www.scope-online.de Mai 2011 27 Mit ihm aufgewachsen sind wir alle.
Bei uns ist der Tesafilm ein Qualitätsbegriff für transparenten Klebefilm und mit einer Markenbekanntheit von 98 Prozent (International Research) so berühmt, dass ihm so- gar die Aufnahme in den renommierten Duden gelang.
Doch die deutschen Grenzen hat der Weltenbummler seit langem über- schritten: Von A wie Andorra bis V wie Venezuela wird er heute in fast 60 Ländern vertrieben.
Seit 1941 trägt der Markenklassiker seinen Namen.
Mit einem Rekordergebnis ist sein Hersteller in das Jahr seines 75.
Markenjubiläums gestartet.
Der Umsatz stieg im Geschäftsjahr 2010 um 18,1 Prozent auf 882 Millionen Euro und lag damit sogar über dem Umsatz des bisher erfolgreichsten Jahres 2008 (860 Millionen Euro).
Damit ist das Unternehmen deutlich gestärkt aus der Wirtschaftskrise hervorgegangen und entwickelte sich darüber hinaus besser als der Markt.
Alle Regi- onen und Segmente trugen zu dem Wachstum bei.
Denn längst ist der Klebefilm nicht mehr nur auf den Schreibtischen zu Hau- se.
Seine Weiterentwicklungen ermöglichen eine individualisier- te und dauerhafte Beschriftung von Glasscheiben, zum Beispiel in der Solarindustrie, ohne den Glaskörper zu beschädigen, oder sorgen dafür, Prozesse in der Windenergie effizienter zu gestal- ten.
Hier reichen die Einsatzmöglichkeiten der Tapes von der Flügelfertigung bis zur Markierung von Gefahrenbereichen.
Und was kommt morgen? 2010 stellte das Unternehmen erst- mals die neue ACX-Technologie zur lösemittelfreien Beschich- tung doppelseitiger Acrylat-Klebebänder vor.
Das Herstellungs- verfahren ist umweltschonend und ermöglicht darüber hinaus bei Hochleistungs-Acrylat-Klebmassen hohe Schichtdicken mit stär- kerer Klebkraft und die Verwendung neuer Trägermaterialien.
Die zentrale Eigenschaft der neuen Technologie und der Schlüssel zu neuen Produktentwicklungen ist die große Verklebungsfes- tigkeit, die auch auf kritischen Oberflächen dauerhaft und über Jahrzehnte erhalten bleibt.
Permanentverklebungen von Anbau- teilen im Außenbereich sind deshalb ihre Zielanwendung.
ACX- Lösungen sind zurzeit bereits bei zahlreichen Kunden in der Test- phase – nicht nur in der Signage-, Automobil- und Elektroindus- trie, sondern auch in der Bauindustrie, wo Hochleistungsklebe- bänder zur Montage von Fassadenelementen eingesetzt werden.
Mehr zur Geschichte des Tesafilms und zur neuen ACX-Tech- nologie finden Sie unter www.scope-online.de mit Eingabe der Kennziffer.
ee plastics for longer life® Schmierfrei ...
günstig ...
ab 24h.
Tel 02203-9649-897 Fax -334 h Kennziffer Tesa, Hamburg, Tel.
040/4909-101, Fax 4909-6060, www.tesa.com Verbindungstechnik Kennziffer Besuchen Sie uns: Ligna – Halle 24 Stand C 03 Intersolar – Halle C3 Stand 441 www