Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik

Erneuerbare EnergienCEE Group kauft Juwi-Windpark Gollenberg

Windpark Gollenberg in Rheinland-Pfalz

Die Hamburger Beteiligungsgesellschaft CEE Group setzt den Ausbau ihres Windkraft-Portfolios fort und erwirbt den aktuell im Bau befindlichen Windpark Gollenberg in Rheinland-Pfalz. Verkäufer ist die Juwi Energieprojekte GmbH, die als Generalübernehmer auch die Bauphase verantwortet.

…mehr

PlanetenlagerPlaneten im Wind

sep
sep
sep
sep
Planetenlager: Planeten im Wind

Wälzlager-Hersteller NKE Austria fertigt modulare Systeme zur Lagerung von Planetenrädern in Getrieben für Windenergie-Anlagen. Sie vereinheitlichen das Lagerungskonzept, verringern die Teilevielfalt und vereinfachen die Logistik. In vielen Windenergieanlagen werden Planetengetriebe in ein- oder zweistufiger Bauart verwendet. Da die Lager der Planetenräder die am höchsten belasteten Lagerstellen sind, ist eine integrierte Planetenradlagerung von Vorteil. Dabei werden außenringlose Zylinderrollenlager direkt in das Planetenrad eingesetzt, wobei die Planetenradbohrung selbst die Gegenlauffläche bildet. Die Lagersysteme werden kundenspezifisch entwickelt. Für Getriebe mit einer Leistung von 1,5 MW, 2 MW und 2,5 MW hat NKE bereits modulare Lagersysteme aus einreihigen außenringlosen Zylinderrollenlagern realisiert. Die Lager haben Bohrungsdurchmesser von 160, 190 und 200 mm und sind bis 220 mm projektiert. Die Lagerauswahl richtet sich nach verfügbarem Bauraum und Kundenanforderungen. Die Innenaufbauten der Zylinderrollenlager wurden nochmals verstärkt, um die Tragfähigkeit zu erhöhen. Die Lager sind mit einem innenringgeführten einteiligen Messingmassivkäfig ausgestattet. Der Käfig hat standardmäßig Inspektionsnuten für die endoskopische Zustandsbeurteilung der Innenringlaufbahn. Die Lager können zu Mehrfachsätzen von zwei, drei oder vier Lagern zusammengestellt werden. Durch das Modulkonzept können die Bauformen vereinheitlicht werden. Eine Vereinheitlichung der Planetenlager verschiedener Getriebegrößen, sowie der ersten und zweiten Planetenstufe ist möglich. Weitere Vorteile: Die Variantenvielfalt bei den Wälzlagern wird verringert; eine einfache Anpassung der Charakteristika der Lagersätze an die individuellen Gegebenheiten jeder Planetenstufe ist möglich; durch den einteiligen Messingmassivkäfig ist die Führung der Wälzkörper auch bei hohen Beschleunigungen sehr gut; die Schmierung der Planetenlager wird durch standardmäßig vorgesehene Schmiernuten erleichtert. ms

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Planetengetriebe

PlanetengetriebeVerbesserte Leistung bringt neue Möglichkeiten

Faulhaber erweitert seine neue Serie R von Metall-Planetengetrieben um die neuen Getriebe der Serien 26/1R und 32/3R. Diese Produkte mit Durchmessern von 26 mm und 32 mm sind Weiterentwicklungen der bisherigen Getriebemodelle 26/1 und 32/3.

…mehr
Planetengetriebe

PlanetengetriebeMit großem Übersetzungsbereich

Zur Hannover Messe ging Vogel mit den neuen Baugrößen seiner spielarmen Planetengetriebe MPR 400, 500 und 600 sowie MPG 400, 500 und 600 in Serie.

…mehr
Planetengetriebe

PlanetengetriebeKlein und schnell

Portescap stellt das neue 22-mm-Planetengetriebe mit hohem Drehmoment vor, das über ein Getriebedesign komplett aus Metall und speziell entwickelte Zahnräder verfügt.

…mehr
Winkel-Planetengetriebe: Auch wenn‘s eng wird

Winkel-PlanetengetriebeAuch wenn‘s eng wird

Das ist neu: Das WPLFE von Neugart ist das kürzeste Winkel-Planetengetriebe mit genormter Flansch-Schnittstelle und höchster Verdrehsteifigkeit.

…mehr
Servoantriebe von Bonfiglioli

Planetengetriebe für VerpackungsanlagenKunststoffflaschen schnell und sicher verpacken

Präzision, Schnelligkeit und Variabilität zeichnen nicht nur die Verpackungsanlagen aus, sondern sie definieren gleichzeitig die Ansprüche an die eingesetzte Antriebstechnik. 

…mehr
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen