www.scope-online.de Maschinenelemente hh Sicher bei den Eisbären Der Hersteller ACE hat seine vielerorts bereits als Referenzklasse geltende In- dustrie-Stoßdämpfer-Serie Magnum nach unten ergänzt.
Nach unten? In diesem Fall sind damit keine kleineren Maschinenabmessungen gemeint, son- dern solche, die auch bei niedrigsten Temperaturen zuverlässig arbeiten.
Mit anderen Worten: Auf diese Weise kön- nen Vertreter der neuen LT-Serie (die Abkürzung steht für Low Temperature) in Umgebungen zum Einsatz kommen, in denen das Thermometer in den po- laren Keller fällt – konkret: auf bis zu - 50° C ! Möglich wird das unter anderem durch die Verwendung eines speziellen Öls sowie besondere Dichtungen.
Das Unternehmen hat zudem darauf geachtet, dass diese neuen Stoßdämp- fer auch bei Minusgraden für eine si- chere und zuverlässige Massenverzöge- rung sorgen.
Kombiniert mit 100 Prozent Energieabbau werden so Aufprallschäden verhindert, Geräuschbelästigungen ver- ringert und vor allem Maschinenleistun- gen dank Topbremskraft gesteigert.
Mit einem Außengewinde von M45 x 1,5 erhältlichen neuen Dämpfer sind in der Lage – je nach Typ (einstellbar oder selbsteinstellend) – zwischen 340 und 1.170 Nm Energie aufzunehmen.
Die neue LT-Serie steht nun mit Hü- ben von 25 bis 75 Millimeter sowohl in einer klassischen Variante aus gehär- tetem Stahl als auch als Version in V4A- Edelstahl zur Verfügung.
Damit ist sie beispielsweise prädestiniert für den Einsatz in den Tiefkühllagern der Le- bensmittelindustrie sowie für Outdoor- und Offshore-Anwendungen (bei den Eisbären).
ms Stoßdämpfer Kennziffer ACE Stoßdämpfer, Langenfeld, Tel.
02173/9226-10, Fax 9226-19, www.ace-ace.de Nahtlos glatt Für Anwendungen in der Pharmaprozesstechnik, der Chemietechnik sowie der Prozesschemie und der Pe- trochemie konzipiert ist der Hochleistungs-Saug- und Druck- Universalschlauch von Reichelt Chemietechnik.
Er zeichnet sich durch höchste chemische Beständigkeit aus – mit Aus- nahme von Chlortrifluorid und geschmolzenen Alkalimetallen.
Seine Innenseele ist nahtlos, glatt und besteht aus PTFE (Po- lytetrafluorethylen).
Der Außenmantel besteht hingegen aus EPDM (Ethylen-Propy- len-Dien-Kautschuk).
Der Ableitwiderstand wird mit 106 Ohm zwischen den Armaturen und von innen nach außen mit 109 Ohm durch die Schlauchwand angegeben.
Hierdurch ist der Einsatz in der Ex-Zone 0 und I möglich.
Der Betriebsdruck beträgt 16 bar bei +23°C.
Dauertemperaturen von -30°C bis +150°C sind Standardwerte.
Die Innenseele des Thomafluid-High-Chem-PTFE-Saug- und Druck-Chemieschlauchs ist physiologisch unbedenklich.
Die Seele enthält nichts was extrahiert werden kann.
Die Außenseele ist hingegen elektrisch ableitend, abriebfest und schwer entflammbar.
Der Schlauch entspricht der TRbF 13/2 und der DIN 12115.
Ferner ist er FDA-konform.
ms PTFE-Schlauch Kennziffer 128 Reichelt Chemietechnik, Heidelberg, Tel.
06221/3125-0, Fax 3125-10, www.rct-online.de Ö f f n e n .
S c h l i e ß e n .
H a l t e n .
S i c h e r h e b e n u n d s e n k e n .
F e d e r n d .
St a r r.
St u f e n l o s .
S a n f t u n d d o c h e x a k t .
K o m f o r t u n d H a p t i k v e r m i t t e l n W e r t i g k e i t .
D i e A n w e n d u n g s b e r e i c h e d e r S t a b i l u s G a s f e d e r n u n d D ä m p f e r s i n d n a h e z u u n e r s c h ö p f l i c h .
S i e a r b e i t e n o h n e z u s ä t z l i c h e E n e r g i e , s i n d w a r t u n g s f r e i , e x t r e m l a n g l e b i g , k l e i n - b a u e n d , s i c h e r .
B e i u n s e r e n K u n d e n s i n d w i r e i n g e r n g e s e h e n e r E n t w i c k l u n g s - p a r t n e r - w e n n S i e w o l l e n , v o m E n t w u r f b i s z u r S e r i e n r e i f e .
U n s e r e I n g e n i e u r e u n d T e c h n i k e r f r e u e n s i c h a u f I h r e F r a g e s t e l l u n g *.
S t a b i l u s G a s f e d e r n u n d D ä m p f e r s i n d p e r m a n e n t v e r f ü g b a r .
W e l t w e i t .
W i r s i n d W e l t m a r k t f ü h r e r .
S t a b i l u s G m b H W a l l e r s h e i m e r W e g 1 0 0 5 6 0 7 0 K o b l e n z D e u t s c h l a n d + 4 9 2 6 1 8 9 0 0 - 0 i n f o @ s t a b i l u s .
d e w w w .
s t a b i l u s .
d e * W i r k ö n n e n e i n i g e s a n E r f a h r u n g u n d W i s s e n b i e t e n .
W i r h a b e n e i n e e i g e n e E n t w i c k l u n g u n d T e s t l a b o r s .
U n d ? S c h o n e i n e I d e e ? .
.
.
m a c h t Te c h n i k k o m f o r t a b e l K N OW H O W Kennziffer