Zahlreiche unterschiedliche Flaschenformen be- reiten den Brauereien in Deutschland heute einen erheblichen Mehraufwand bei der Handhabung des Leerguts.
Die Flaschen müssen identifiziert, bewegt und neu einsortiert werden.
Mancherorts geschieht das noch per Hand.
Automatisierte Anlagen hingegen ermöglichen eine bessere und schnellere Sortie- rung – und sind auf längere Sicht für den Betreiber günstiger.
Die Firma RST Roboter-System-Technik in Barbing/Unterheising bei Regensburg hat sich dieser Automatisierungsaufgabe angenommen.
Sie fertigt dezentrale Packer als Komplettanlagen.
Hier- mit lassen sich nicht nur unterschiedliche Flaschen, Kästen und Kartons sondern auch die beliebten 5-Liter-Partyfäßchen für den wochenendlichen Grill- Nachmittag handhaben.
Das neue RST-Verpackungssystem Europac ist ein Zweiachs-Linearportal in Modulbauweise.
Es wurde entwickelt, um den Forderungen der Kunden nach noch mehr Flexibilität in der Gebindeverarbeitung und einfacher Bedienung gerecht zu werden.
Da- her gibt es diese Verpackungslösung in mehreren Größen für unterschiedliche Kapazitäten.
In der kleinen Ausführung kann die Anlage als Zwei-, Drei- oder Vier-Kopf-Packer ausgelegt werden.
Hierbei handhabt ein Greiferkopf jeweils einen Kasten mit 20 oder 24 Flaschen.
Aufgrund ihrer kompakten Abmessungen lässt sich diese Anlage sogar mit einem Gabelstabler bewegen und per Lkw transpor- tieren.
Darüber hinaus sind auch größere Varianten möglich, die beispielsweise mit sechs, acht oder gar zwölf Greiferköpfen entsprechend viele Kästen verpacken können.
Durchgängiges Anlagenkonzept Jede fördertechnische Anwendung benötigt ein maßgeschneidertes Antriebskonzept, das auf die bestehenden Platzverhältnisse und Umgebungsbe- dingungen zugeschnitten ist.
Nur dann ist ein effi- zientes Arbeiten möglich.
In der Verpackungsanlage www.scope-online.de Mai 2011 34 Antriebstechnik Titelthema hh Der Wirkungsgrad von Motoren bezeichnet die Effizienz der Umwandlung von elektrischer in mechanische Energie.
Die IEC-60034-30 Norm mit den neuen Wirkungsgradklassen IE1, IE2 und IE3 für Niederspannungs-Drehstrommotoren wird ab 16.
Juni 2011 in drei Stufen umgesetzt.
Für den Leistungsbereich von 0,75 bis 375 kW gilt dann mindestens IE2.
Und jeweils ab dem 1.
Januar 2015 und 2017 die Wirkungsgradklasse IE3 (oder IE2 mit Umrichter) ab 7,5 kW bzw.
0,75 kW.
Die Norm führt auch die Wirkungsgradklasse IE4 ein, eine noch über IE3 angesiedelte Klasse für Käfigläufermotoren oder permanenterregte Synchronmotoren – ebenfalls mit Umrichter, aber nochmals reduzierten Verlusten.
Um all die vielen verschiedenen Bierflaschen in Deutschland wirtschaftlich handhaben zu können, nutzen Brauereien zunehmend automatische Sortier- einrichtungen.
RST entwickelt hierfür dezentrale Verpackungsanlagen.
Zu ihren Hauptaufgaben gehört das exakte Positionieren in horizontaler und vertikaler Förderung.
Gefordert ist zudem eine hohe Flexibilität, um die Anlagen den Kundenwünschen rasch anpassen zu können.
Lesen Sie hier, wie die dabei eingesetzten Komponenten von SEW-Eurodrive ineinandergreifen und energiesparende Bewegungen ermöglichen.
Das Das bewegte bewegte Pils Pils