Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Fluidtechnik> Zur Identifikation unbekannter

Mikrofluidik und DosiertechnikFett ganz fein

Serienproduktion der neuen Gleitringdichtung

Viele verbinden den Begriff Mikrofluidik noch immer ausschließlich mit der Medizin- oder Biotechnik, aber mittlerweile findet man Anwendungen in fast allen industriellen Bereichen.

…mehr

GasanalysesystemeZur Identifikation unbekannter

Gase eignen sich die neuen Gasanalysesysteme Omni Star und Thermo Star der Pfeiffer Vacuum GmbH. Mit den beiden Benchtop-Analysesystemen kann die Überwachung der Prozessanalyse für bis zu 128 verschiedene Gase genau durchgeführt werden. Die Analysesysteme bestehen aus einem beheizten und temperaturgeregelten Gaseinlasssystem, dem Massenspektrometer Prisma Plus, einer trockenen Membranvakuumpumpe und der Turbopumpe HiPace. Sie eignen sich zur qualitativen und quantitativen Gasanalyse. Hierbei decken die Geräte die Massenbereiche 1 bis 100 amu, 1 bis 200 amu und 1 bis 300 amu ab. Dank Kapillareinlass ist eine nahezu entmischungsfreie Gaszuführung möglich. Für sich ändernde Drücke bietet sich optional ein druckgeregelter Gaseinlass an. Die Geräte verfügen über eine Kapillare aus Edelstahl (Omni Star) beziehungsweise Quarz (Thermo Star), die mit einem Heizschlauch bis 350 °C geheizt werden kann. Dadurch wird die Kondensation von Dämpfen während der Prozessanalyse verhindert. Das Gasanalysegerät Thermo Star ist eine Variante, die speziell für die Kopplung mit Thermowaagen konzipiert ist. Mittels einer Quarzkapillare können Gasproben mit hoher Temperatur eingelassen werden.

sep
sep
sep
sep
Anzeige
Gasanalysesysteme: Zur Identifikation unbekannter

Beide Geräte überzeugen durch ihre einfache Handhabung. Sie sind direkt anschließbar und zum sofortigen Einsatz bereit. Dank ihrer kompakten Abmessungen lassen sie sich nahezu überall aufstellen und sind darüber hinaus leicht transportabel. Die Bedienoberfläche ist benutzerfreundlich und über das hinterleuchtete LCD-Display lassen sich alle gerätespezifischen Parameter ablesen. Die Anwendungsgebiete erstrecken sich von chemischen Prozessen über Halbleiterindustrie, Metallurgie, Fermentation, Katalyse und Lasertechnik bis zur Umweltanalyse. lg

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Gasanalysesysteme: Hohe Messgeschwindigkeit

GasanalysesystemeHohe Messgeschwindigkeit

Pfeiffer Vacuum bietet mit den Gasanalysesystemen Sputter Process Monitor SPM 220 und High Pressure Analyzer HPA 220 zwei Neuheiten. Beide Lösungen basieren auf dem bewährten Massenspektrometer Prisma Plus in Kombination mit einem trocken verdichtenden Hi-Pace-Turbopumpstand.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

NewsPfeiffer Vacuum Technology: Wechsel im Vorstand

Wolfgang Dondorf scheidet zum 30. Juni 2007 wunschgemäß im Alter von 63 Jahren aus seinem Amt aus

…mehr

NewsPfeiffer Vacuum: Umsatz-Prognose für 2011 bestätigt

Mit einer hervorragenden Präsenz von 48,02 Prozent und etwa 400 Aktionären vor Ort fand die ordentliche Hauptversammlung von Pfeiffer Vacuum in der Stadthalle in Wetzlar statt. Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Michael Oltmanns führte durch eine harmonische Hauptversammlung, bei der die jüngste Akquisition des Unternehmens im Mittelpunkt stand.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Kompaktejektoren

KompaktejektorenHandhabung poröser Werkstücke erleichtert

Im Bereich Vakuumtechnik erweiterte Aventics sein Produktportfolio. Im August 2017 brachten die Pneumatikspezialisten aus Laatzen die Serie ECD mit vier Kompaktejektoren auf den Markt.

…mehr
Messkoffer

MesskofferKundenspezifisch bestückt

Der Werdohler Fluidtechnik-Spezialist Stauff hat sein Programm an Messboxen der Baureihen SMB und SMB-DIGI überarbeitet und liefert diese ab sofort in einer nicht nur optisch ansprechenderen, sondern auch praktischeren Ausführung.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung