Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Fluidtechnik> Fließende Designs

DruckluftmessgeräteLaserforschungszentrum Cala wendet Technologie von Beko an

Laserforschungszentrum CALA

Wenn für die medizinische Wissenschaft eine neue Denk- und Forschungsschmiede entsteht, dann wird Vision zur Wirklichkeit. So auch auf dem Forschungscampus Garching bei München: Seit 2008 wird dort das Laserforschungszentrum Centre for Advanced Laser Applications, kurz Cala, geplant. In seinem Technikraum sorgen Druckluftmesssysteme von Beko Technologies für eine lückenlose Überwachung.

…mehr

Design PlattformFließende Designs

können jetzt über eine kombinierte Design Plattform so integriert werden, dass ein noch durchgängigeres Arbeiten möglich ist und der jeweilige Entwickler seine spezifische Sicht auf das Projekt besitzt. Die Fluid Design Modules der E³.series von Zuken ermöglichen also ein gleichzeitiges Arbeiten sowohl des Fluid- als auch des Elektrikentwicklers. Das führt zu einer besseren Zusammenarbeit bei gleichzeitiger Qualitätssteigerung und Reduzierung der Designzyklen.

sep
sep
sep
sep

Die vollständig innerhalb des elektrischen Systems integrierte und angepasste Plattform liefert Fluid-Ingenieuren eine spezielle Design Umgebung mit eigenen Objekten wie Rohren, Schläuchen und Armaturen. Hydraulische und pneumatische Schaltplanseiten werden im Projektbaum dargestellt, ebenso wie hydraulische und pneumatische Bauteile im Bauteilbaum. Benutzerdefinierte Ansichten erlauben es allen Anwendern, die gewünschte detaillierte Ansicht selbst einzustellen. Das gleichzeitige Arbeiten innerhalb einer MultiUser-Umgebung wird durch die E³.enterprise Edition möglich. Mit E³.panel wird auch der physikalische Aufbau von Fluid-Bauteilen ermöglicht – immer synchron mit der Fluid-Schemazeichnung. Außerdem werden alle notwendigen Rohr- und Schlauchverbindungen auf Knopfdruck berechnet und gerouted. st

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Mechatronische Stückliste: Zusammenarbeit steuern

Mechatronische StücklisteZusammenarbeit steuern

Etwa 80 Prozent der Entwicklungsingenieure sind nach einer VDMA-Umfrage mit den Schnittstellen von Mechanik- und Elektronik-CAD-Systemen in Bezug auf die Mechatronik-Entwicklung unzufrieden.

…mehr
E-CAD: Neue Suite

E-CADNeue Suite

Mit der neuen Suite WS-CAD ist eine umfangreiche E-CAD Software für viele Einsatzmöglichkeiten und Projekte auf dem Markt - egal ob in der Elektro-, Fluidtechnik, Elektroinstallation oder Gebäudeautomation.

…mehr
E-CAD: Gerätemakros beschleunigen Engineering

E-CADGerätemakros beschleunigen Engineering

Welten verbinden: Dieses Ziel treibt Kooperationspartner Festo und Eplan gleichermaßen an. Ein speziell für Anwender entwickeltes Datenpaket von Festo mit über 2000 intelligenten Gerätemakros gibt jetzt Stärke im mechatronischen Orbit der CPX-Terminals. Anwender der Eplan Plattform können damit Übersichtsdarstellungen, Elektroschalt- und Pneumatikpläne sowie SPS-Übersichten einfach und komfortabel erstellen.…mehr
CAE-Software: Funktionale Erweiterungen und neue Module

CAE-SoftwareFunktionale Erweiterungen und neue Module

Gute Aussicht: Lösungsanbieter Eplan präsentiert zur SPS IPC Drives im November die neue Version 2.2 der Eplan Plattform. Zahlreiche funktionale Erweiterungen und innovative Zusatzmodule, beispielsweise zur Feldverkabelung, eröffnen Anwendern neue Perspektiven im Engineering. Schnelle Projektierungsergebnisse liefern die neue grafische Makroauswahl, die intelligente Klemmenauswertung sowie automatische Abbruchstellen beim Kopieren von Schaltungsteilen. Projekteure erhalten ein handfestes System, das Prozesse beschleunigt und die Basis zur Standardisierung und Automatisierung liefert.…mehr
E-CAD: „Auf jeden Fall punkten“

E-CAD„Auf jeden Fall punkten“

Nach aller Welt streckt der Lösungsanbieter Eplan seine Fühler aus. Vor wenigen Wochen wurden in Japan erste organisatorische Grundsteine für den Markteintritt gelegt. Wie weit der Blick über den Tellerrand noch geht, erfuhr SCOPE-Chefredakteur Hajo Stotz im Gespräch mit Maximilian Brandl, Vorsitzender der Geschäftsführung und Dieter Pesch, Leiter Produktmanagement & Entwicklung.
…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung