www.scope-online.de Hohe Differenzdrücke bei geringem Stromverbrauch – das sind die wesentlichen Fakten der gasgekühl- ten Wälzkolbenpumpe Okta Line G von Pfeiffer Vacuum.
Große Druckbereiche und maximale Kompressionsverhält- nisse sind der ideale Einsatzort für die- se Pumpe.
Das Saugvermögen reicht von 250 bis 12.000 m³/h.
Sie ist ideal für alle Anwendungen im Grob- und Feinvaku- um, wie beispielsweise in der Beschich- tungs- und Halbleiterindustrie, in der Chemie- und Verfahrenstechnik sowie in der Forschung und Entwicklung.
Das auf- geheizte Gas wird auf der Druckseite ge- kühlt und teilweise in den Schöpfraum zurückgeführt.
Hierdurch ist ein kontinu- ierlicher Einsatz in hohen Druckbereichen möglich.
Die Verwendung von hammerför- migen Rotoren trägt zusätzlich zu dem Er- reichen der hohen Differenzdrücke bei.
In Kombination mit den für die Prozessad- aption erforderlichen Gaskühlern werden anspruchvollste Anwendungen (beispiels- weise die Metallurgie, Kunststoffherstel- lung oder Kryostaten) bis zum Atmosphä- rendruck realisiert.
Moderne, stromsparende Antriebe und die Verwendung von Frequenzumrich- tern senken den Energieverbrauch um bis zu 20 Prozent.
Das Saugvermögen lässt sich exakt einstellen und ein scho- nender Sanftanlauf der Wälzkolbenpum- pe ist möglich.
So werden Betriebskosten gering gehalten, die Lebensdauer gestei- gert und die Pumpe geschont.
Getriebe- und Lagerbereiche der Wälzkolbenpum- pe sind vom Gasförderraum vollständig getrennt.
Durch das berührungslose Ar- beiten der Wälzkolben wird ein trockener Betrieb gewährleistet.
st Größerer Produktschutz und höhere Leistung, dazu ein geringerer Wartungs-, Material- und Kostenaufwand sowie ein umfangreicherer Service sind die Hauptanliegen des global agierenden Verpackungsmaschinenbauers Haver und Boecker.
Zu den aktuellen Lösungen des Unternehmens zählt das System Adams 2000, das auf der HAP-Technologie zur umweltschonenden Abfüllung pulverför- miger Produkte in dichte, bewitterungs- taugliche PE-Säcke basiert.
Es vereint die Vorteile eines optimalen Produkt- schutzes mit der Verlängerung der La- gerfähigkeit und einer hohen Sauberkeit auf der logistischen Strecke.
Mit dieser Lösung soll der Kunde dank eines kon- tinuierlich rotierenden Systems und Ver- besserungen bei der Produktverdichtung sowie im Bruttowiege- und Sackabnah- mesystem von einer deutlichen Leis- tungssteigerung profitieren.
Speziell für den Einsatz in der Chemie ausgelegt ist FFS Delta NT, ein Verpa- ckungssystem für die Abfüllung frei flie- ßender Schüttgüter mit einer Leistung von mehr als 2.400 Säcken pro Stunde.
Ein neues Verpackungskonzept bietet das Unternehmen unter der Bezeichnung FFS WT (Woven Technology).
Damit kön- nen erstmalig Säcke aus dem sehr leich- ten, aber dennoch haltbaren Bändchen- gewebe auf FFS-Maschinen verwendet werden.
Eine gute Alternative etwa für die Abfüllunternehmen der chemischen Industrie.
ms Perspektiven im Fokus.
ife, das Einzelfertiger- Netzwerk.
www.efp.de ife Institut für Einzelfertiger GmbH T +49 21 31 40 66 977 .
www.institut-einzelfertiger.de info@institut-einzelfertiger.de Einzelfertiger sind anders – branchenunabhängig – konstruktiv + innovativ.
Das ife setzt sich als neuer, einzigartiger Träger mit Informationsaustausch, Best Practice, Networking, Business Portal und weiteren Leistungen für die spezifischen Belange und die Wettbewerbsfähigkeit von Einzelfertigern ein.
Vernetzen auch Sie sich mit den Besten und nutzen Sie die Kompetenz des ife in den Bereichen Lean Production, Marketing und Vertrieb, Fremd-/ Auftragsfertigung, Marktplattformen, die Kontakte zur Wissenschaft und Forschung und viele weitere Dienstleistungen rund um den Bedarf von Einzelfertigern.
Werden Sie jetzt Mitglied im ersten Einzelfertiger-Netzwerk – für Ihren einzigartigen Erfolg! An alle Einzel-, Auftrags- und Variantenfertiger Machen Sie mit! Werden Sie Mitglied beim ife.
Warum? Einzelfertiger sind anders! h Kennziffer Kennziffer Haver & Boecker, Oelde, Tel.
02522/30-0, Fax 30-403, www.haverboecker.com Wälzkolbenpumpe Kennziffer Pfeiffer Vacuum, Aßlar, Tel.
06441/802-0, Fax 802-202, www.pfeiffer-vacuum.de Sackverpackungsanlagen