www.scope-online.de Frühwarnsystem Mit dem neuen managed Fast Ethernet- Switch E-Light 2 MRP aus dem Hause EKS Engel lassen sich Endgeräte über Licht- wellenleiter an das Netzwerk anschlie- ßen.
Zu diesem nützlichen Zweck ver- fügt der Switch über sechs TX- sowie zwei FX-Ports.
Insgesamt stehen neun Aus- führungen zur Auswahl, die sich je nach der Art des Lichtwellenleiters und der optischen Anschlusstechnik unterschei- den.
So können Entfernungen von 40 Me- ter (POF) bis immerhin 30 Kilometer (Sin- glemode) überbrückt werden.
Mit Fiber View bietet der E-Light 2 MRP laut Anbieter als erster Switch ein Monitoring-System, das vergleichbar ei- ner Ampelschaltung mit drei LEDs deut- lich sichtbar anzeigt, ob das aktuelle Budget einer Lichtwellenleiter-Strecke im grünen, gelben oder im roten Be- reich liegt.
Bei „Gelb“ bewegt es sich noch innerhalb der Dämpfungstoleranz, unterschreitet jedoch bereits die defi- nierte Systemreserve.
Diese Frühwarn- stufe wird zudem über einen potential- freien Kontakt signalisiert.
Bei Ausfall einer Lichtwellenleiter- Strecke wird mit einem Ring-Redun- danzverfahren, welches auf dem MRP- Protokoll basiert, innerhalb von 200 ms auf eine Stand-by-Verbindung umge- schaltet.
Für eine hohe Betriebssicher- heit sorgen zudem eine lüfterlose Küh- lung, ein Temperaturbereich von -25 bis +60 °C sowie eine redundante Stromver- sorgung mit einem Eingangsspannungs- bereich von 12 bis 70 VDC.
Je nach Ausführung ist der Switch für POF-, HCS/PCF-, Multimode- oder Sing- lemode-Lichtwellenleiter ausgelegt.
Di- ese können über ST-, SC- oder E-2000- Stecker angeschlossen werden.
Für Sing- le- und Multimode-Fasern bietet das Un- ternehmen zudem SC-Stecker an, welche dann die fasersparende bidirektionelle Kommunikation unterstützen.
Und nicht zu vergessen: Die Fast Ethernet-Ports ha- ben RJ45-Anschlüsse.
st Mai 2011 48 Antriebstechnik hh Hermann Fröhlich Maschinenelemente GmbH Gewerbegebiet Larsheck 12 D-56271 Kleinmaischeid Telefon:(0 26 89) 60 06 Telefax:(0 26 89) 55 98 info@maschinenelemente.com www.froehlich-maschinenelemente.de Standards & Sonderdrehteile Qualitätsprodukte für alle Industriezweige Wellenklemmringe Wellenkupplungen Miniaturkupplungen Stellringe Linearführungen Sonderdrehteile Nutmuttern Sonderfrästeile Passfedern 50 Jahre Scope - Wir Kennziffer Industrial Ethernet Switch Kennziffer eks Engel, Wenden, Tel.
02762/9313-6, Fax 3016, www.eks-engel.de Stärker, leiser, langlebiger und auch noch leichter an spezielle An- forderungen anpassbar – das ist der neue 63 mm Motor von Bühler.
Der Jüngste in einer ganzen Reihe bürstenbehafteter Permanentmagnet-DC-Motoren.
Durch den Einsatz neuester Magnettechnologie auf Basis kostengünstiger Ferritmagne- te in Kombination mit einer optimierten Ausführung des Magnetkreises garan- tiert der 12-teilige Ankeraufbau ein Ma- ximum an Leistungsdichte.
Der auf hohe Kupferfüllung optimierte Ankerblech- schnitt und die Verwendung von beson- ders verlustarmen Material ermöglicht ein hohes Drehmoment bei gleichzeitig optimaler Ausnutzung des zur Verfügung stehenden Bauraumes.
Mit einer spezi- ellen konstruktiven Auslegung der Ma- gnetkanten gelang es das Rastmoment zu reduzieren und damit Vibrationen und Laufgeräusche deutlich zu minimieren.
Die beiden Kugellager sorgen für ge- ringe Reibungsverluste und eine hohe Lebensdauer, auch unter extremen Ein- satzbedingungen.
Beide Seiten weisen identisch aufgebaute Lagerschilder auf, die durch ihr Lochbild problemlos die un- terschiedlichen Befestigungslayouts dar- stellen können.
Zubehör, wie z.B.
magne- tische Drehgeber mit geringerer Auflö- sung oder optische Drehgeber mit hoher Auflösung können angebracht werden.
Die flexible Lagerschildkonfiguration erlaubt auch den Anbau elektromagne- tischer Bremsen.
Die Anschlusskabel zur Motorkontaktierung sind bei dem neuen 63 mm Motor sowohl radial als auch axi- al motorbündig ausgeführt.
Dadurch las- sen sich vorhandene räumliche Gegeben- heiten optimal nutzen.
st Permanentmagnet-DC-Motor Kennziffer Bühler Motor, Nürnberg, Tel.
0911/4504-0, Fax 4504-121, www.buehlermotor.de