Kennziffer März 2011 42 Automatisierung/Steuerungstechnik hh Vibrationssichere M12-Anschlüsse und acht Twisted-Pair-Ports (10/100 BASE-TX) – das sind die Highlights des neuen IP67-Switch aus der Dragonline- Familie von EKS Engel.
Er unterstützt um- fangreiche Management-, Diagnose- und Filterfunktionen sowie verschiedene Red- undanzverfahren und Security-Mecha- nismen.
Außerdem werden zwei weitere Ausführungen angeboten, die zusätz- lich zwei Fiber-Optic-Uplinks (100 BASE- FX) für Multimode- oder Singlemode-Fa- sern haben.
Zur hohen Betriebssicherheit tragen eine lüfterlose Kühlung, ein Tem- peraturbereich von -40 bis +75 °C sowie eine redundante 12-48-V-DC-Spannungs- versorgung bei.
Da der Switch beliebig kaskadiert werden kann, lassen sich de- zentral strukturierte Netze mit kurzen Übertragungsstrecken zu den jeweiligen Endgeräten realisieren.
Verfahren wie Ringredundanz, Rapid Spanning Tree und Dual Homing sorgen für eine hohe Netz- verfügbarkeit.
Zu den Security-Mecha- nismen gehören eine Zugangskontrolle gemäß IEEE 802.1x, IP- und MAC-Portsi- cherheit sowie SNMP V3 und SSH.
Über einen Meldekontakt kann der Be- triebszustand zentral erfasst werden.
De- taillierte Informationen lassen sich über einen Standard-Web-Browser anzeigen.
Eine weitere zentrale Management-Funk- tion bietet die integrierte SNMP-Schnitt- stelle, die beispielsweise den Einsatz ei- ner Netzmanagement-Software ermögli- cht.
Für die Diagnose vor Ort verfügt der Switch über LED-Anzeigen zum Status der Netzwerkverbindung und der Span- nungsversorgung.
Der Listenpreis liegt zwischen 1195 und 1795 Euro.
Damit ermöglicht der Switch flexible und kostengünstige Lösungen für eine hochverfügbare Anbindung von Endgeräten unter rauen Umgebungsbe- dingungen.
st Automatisierung/Steuerungstechnik hh IP67-Switch Kennziffer eks Engel, Wenden, Tel.
02762/9313-6, Fax 3016, www.eks-engel.de Mit dem Memory Plug von ifm Electronic, einem Speicher in Form eines Steckers, hat der Anlagenbe- treiber erstmalig die Möglichkeit, seine Sensordaten einfach und schnell zu ver- walten.
In Verbindung mit IO-Link Sen- soren eingesetzt liest er deren Daten und Parameter automatisch aus und speichert sie.
Das Gerät bietet Anlagenbetreibern, die noch keinen IO-Link Master nutzen, eine zeitsparende und kostengünstige Möglichkeit der Datenhaltung.
Zum einen lassen sich Datensätze in eine Vielzahl typgleicher Geräte klonen – und das bereits vor dem Einbau in die Anlage.
Zum anderen lässt sich die neue Entwicklung außerhalb des kritischen Bereichs in einer Anlage montieren.
Bei einer Zerstörung des Sensors sind die Parameter trotzdem gesichert und abrufbar.
Im Servicefall muss nur noch ein typgleicher Sensor angeschlossen werden.
Der Parametertausch zwischen dem Datenspeicher und dem IO-Link Sensor erfolgt automatisch.
Werden die Para- meter eines Sensors verändert, erkennt er dies und aktualisiert sich selbstän- dig.
Im laufenden Maschinenbetrieb findet keine Kommunikation zwischen Sensor und Memory Plug statt.
st Datenspeicher Kennziffer ifm electronic, Essen, Tel.
0201/2422-0, Fax 0201/2422-200, www.ifm.com Die dritte Generation der spindel- und zahnriemengetriebenen Linearachsen aus der Duo Line Serie von RK Rose + Krieger ist mit der Version 80 jetzt auch für geringere Lasten geeignet.
Sie ist durch ein Stahlabdeckband abge- dichtet und verfügt über eine neu ent- wickelte Spindelabstützung.
Zusätzliche Ausführungen in den Baugrößen 120 und 60 hat der Hersteller bereits in der Planung.
Diese neue Lö- sung erlaubt dem Kunden die selbstän- dige Durchführung und Veränderung der Achs-Motor-Konfiguration.
Darüber hinaus kann sie in das Schutz- und Abtrennungssystem Click & Safe des Unternehmens integriert werden.
Dieses erfüllt als eines von nur wenigen Syste- men seiner Art vollständig die neue Ma- schinenrichtlinie 2006/42/EG und ist auch erufsgenossenschaftlich geprüft.
Ein moderner Verbinder sorgt für die ebenso einfache wie sichere Befestigung von Pfosten und Schutzzaun-Element.
Der Aufbau ist ohne Werkzeug, die De- montage dann jedoch nur mit einem speziellen RK-Entriegelungswerkzeug möglich – womit aber eine der Haupt- forderungen der neuen Maschinenricht- linie erfüllt ist.
Wie schnell und leicht sich das neue System montieren lässt, das demons- trieren die Mindener Spezialisten auf dem Messestand von RK auf der dies- jährigen Hannover Messe.
Ebenfalls der neuen Maschinenrichtlinie entspricht das optional erhältliche Haltesystem Sa- felock des Unternehmens.
Es verhindert das ungebremste Absinken von Vertika- lachsen.
st Linearachsen Kennziffer RK Rose + Krieger, Minden, Tel.
0571/9335-0, Fax 9335-119, www.rk-online.de