Die britische Holkirk Communications Ltd.
ist spezialisiert auf die Produktion leichter aber robuster und wirtschaftlicher Sa- telliten-Kommunikationssysteme.
Schwerpunkt sind sogenann- te Uplink-Systeme für internationale Medienorganisationen (TV- und Radiosender), die ihre Berichte an Ort und Stelle über einen Satelliten zum Funkhaus übertragen wollen.
Sie nutzen dazu VSAT-Anlagen (Very Small Aperture Terminal), die mobil auf Lastwagen oder in Containern montiert werden können.
Ebenso zählen Bundesagenturen, das Militär sowie die Öl- und Gasindustrie zu den Abnehmern dieser Satellitentechnik.
Auch Hilfsorganisationen verwenden Holkirk-Ausrüstungen.
Außer- dem werden die Uplink-Systeme für die Internet-via-Satellit- Kommunikation und andere Datentransfer-Anwendungen ein- gesetzt.
„Wir wollen unseren Kunden Satellitenkommunikation zu einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten“, sagt Steve Kirkwood, Gründer und Teilhaber der Firma.
Die Produkte sind widerstandsfähig und funktionieren zuverlässig selbst unter extremen Witterungsbedingungen.
Sie lassen sich schnell und werkzeuglos aufbauen und sofort verwenden.
„Ne- ben unserer Technik kommt es auf Flexibilität und Schnelligkeit an“, erklärt Kirkwood, der es als USP bezeichnet, seinen Kunden auch unter höchstem Zeitdruck maßgeschneiderte Satelliten- Kommunikationssysteme liefern zu können.
Als Teilelieferant leistet das Unternehmen Misumi dazu einen wesentlichen Beitrag.
„Produktspektrum, Qualität und Verfügbarkeit der Misu- mi-Komponenten helfen uns, die Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen“, sagt Kirkwood.
Dabei hebt er die Möglichkeit zur Konfigurati- on der Bauteile hervor und ergänzt: „In der Satellitenkommuni- kation können die Vorlaufzeiten für ein neues Design sehr knapp bemessen sein.
Wir haben es schon geschafft, innerhalb von drei Wochen ein komplett neues System zu fertigen.
Das wäre ohne den Misumi-Katalog nicht machbar gewesen.“ Doch obwohl die Komponenten des japanischen Produzenten und Lieferanten von Norm-, Kauf- und Zeichenteilen häufig das Herzstück der Sa- telliten-Uplink-Systeme bilden, müssen viele Teile der Systeme individuell konstruiert und angefertigt werden.
Freies Konfigurieren Holkirk verlässt sich seit fast fünf Jahren auf die Produkte dieses Teilelieferanten.
Die Entscheidung fiel auf das japa- nische Unternehmen mit Europa-Niederlassung im deutschen Schwalbach aufgrund der enormen Produktvielfalt, Qualität und Verfügbarkeit sowie der Möglichkeit, sämtliche Kompo- nenten in bis zu 0,01 Millimeterschritten frei konfigurieren zu können.
Außerdem sprach das gute Preis-Leistungs-Verhältnis für diesen Anbieter.
Neben der Produkt- und Abmessungsvielfalt schätzt Kirkwood vor allem die Transparenz des Katalogs sowie die schnelle Auftragsbearbeitung und Termintreue.
Kirkwood: „Die Lieferzeiten und Preise sind direkt einsehbar und werden www.scope-online.de Dezember 2011 34 Maschinenelemente hh Über eine Million Norm-, Kauf- und Zeichnungsteile umfasst das Portfolio von Misumi derzeit.
Sondermaschinenbauer, Automa- tisierer sowie Werkzeug- und Spritzguss-Formenbauer versorgen sich hier mit Standardkomponenten und Bauteilen.
Selbst Hersteller von Satelliten-Kommunikationssystemen nutzen die Maschinenelemente aus dem Katalog des Unternehmens.
Minimaler Minimaler Aufwand Geliefert wird ab Losgröße 1 Misumi Europa gehört zu den führenden international tätigen Lieferanten von mechanischen Standard- komponenten und Bauteilen für Sondermaschinenbau, Automatisierungstechnik sowie Werkzeug- und Spritzgussformenbau.
Das Produktportfolio unter eigener Marke umfasst über eine Million Norm-, Kauf- und Zeichnungsteile.
Die Vielfalt an Werkstoffen, Größen und Ausführungen ist enorm und das Produkt- spektrum umfassend.
Die Lieferung erfolgt ab Stückzahl 1 in durchschnittlich sechs bis acht Werktagen innerhalb Deutschlands versandkostenfrei, ohne Mindermengenzuschlag oder Mindestbestellmengen.
Alle Komponenten sind individuell konfigurierbar.