Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Fluidtechnik> Bei Heidi in den Bergen

DruckluftmessgeräteLaserforschungszentrum Cala wendet Technologie von Beko an

Laserforschungszentrum CALA

Wenn für die medizinische Wissenschaft eine neue Denk- und Forschungsschmiede entsteht, dann wird Vision zur Wirklichkeit. So auch auf dem Forschungscampus Garching bei München: Seit 2008 wird dort das Laserforschungszentrum Centre for Advanced Laser Applications, kurz Cala, geplant. In seinem Technikraum sorgen Druckluftmesssysteme von Beko Technologies für eine lückenlose Überwachung.

…mehr

AtemluftgeräteBei Heidi in den Bergen

steht sie unbegrenzt und jederzeit zur Verfügung - für reine Luft am Arbeitsplatz muss dagegen Sorge getragen werden, zum Beispiel mit den neuen Atemluftgeräten von Donaldson. Atemluftgeräte sind unverzichtbar für die Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter beim Einsatz in vielen Service- und Instandhaltungsbereichen. Die erzeugte Druckluft muss, z.B. bei Sandstrahl- und Lackierarbeiten, bei der Tankreinigung oder der Asbestsanierung, zu Atemluft aufbereitet werden. Für diese Aufgabe wurden die neuen ALG 20 Atemluftgeräte entwickelt. Sie eignen sich zur Bereitstellung von Atemluft besonders gut, da die Komponenten in einem handlichen und stabilen Koffer aus Polyethylen untergebracht sind, der keine externe Stromversorgung benötigt - eine ideale Voraussetzung für den mobilen Einsatz unter rauen Umgebungsbedin-gungen. Mit den Maßen 38 x 49 x 26 cm (H x B x T) und einem Gewicht von nur sieben Kilogramm ist das kompakte Atemluftgerät, mit dem bis zu vier Personen gleichzeitig versorgt werden können, leicht in der Handhabung.

sep
sep
sep
sep
Anzeige
Fluidtechnik: Bei Heidi in den Bergen

Die jetzt vorgestellte neue Generation der Atemluftgeräte ist mit den nach ISO 12500-1 validierten hochwirksamen Druckluftfiltern ausgestattet. Als erste Stufe der Luftaufbereitung kommt ein Submikrofilter zum Einsatz, der sowohl kleinste Partikel bis zu 0,01 µm als auch Wasser- und Ölaerosole zuverlässig zurückhält. Die Abscheidung von Geruchsstoffen und Öldämpfen bis zu einem Restölgehalt von < 0,003 mg/m³ erfolgt durch einen Adsorptions-Aktivkohlefilter.

Bei starker Verunreinigung der zugeführten Druckluft kann der ersten Stufe ein Hoch-leistungs-Mikrofilter vorgeschaltet werden, der bereits die größten Verunreinigungen zurückhält und somit die Standzeit des folgenden Submikrofilters erhöht. Die eingesetzten DF-Filter der Marke Donaldson Ultrafilter garantieren nicht nur eine hohe Betriebssicherheit, sondern arbeiten durch den geringen Druckverlust auch besonders energie- und kosteneffizient. Der für die anzuschließenden Atemschutzgeräte erforderliche Arbeitsdruck wird über einen verriegelbaren Druckregler an der Ausgangsseite des ALG 20 eingestellt. Der Druck kann von maximal 16 bar auf das gewünschte Niveau heruntergeregelt werden. Den aktuellen Ausgangsdruck zeigt ein Manometer an. Die einzelnen Aufbereitungskomponenten werden durch den kompakten Koffer zuverlässig vor äußeren Einflüssen wie etwa Staub geschützt.

Ein entscheidender Sicherheitsfaktor bei mobilen Einsätzen ist die Wartungsfreundlichkeit. Ein batteriebetriebener Timer erfasst die Betriebsstundenzahl des Atemluftgerätes und signalisiert die Notwendigkeit eines Filteraustausches über Leuchtdioden. Beim Filterwechsel zeigt sich ein weiterer Vorteil: Die Filtergehäusekombination ist schwenkbar, ohne das Verbindungen oder Rohrleitungen gelöst werden müssen. Dies ermöglicht einen einfachen Zugang zu den Filterelementen, einen schnellen Service und eine hohe Betriebssicherheit. Der nominale Volumenstrom erreicht 90 m3/h, so dass bis zu vier Personen parallel mit sauberer, geschmacks- und geruchsfreier Atemluft versorgt werden können. Die Atemluft entspricht hohen Anforderungen bis zur ISO-Qualitätsklasse 1 (für Öl und Partikel). Für den Betrieb in ATEX Zone 2 für Gase und Zone 22 für Staub stehen entsprechend ausgestattete Varianten des Donaldson Atemluftkoffers zu Verfügung.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Atemschutzsysteme: Saubere Luft

AtemschutzsystemeSaubere Luft

Das tragbare Atemschutzsystem Autoflow XP von Kemper zeichnet sich durch ein leistungsstarkes Gebläse bei gleichzeitig geringem Gewicht und kompakter Bauweise aus. Das akkubetriebene Gerät erzeugt einen konstanten Überdruck in einem Schutzhelm, so dass gefährliche Rauch- und Schadstoffe nicht eindringen können.

…mehr
Atemschutzmasken, Gas-Messgeräte: Schutz mit  hohem Tragkomfort

Atemschutzmasken, Gas-MessgeräteSchutz mit hohem Tragkomfort

„Arbeitsschutz muss sein“ - unter diesem Motto präsentiert die A + A wirksame Prävention, Produkte rund um den persönlichen Schutz, die betriebliche Sicherheit und die Gesundheit bei der Arbeit. Weitreichende Felder, die ein hohes Maß an Flexibilität in den Entwicklungsabteilungen der Aussteller erfordern.
…mehr
Schweißermaske: Böse Zinkoxidrauche

SchweißermaskeBöse Zinkoxidrauche

entstehen beim Schweißen von Metallen. Zinkoxid (und Ozon) wird vor allem beim Schweißen hochlegierter (Zinklegierung) Metalle frei. Durch die extrem hohen Temperaturen von nahezu 2.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Hydraulikfilter: Hohe  Schmutzaufnahmekapazität

HydraulikfilterHohe Schmutzaufnahmekapazität

Die Hydraulikfilter aus dem Hause Donaldson. Spezialisiert auf leistungsstarke und kosteneffiziente Filtration bietet das Unternehmen ein breites Produktportfolio für die Hydraulikindustrie. In allen drei Druckstufen – Nieder-, Mittel- und Hochdruck – stehen hocheffiziente Baureihen als Vor- und Rücklauffilter für die verschiedenen Reinheitsklassen zur Verfügung.

…mehr
Filter: Mächtig viel Schmutz

FilterMächtig viel Schmutz

aufnehmen können die Triboguard DX2 Filter. Die Baureihe zeichnet sich durch ein innovatives 2-in-1-Design aus: Mit einem äußeren Filterelement, Durchströmung von Außen nach Innen, und einem inneren Filterelement, Durchströmung von Innen nach Außen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung