www.scope-online.de Mai 2011 97 Gut bedient werden kann die neue Auswerteelektro- nik von Flux.
In Kombination mit den Flüssigkeitsmengenmesser, Fasspumpen und Zubehör des Unternehmens sorgt Fluxtronic für schnelles und sicheres Fördern aus Behältern.
Die Auswerte- elektronik kann für zwei Betriebsarten genutzt werden.
Während im Normal- betrieb lediglich die Fördermenge an- gezeigt wird, lässt sich im Automatik- betrieb die zu fördernde Menge vorpro- grammieren und steuern.
Die Bedienung der Auswerteelektronik wurde durch ein neues Konzept mit intuitiver Menüfüh- rung vereinfacht.
Durch ihren strom- losen Festspeicher ist sie vor gefähr- lichen Datenverlusten bei einem Bat- teriewechsel geschützt.
Sie bietet dem Nutzer vier Sicherheitsebenen, die PIN- geschützt einstellbar sind.
Außerdem erhöhen drei zusätzliche Signalausgän- ge Bedienungssicherheit und -komfort: ein Ausgang dient der Impulsüberwa- chung, der zweite meldet das Ende eines Abfüllvorgangs.
Über den dritten Ausgang wird ein Impuls an eine Leitwarte geleitet, von wo aus gegebenenfalls weitere Arbeits- schritte eingeleitet werden können.
Die Auswerteelektronik ist auch in der Ex- Zone-0 einsetzbar ihre speziellen Sicher- heits-Tastenfunktionen bieten darüber hinaus zusätzlichen Schutz und erhöhen den Bedienkomfort.
ee EFA-SST ®-PS: Schnelllauftor für moderne Parksysteme Unvergleichlich schnell, sicher, zuverlässig.
Das EFA-SST®-PS ist ein platzsparendes Tor, speziell für Park- und Garagensysteme.
Selbst bei minimalen Platzverhältnissen im Sturz- oder Seitenzargenbereich lässt sich das neue System einsetzen.
www.efaflex.de EFAFLEX Tor- und Sicherheitssysteme GmbH & Co.
KG Fliederstraße 14 · D-84079 Bruckberg · info@efaflex.com h Kennziffer Kennziffer Auswertelektronik Kennziffer Flux Geräte, Maulbronn, Tel.
07043/101-0, Fax 101-444, www.fl ux-pumpen.de Erfolgreich gestartet sind nach Angaben des Herstellers die Standard-Roboter-Palettiersysteme des Typs Pallet Systems von Koch Industrie- anlagen.
Anwender haben die Wahl zwi- schen kompakten Lösungen, die Leis- tungen von bis zu 24 Einheiten in der Minute erreichen, und High-Speed-Sys- temen, die in der gleichen Zeit bis zu 100 Gebinde stapeln.
Sowohl die Hochleistungs-Systeme als auch die kompakten Anlagen bewäh- ren sich seit einigen Monaten im prak- tischen Einsatz – unter anderem in den Industriezweigen Chemie, Nahrungsmit- tel, Kunststoffe, Keramik und Baustof- fe sowie unter Süßwaren- und Geträn- keherstellern.
Bei den Systemlösungen entfallen lange Planungsphasen und starre Zweckbestimmungen.
Allenfalls ist noch ein Feintuning nötig, um das Potenzial der betreffenden Anlage ganz ausschöpfen zu können.
Die Palettierlösungen sind für Kartons, offene Trays und Kisten mit bis zu 100 Kilogramm Gewicht, 100 bis 600 Milli- meter Länge und 80 bis 500 Millimeter Breite ausgelegt.
Ferner eignen sie sich für Ballen, Säcke, Kanister, Fässer, Hob- bocks, Eimer und ähnliche Gebinde.
Sie können nachträglich gut an unterschied- liche Produkte und neue Anforderungen angepasst werden.
Nachdem 2010 der bisher größte Auftragseingang der Fir- mengeschichte erreicht wurde, brach- te das erste Quartal 2011 eine nochma- lige Steigerung.
Die Zahl der Ordern im ersten Jahresviertel lag um 180 Prozent über der Quartalsplanung - mit maßgeb- lichem Anteil eben jener Standard-Palet- tiersysteme.
ms Palettierroboter Kennziffer Koch Industrieanlagen, Dernbach, Tel.
02689/9451-0, Fax 9451-550, www.robotersysteme.com