Kennziffer Ein Schaltabstand bis zu 29 Millimetern das ist circa doppelt so weit wie die Ent- fernung, die andere induktive Sensoren gleicher Größe erreichen.
Alle Iprox Mo- delle von Eaton Electrical Sector mit inte- griertem Mikroprozessor und Smart-Sense Technologie sind mit einem erhöhten Er- fassungsbereich verfügbar.
Hinzu kommt eine Vielzahl erweiterter Funktionen, die über optional erhältliche Programmier- werkzeuge aktiviert werden können.
Und mit der Software Proxview für Microsoft Windows und Windows Mobile Geräte lässt sich jeder Sensor für unterschiedliche An- wendungen programmieren, so dass er als 100-prozentiger Ersatz für andere induk- tive Sensoren eingesetzt werden kann.
Die Anschlusskonfiguration ist bei den DC-Mo- dellen des Sensors automatisch ausgelegt sie erkennt also NPN- und PNP-Anschlüs- se selbsttätig und schaltet den Sensor entsprechend.
Konfigurierbar sind Reich- weite, Banderkennung, Hintergrund- objekterkennung (Metall), Verzögerung und Geschwindigkeitserkennung – dank der mikroprozessor-basierten Smart-Sen- se Technologie.
Der Sensor ist beständig gegen hohe Störpegel (bis zu 20V/m), ex- treme Temperaturen (-40°C), nach UL/CSA approbiert und hat das CE-Kennzeichen.
Die für OEM, Maschinen- und Anlagen- bauer konzipierte Serie ist mit einer Te- ach-Funktion ausgestattet, um den Sensor in der Applikationsumgebung einfach zu programmieren.
Alle Sensoren lassen sich so einstellen, dass störende metallische Objekte im Vorder- oder Hintergrund igno- riert werden.
Der Schaltbereich-Modus ge- sattet es, nur in einem kleinen Bereich in- nerhalb seines Gesamt-Erfassungsbereichs zu schalten.
Auch die Freischaltung er- weiterter Zeitsteuerungsmerkmale, wie Verzögerungen und Geschwindigkeitser- fassung ohne Verwendung externer Steu- erungen, ist realisierbar.
Das neue Produktsortiment ist breit aufgestellt und umfasst Modelle als 3- oder 4-Draht DC, verschiedene Gewinde- durchmesser von M12 bis M30 und An- schlussmöglichkeiten.
st März 2011 38 Automatisierung/Steuerungstechnik hh Das Herz des Schaltschranks ist die Stromversorgung.
Sie muss daher gerade bei empfindlichen Ver- brauchern wie Feldbusteilnehmern mit sicheren Eingängen, Industrie- computern oder Antriebsregelungen konsequent abgesichert werden.
Mit Mico 4.10 Speed-Start bietet Murr- elektronik ein Gerät an, mit dem auch solch empfindliche Verbraucher ziel- gerichtet abgesichert werden können.
Durch ein optimiertes Anlaufverhal- ten gewährleistet diese Lösung, dass bei einer optimalen Stromversorgung am Verbraucher keine Spannungsun- terbrechungen auftreten.
Die neue Entwicklung verfügt über vier Kanäle, bei denen Strombereiche von 4 bis 10 A eingestellt werden können.
Außerdem be- dient es hohe Kapazitäten von bis zu 30000 ?F pro Kanal.
Damit kann der An- wender an jedem Kanal zahlreiche Verbraucher mit hoher Eingangskapazität anschließen.
Durch zeitverzögertes (kaskadiertes) Einschalten der einzelnen Strompfade werden unerwünschte Einschaltstromspitzen vermieden – und das wiederum erlaubt Netzgeräte mit geringerem Ausgangsstrom.
st Induktive Sensoren Kennziffer Eaton Industries, Bonn, Tel.
0228/602-0, Fax 602-2433, www.moeller.net Richtlinie und Normen erfüllt Bald heißt es tatsächlich: Kein CE-Kenn- zeichen ohne Erfüllung der Sicherheits- anforderungen nach EN ISO 13849-1, ge- mäß Maschinenrichtlinie 2006/42/EG.
Baumüller erfüllt bereits seit einigen Jahren die Anforderungen der Maschi- nenrichtlinie und verfügt über entspre- chende Zertifizierungen des TÜV Rhein- land.
So sind die STO-Module für die Ser- voregler b Maxx 4400, 4600 und 4700 und das Sicherheitsmodul SAF-001 der neuen Umrichtergeneration 5000 nun TÜV-ge- prüft.
Damit erfüllen die Geräte die An- forderungen der Norm EN 61508 bis Sa- fety Integrity Level (SIL) 3 und der Norm EN ISO 13849-1 bis hin zum Level e für si- cherheitsrelevante Anwendungen.
Die integrierte funktionale Sicherheit nach IEC 61800-5-2 macht die Umrichter- generation b Maxx 5000 für sichere Au- tomatisierungslösungen geeignet.
Über steckbare Sicherheitsmodule wie das TÜV-zertifizierte SAF-001-Modul und die Module SAF-002 und SAF-003 lässt sich der Antriebsregler erweitern.
Den größ- ten Funktionsumfang hat das SAF-003- Modul.
Die sicheren Funktionen reichen hier vom abgeschalteten Moment über sicheren Stopp, sicherer Betriebshalt, sicher begrenzte Beschleunigung, Ge- schwindigkeit, Position und Schrittmaß bis hin zu sicherer Bewegungssteuerung und Bremsansteuerung.
Die Sicherheitsfunktionen lassen sich bei den Sicherheitsmodulen SAF-002 und SAF-003 mit einfachen, nicht zertifi- zierten Resolvern, das heißt, ohne teure Safety-Drehgeber, erreichen.
st Umrichter Kennziffer Baumüller, Nürnberg, Tel.
0911/5432-0, Fax 5432-231, www.baumueller.de Kennziffer Murrelektronik, Oppenweiler, Tel.
07191/47-0, Fax 47-130, www.murrelektronik.com Spannungsüberwachung