Aus der Praxis Software-Hersteller Open Mind präsen- tierte jüngst gemeinsam mit dem Werk- zeughersteller Emuge-Franken auf einer Hermle C30 seine Software.
Mit Hyper- mill 2011 setzt das Unternehmen auf die automatisierte Programmierung von be- stehendem Fertigungs-Know-how.
Neue Funktionen sowie Optimierungen der be- stehenden Strategien helfen, den Pro- grammieraufwand zu senken und besse- re Fräsergebnisse zu erzielen.
Die auto- matischen Fünf-Achs-An- und Abfahr- strategien sorgen für mehr Qualität und Sicherheit.
Die Verbesserungen beim Fünf-Achs-Walzen erhöhen die Oberflä- chenqualität.
Gerade das neue Form-Off- setschruppen und -schlichten bewältigt sozusagen treppenfrei die Fünf-Achs- Bearbeitung von Flächen mit gleichmä- ßigem Aufmaß und spart bei der Erstel- lung von CAM-Programmen für Teile mit gekrümmten Bodenflächen Zeit.
Rund 90 Prozent aller CAM-Strategien basieren traditionell auf der Annahme zweier Hauptrichtungen: der Werkzeug- achse (Z-Achse) und der darauf im Win- kel von 90 Grad stehenden Achse.
Damit kann in einer primär „flachen“ Welt bes- tens gearbeitet werden.
Viele Teile, etwa Reifenformen oder Gehäuseteile mit Kon- turen, sind von ihrer Basis her aber ge- krümmt.
Diese konnten zwar bisher auch schon mit Fünf-Achs-Maschinen bearbei- tet werden, das CAM-Programm musste aber in mehreren Schritten erstellt wer- den.
Dabei hatte es der Programmierer mit einer hohen Zahl von Einzelberei- chen und vielen Umsetzbewegungen zu tun, die einen hohen Programmierauf- wand bedeuteten.
Die neue Strategie: Die gekrümmte Fläche wird als Normalfläche angenommen.
Mit dieser Strategie lässt das Werkzeug in jedem Punkt in einem Winkel von 90 Grad dazu arbeiten.
Beim Beispiel des Reifens könnte man sagen, die ursprüngliche Ebene wird durch die Lauffläche ausgetauscht.
Die Strategie verhält sich dann so, als wäre es ein so- zusagen verbogenes Z-Schruppen oder - Schlichten.
Das macht die Erstellung des NC-Programms einfach und schnell.
ee Dezember 2011 44 Konstruktion + Entwicklung hh EPLAN Engineering-Lösungen Lange Durchlaufzeiten im Projekt? Können Sie sich das leisten? Mit den EPLAN- Lösungen wird Ihr Engineering deutlich schneller.
www.eplan.de/loesungen EPLAN Engineering-Methode Ist Ihr Workflow effizient? Die revolutionäre Methode des Engineering Centers verkürzt Ihren Produktentstehungsprozess entschei- dend.
www.eplan.de/methode Entscheidungswege verkürzen Digitale Spiegelreflexkameras und mehr entstehen jetzt bei Nikon Imaging mit Hilfe der Version 6 der PLM-Lösung von Dassault Systèmes.
Nikon will seine Entwickler mit Catia V6 bei der Ideenfindung unterstützen und die Qualität seiner Produkte dadurch steigern, dass Zielvorgaben präziser umgesetzt werden.
Außerdem wird der Herstel- ler optischer Geräte Enovia V6, eine offene Plattform für die übergreifende Zusam- menarbeit, dazu nutzen, den gemeinsamen Zugriff auf Daten besser zu organisieren, die Sicherheit zu erhöhen und die Datenverwaltung effizienter zu gestalten.
Außer- dem sollen die Entscheidungsprozesse über die 27 zu Nikon Imaging gehörenden Tochtergesellschaften hinweg verkürzt werden.
Doch nicht nur für die Big Player hält der PLM-Experte Lösungen bereit.
Mit Direkt- modellierungsfunktionen und realistischen Simulationslösungen für Nichtexperten trägt V6 PLM Express dazu bei, die Geschäftsprozesse der mittelständischen Unter- nehmen effizienter, innovativer und erfolgreicher zu gestalten.
Die vorgefertigten Lösungen nutzen die Stärken der einzelnen Marken und bieten einsatzfähige Pro- zesse, die - laut Unternehmen - eine schnelle Implementierung, Benutzerfreundlich- keit, Skalierbarkeit und niedrige Betriebskosten gewährleisten.
ee PLM Kennziffer 132 Dassault Systemes, Stuttgart, Tel.
0711/49074109-0, Fax 27300-599, www.3ds.com/de CAM-Software Kennziffer Open Mind Technologies, Weßling, Tel.
08153/933-500, Fax 933-501, www.openmind-tech.com