberwachung erfolgt über einen Reedkontakt, der sich in einem vergossenen Gehäuse befindet. Je nach Anschlussart (Steckverbinder oder Kabel) können die Schutzklassen IP65 bzw. IP67 erreicht werden. Optional lassen sich statt einem auch bis zu vier Schaltpunkte innerhalb des Messbereichs unabhängig überwachen. Es steht eine Vielzahl von Ausführungen zur Verfügung für Durchflussmengen von 0,5 bis 110 l/min. Für eine zusätzliche optische Anzeige sind die Geräte DKM/A vorgesehen. Die Strömungswächter sind auch in einer explosionsgeschützten Version erhältlich.

Anzeige

Die Meister Strömungstechnik ist seit über 20 Jahren ein weltweit agierender Hersteller im Bereich der Durchflussmesstechnik. Die Produktpalette umfasst einfachste Überwachungsgeräte bis hin zu hochgenauen Durchflussmessern. Hierbei werden die unterschiedlichsten Techniken angewandt, u.a. Schwebekörperdurchflussmesser, Paddelwächter, Drehkolbenzähler und Flügelrad-Zähler. st

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Durchflussmessgeräte: Sensibles Fühlen

DurchflussmessgeräteSensibles Fühlen

und die Strömung bewachen, das können die Produkte der Firma Ege Electronik aus Gettorf, die mit ihren Produkten wie Strömungswächter, Infrarot-, Opto- und Ultraschallsensoren seit 1976 Spezialsensoren für die Automatisierung fertigt.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

News: Meister Strömungstechnik: Jubiläum

NewsMeister Strömungstechnik: Jubiläum

25 Jahre Firmengeschichte

…mehr
Produkt-Konfigurator: Online-Suchmaschine

Produkt-KonfiguratorOnline-Suchmaschine

Die neue Version des Produkt-Konfigurators Flowprofi von Meister Strömungstechnik ist online. Der Konfigurator ermöglicht es nun auch, den optimalen Durchflussmesser für Gase zu finden. Das Online-Tool, das unter www.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Laserforschungszentrum CALA

DruckluftmessgeräteLaserforschungszentrum Cala wendet Technologie von Beko an

Wenn für die medizinische Wissenschaft eine neue Denk- und Forschungsschmiede entsteht, dann wird Vision zur Wirklichkeit. So auch auf dem Forschungscampus Garching bei München: Seit 2008 wird dort das Laserforschungszentrum Centre for Advanced Laser Applications, kurz Cala, geplant. In seinem Technikraum sorgen Druckluftmesssysteme von Beko Technologies für eine lückenlose Überwachung.

…mehr
Konzernzentrale

Prognose erreichtMann+Hummel: vorläufige Geschäftszahlen 2017

Filterhersteller Mann+Hummel hat seine vorläufigen Eckdaten zum Geschäftsjahr 2017 vorgelegt. Die Gruppe erzielt einen Umsatz von 3,9 Milliarden Euro.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung