Kennziffer Zugeschnitten auf Gleitlager-Anwendungen im Le- bensmittelmaschinenbau ist das neue, FDA-konforme Gusspolyamid Oilamid FG von Licharz.
Durch das in die Poly- mermatrix eingebettete Spezialöl und verschiedene enthaltene Additive wird eine über die gesamte Bauteillebens- dauer anhaltende Schmierung erzielt.
Das sorgt für einen konstant niedrigen Gleitreibungskoeffizienten und ein Mi- nimum an Verschleiß.
Die Reibungswär- me in der Lagerstelle wird dauerhaft mi- nimiert.
Auf diese Art werden Gleitele- mente höher belastbar und es können höhere Gleitgeschwindigkeiten reali- siert werden.
Das Gusspolyamid ist ver- schleißfest, elektrisch isolierend sowie beständig gegen viele Öle, Fette und eine Vielzahl von Reinigungsmitteln.
Darüber hinaus ist der Werkstoff laut Anbieter „exzellent schwingungsdämp- fend und gut zerspanbar“.
Einsatzge- biete für das Material sind insbesondere der Maschinen- und Anlagenbau sowie die Antriebs- und Fördertechnik in der Lebensmitteltechnologie.
Hier kommt es als Basismaterial für Lagerbuchsen, Kurvenführungen, Gleit- und Führungs- platten, Laufrollen oder Zahn- und Ket- tenräder sowie Kettenführungen und – umlenkungen zum Einsatz.
Es ist in der Farbe blau als kundenspezifisches Kons- truktionsteil oder als Halbzeug in Form von Platten, Rundstäben und Hohlstäbe erhältlich.
Auf Wunsch kann es auch in den Farben gelb und natur oder als kun- denspezifisches Formgussteil geliefert werden.
ms Mai 2011 82 Kontakt:ProjektleiterWolfgangHäusle wolfgang.haeusle@messedornbirn.at Tel.+43(0)5572305-421,www.intertech.info www.kmu-technologieforum.info Mit: 21.Technologie-Messe MetzlerKompetenzLIVEtäglichinHalle14 KMU-TechnologieforumamDo,19.Mai WEB.TVtäglichlivevonder„intertech“ Automatisierung·Bildung Fertigung·Forschung Maschinen-undAnlagenbau Mess-undRegeltechnik Zulieferindustrie 18.bis20.Mai2011 MesseDornbirn/Österreich Täglich9bis17Uhr Zulieferer hh Kennziffer Gusspolyamid Kennziffer Licharz, Buchholz, Tel.
02683/977-0, Fax 977-111, www.licharz.de Für schwierige Kontakte von bleifreien Lötpads und stark ver- unreinigten oder oxidierten Leiter- platten hat das Unternehmen Feinme- tall eine spezielle Kontaktstift-Serie entwickelt.
Diese Stifte erzielen eine deutlich höhere Lebensdauer und Kon- taktsicherheit als herkömmliche Kon- taktstifte.
Wegen der großen Nachfra- ge wurde die Serie nun um weitere Va- rianten erweitert.
Neben den Standard- stiften F050, F075 und F100 sind ab sofort auch Langhub-Varianten erhält- lich.
Für stärkere mechanische Belas- tungen bietet das Unternehmen auch die robusteren Stifte F772 und die zu- gehörigen Langhub-Varianten in dieser speziellen Serie an.
Diese Stifte zeich- nen sich durch einen speziellen Längs- schliff und eine Funktionsbeschichtung aus.
Dadurch sind sie wesentlich weni- ger anfällig für Verunreinigungen als Stifte mit Standardschliff und marktüb- licher Goldbeschichtung.
Zusätzlich sorgt eine erhöhte Vorspannung der Fe- der dafür, dass unmittelbar bei der Kon- taktierung des Prüflings eine stärkere Kraftwirkung realisiert wird als mit ver- gleichbaren Standardstiften.
So können Verunreinigungen besser durchdrungen werden.
Wegen des flacheren Kennlini- enverlaufes der Feder bleibt die Feder- kraft bei Nenn-Hub jedoch unverändert gegenüber herkömmlichen Kontaktstif- ten, so dass auch bei Prüfadaptern mit höherer Anzahl von Testpunkten kein Kraftproblem entsteht.
Insgesamt bieten die Stifte bei der Kontaktierung von verunreinigten oder oxidierten Leiterplatten eine höhere Performance und Lebensdauer als her- kömmliche Kontaktstifte.
ms Kontaktstifte Kennziffer Feinmetall, Herrenberg, Tel.
07032/2001-0, Fax 2001-10, www.feinmetall.de