www.scope-online.de Ganz schön vibrieren lassen können es manche Bewegungen.
Daher benötigen zahlreiche Konstrukti- onen aufwendige Lösungen zur Schwin- gungs- und Schalldämpfung.
Diese las- sen sich durch den Einsatz von Kompo- nenten, die aus Magnesium-Walzhalb- zeugen gefertigt wurden, gut und gerne ganz oder zumindest teilweise einspa- ren.
Denn der leichteste aller metal- lischen Werkstoffe verfügt von Haus aus über ein sehr hohes Dämpfungsvermö- gen.
Er liegt im Bereich weicher Poly- mere.
Für Anwendungen, die eine hohe Schwingungs- oder Schalldämpfung - oder beides - erfordern, fertigt LMPV Leichtmetall-Produktion & Verarbeitung Magnesium-Walzhalbzeuge im kosten- günstigen Bandgussverfahren.
Aus den Platten, Blechen und Blö- cken lassen sich in Umform-, Zerspan-, Schmiede- sowie IHU-Prozessen effizi- ent ultraleichte Bauteile fertigen.
Die Gewichtersparnis beträgt gegenüber Werkstücken aus Stahl bis zu 60 Pro- zent und im Vergleich zu Bauteilen aus Aluminium bis zu einem Drittel.
Bei Ro- botern, Greifersystemen sowie Positio- nierstrukturen ermöglicht die Massere- duzierung bei gleichzeitig optimiertem Dämpfungsverhalten eine signifikante Erhöhung der Leistungsfähigkeit.
Di- ese basiert zum einen auf schnelleren und präziseren Bewegungen und der damit verbundenen Erhöhung der Takt- geschwindigkeit.
Zum anderen redu- ziert das verringerte Gewicht der Kom- ponenten die Belastung, die auf Lager, Gelenke und Komponenten wie Hydrau- likleitungen und –pumpen wirken und verlängert damit deren Standzeit.
Letzt- endlich resultiert daraus eine höhere Verfügbarkeit der Systeme.
Ein weiterer Vorteil insbesondere bei Montageplatten der Greifersysteme von Robotern sind höhere Traglasten.
Im klassischen Ma- schinenbau führen die durch das Dämp- fungsverhalten minimierten Schwin- gungen sowie die gewichtsspezifschen Eigenschaften von Magnesium ebenfalls zu Vorteilen.
So lassen sich bei schnell bewegten Maschinenteilen wie beispiels- weise Schlitten, Spindeln, Wellen, Klap- pen und Schwenkarmen deren Dynamik und Produktivität steigern.
Dabei redu- zieren Maschinenelemente aus dem me- tallischen Leichtgewicht die Belastung von Lagerungen und vermindern durch die geringe Wärmekapazität thermisch bedingte Deformationen.
Potenzial zur Optimierung bieten Ma- gnesiumkomponenten auch bei Trans- fersystemen und Montagelinien.
Zur Verringerung von Schwingung- und Geräuschentwicklung werden die teil- weise langen Einheiten mit ganz spezi- ellen Dämpfungselementen ausgestat- tet.
Diese zusätzlichen, für die eigent- liche Anwendung nicht erforderlichen, Bauteile lassen sich durch konstrukti- ve Elemente wie etwa Rahmenteile und Füße aus Magnesium auf ein Minimum reduzieren.
Dies ermöglicht nicht nur einfachere und kostengünstigere Kons- truktionen, sondern verringert auch den Verbrauch an Ressourcen.
Ein wei- terer Vorteil ist die gute Recyclebarkeit des Werkstoffes.
Die Magnesium-Halbzeuge fertigt das Unternehmen überwiegend aus der Knetlegierung AZ 31 kundenspezifisch in einer Breite bis 450 Millimeter – auch in kleinen Mengen.
Ergänzend zum Werkstoff für leichte sowie Vibration und/oder Schall absorbierende Bauteile unterstützt das Unternehmen von der Auslegung des Magnesiumteils bis zur fertigen Produktlösung.
Bei Schmiede- teilen aus Magnesium kann durch die zum Unternehmensverbund gehörende Weisensee Warmpressteile in Eichen- zell auch die Serienfertigung aus einer Hand erfolgen.
ee Zulieferer hh M W D N R G I E E T R I B L U E P P E E K T R O M O T O R G T R E D Ö F C H I I E E I N E C H A S M D N A L K E E R N K E N K E N K E N K E N K E N K E In Getrieben, Elektromotoren, Fördertechnik, Windenergieanlagen, Pumpen, Landmaschinen...
– überall finden Sie NKE-Wälzlager im Einsatz.
Wir entwickeln und produzieren Wälzlager in der Premium-Klasse, auch für Ihre Anwendungen.
Bestellen Sie jetzt unseren 1.300-seitigen Hauptkatalog, kostenlos unter www.nke.at/Katalog NKE AUSTRIA GmbH Im Stadtgut C4 4407 Steyr, Austria Tel: +43 7252 86667 Fax: +43 7252 86667 59 info@nke.at www.nke.at NKE Wälzlager passen zu Ihren Anwendungen Kennziffer 17 Magnesium-Walzhalbzeuge Kennziffer LMPV Leichtmetall - Produktion & Verarbeitung, Oranienbaum, Tel.
034904/3017-66, Fax 3017-67, www.lmpv.de