Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik

Erneuerbare EnergienCEE Group kauft Juwi-Windpark Gollenberg

Windpark Gollenberg in Rheinland-Pfalz

Die Hamburger Beteiligungsgesellschaft CEE Group setzt den Ausbau ihres Windkraft-Portfolios fort und erwirbt den aktuell im Bau befindlichen Windpark Gollenberg in Rheinland-Pfalz. Verkäufer ist die Juwi Energieprojekte GmbH, die als Generalübernehmer auch die Bauphase verantwortet.

…mehr

PhotovoltaikanlagenAuf deutschen Dächern

Deutschland hat viele Dächer. Und einige davon – vor allem die großen Flachdächer – sind im Besitz von Unternehmen. Ein solches Flachdach gehört auch Klaus Dienes. Er ist der geschäftsführende Gesellschafter des Verpackungsmittel-Herstellers Dienes Packaging. Das Unternehmen begann 2003 mit der Produktion von Kunststoffverpackungen am Standort Kaiserslautern. Es ist spezialisiert auf die Herstellung von Kunststoffkanistern und Kunststoffflaschen im Extrusionsverfahren. In Kaiserslautern beschäftigt es derzeit etwa 60 Mitarbeiter.

sep
sep
sep
sep
Photovoltaikanlagen: Auf deutschen Dächern

Das Firmendach hat eine Gesamtfläche von mehr als 25.000 Quadratmetern. Damit bietet es geradezu ideale Bedingungen für die Gewinnung von Sonnenenergie. Das haben auch die Energie-Fachleute im Hause Juwi Solar erkannt. Das Tochterunternehmen der Juwi-Gruppe, einem der weltweit führenden Spezialisten für erneuerbare Energien, hat im Herbst 2011 auf dem Dienes-Dach eine der größten Photovoltaik-Anlagen realisiert, die derzeit in Kaiserslautern zu finden sind. Mit einer Nennleistung von gut einem Megawatt gehört diese Anlage zu den drei größten Solarprojekten in der Stadt. Pro Jahr liefert sie rund eine Million Kilowattstunden sauberen Strom. Damit deckt sie immerhin den Jahresbedarf von mehr als 250 Privathaushalten ab. Die 4.347 polykristallinen Solarmodule dieser modernen Photovoltaik-Anlage produzieren so viel Sonnenstrom, dass damit jährlich 683 Tonnen des klimaschädlichen Treibhausgases Kohlendioxid vermieden werden können.

Anzeige

Die Beweggründe vieler Unternehmer, sich die Sonne aufs Dach zu holen, liegen auf der Hand. Dennis Westhäußer, Projektmanager bei Juwi, bringt es auf den Punkt: „Firmen, die Solarprojekte auf Hallen, Bürogebäuden, Lagerhallen oder Produktionsstätten realisieren, haben nicht nur einen Imagegewinn, sondern auch zusätzliche Einnahmen aus Vergütung oder Pacht. Darüber hinaus können Flächen sinnvoll, effizient und wirtschaftlich doppelt genutzt werden“.

Im direkten Gespräch zeigte sich Unternehmer Klaus Dienes zudem überaus zufrieden mit der professionellen und verantwortungsbewussten Ausführung seitens der Juwi-Techniker. Er hat die Einnahmen aus der Verpachtung inzwischen in seinen Maschinenpark re-investiert. Es ist leicht nachvollziehbar, dass dieses Win-Win-Modell für viele Unternehmer weitaus attraktiver ist als langwierige fiskalische Abschreibungen.

Nicht zuletzt spiegelt sich in solchen Aktivitäten auch eine unternehmerische Grundhaltung wider. „Die Dienes Packaging GmbH möchte mit der Installation der Photovoltaik-Dachanlage einen wichtigen Beitrag für den Klimaschutz und zur Verringerung von Treibhausgasemissionen leisten“, sagt Klaus Dienes, der noch weitere Klimaschutz-Maßnahmen für seinen Betrieb ankündigt. „Wir werden im Großraum Berlin die nächste Inhouse-Produktion beginnen. Damit leisten wir einen weiteren, wenn auch kleinen Beitrag zur Schonung der Umwelt und der Energieressourcen, da die Verpackungen direkt beim Kunden hergestellt werden. Dadurch entfallen die energieaufwendigen Lkw-Transporte zum Kunden“, so Dienes.

Es gibt übrigens noch einen Mann, der das Photovoltaik-Dach des Verpackungsmittel-Herstellers so richtig klasse findet: Klaus Weichel, Oberbürgermeister von Kaiserslautern. Anlässlich der Inbetriebnahme der neuen Anlage bekundete er:„Ich freue mich sehr über die Initiative. Es ist ein weiteres Beispiel kreativen Unternehmertums in Kaiserslautern und willkommener Schritt auf dem Weg als Solarstadt, den Anteil regenerativer Energien an der Stromproduktion bis zum Jahr 2020 auf 20 Prozent zu steigern.“ ms

Intersolar, Halle B5, Stand 220

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Organische Solarzelle aus einer metall-organischen Gerüstverbindung

Organische PhotovoltaikKIT entwickelt erste Solarzelle aus Molekülgerüsten

Forscher am KIT haben ein neuartiges Material entwickelt, das sich für die Photovoltaik eignet. Erstmals wurde auf der Basis von metall-organischen Gerüstverbindungen (MOF) eine funktionsfähige, aus einer einzelnen Komponente bestehende organische Solarzelle hergestellt. Das Material ist hoch-elastisch und könnte auch als flexible Beschichtung von Kleidung und verformbaren Bauteilen genutzt werden.

…mehr
Sonnenfinsternis am 20. März

Fraunhofer ISE StudieAuswirkungen der Sonnenfinsternis auf die deutsche Stromversorgung

Im Vorfeld der Sonnenfinsternis am Vormittag des 20. März stellen Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE in Freiburg eine Analyse zu deren Auswirkungen auf die deutsche Stromversorgung vor.

…mehr
Befestigungssystem für PA-Anlagen: Durchdringungsfrei installiert

Befestigungssystem für PA-AnlagenDurchdringungsfrei installiert

Flachdächer bieten viel Platz für Photovoltaikanlagen, mit denen sich der benötigte Strom zumindest teilweise in Eigenproduktion erzeugen lässt. Allerdings reagieren Abdichtung und Dämmung solcher Flächen empfindlich auf außergewöhnliche Nutzungsanforderungen; bei allen Aufbauten auf Flachdächern ist also größte Vorsicht geboten.

…mehr
PV-Transformatoren: Solarkraftwerke international

PV-TransformatorenSolarkraftwerke international

Für mehrere PV-Freiflächenanlagen in Italien und Frankreich liefert Ormazabal Transformatoren, Mittelspannungsschaltanlagen und begehbare Stahlbetongebäude. Bei allen Projekten zeichnet Speidel für das Gewerk Elektro verantwortlich.

…mehr

Wechselrichter- und SpeichersystemeSechs Energiespeicher-Zertifikate vom TÜV

Das Unternehmen Phono Solar hat jüngst sechs Energiespeicher-Zertifikate vom TÜV Rheinland erhalten. Über zwei Monate und 37 Tests waren nötig, um die Komponenten des All-in-One-PV-Wechselrichter- und Speichersystems Phonocube zu testen.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen