www.scope-online.de Ob nieder- oder hochviskos alle Flüssigkeiten haben die Tendenz Umgebungsluft physikalisch zu binden.
Manche mehr, manche weni- ger stark.
Jedoch gilt allgemein: Je höher der Druck, der auf das Medium einwirkt, desto stärker ist dieser Effekt.
Im Umkehrschluss heißt das, sobald der Druck auf das Produkt abnimmt, wird die eingeschlossene Luft „losgelassen“, was sich in Form von Luftblasen während des Dosierprozesses unangenehm bemerkbar macht.
Deutlich verstärkt tritt dieser Effekt bei Flu- iden auf, die mit hohem positivem Luftdruck (Druck- tanks) gefördert werden.
Meist reicht schon der At- mosphärendruck um Lufteinschlüsse im Medium zu bewirken.
Im Endergebnis treten immer unsaubere Do- sierergebnisse auf, die im Extremfall zur Produktion von Ausschuss führen können.
Abhilfe schafft die Visco-Treat-Inline Entgasung.
Als Station – zwischen Fassentleerung und Dosierstelle – sorgt diese Entwicklung für eine optimale Aufbereitung des Fluids im Dosierprozess.
Der für die Entgasung be- nötigte medienabhängige Unterdruck kann dabei indi- viduell eingestellt werden.
Das Kernstück, der Vaku- umbehälter, mit seinem 15 oder 25 Liter Fassungsvolu- men gleichzeitig als Puffertank.
Auf Anfrage sind auch kleinere Behälter lieferbar.
Bei einem Gebindewechsel muss die Produktion nicht gestoppt werden, sondern die Versorgung mit evakuiertem Material läuft unter- brechungsfrei weiter.
Dieses Prinzip der „Inline-Entga- sung“ macht auch jegliches Entlüften der Anlage nach einem Gebindewechsel überflüssig, da eingebrachte Luftblasen in der nachstehenden Entgasung entlüftet werden.
Das spart Zeit, Aufwand, Medium und letzt- endlich auch Geld.
Bei hochpreisigen Materialien kann sich die An- schaffung einer Visco-Treat-Inline Entgasung bereits nach wenigen Monaten amortisieren.
Durch den inte- grierten Rührkopf im Vakuumbehälter wird das Me- dium schonend aus einem bestehenden Vakuum der Pumpe zugeführt.
Sedimentierende Fluide werden mit dem Rührwerk und der Rezirkulation homoge- nisiert, auch während eines Anlagenstillstandes.
Als zusätzliche Komponente kann diese Entgasungssta- tion nicht nur in neuen Anlagen berücksichtigt son- dern auch problemlos in bestehende Prozessketten nachgerüstet werden.
Die Firma Viscotec ist ein Unternehmen aus dem oberbayerischen Raum (Kreis Altötting) und beschäf- tigt sich vorwiegend mit Anlagen, die zur Förderung, Dosierung, Auftragung, Abfüllung und der Entnahme von mittelviskosen bis hochviskosen Medien benötigt werden.
st h Gütersloh | Erlangen | Alzenau | Stuttgart Modus Consult AG web www.modusconsult.de James -Watt-Straße 6 | D-33334 Gütersloh fon +49(0)5241 921710 E-Mail info@modusconsult.de fax +49(0)5241 9217400 MODUS Consult auf der CeBIT 2011 Halle 4 Stand A26-P48 Ihr starker Partner in ERP Branchensoftware, Dokumentenmanagement, Business Intelligence und Systemtechnik.
Kennziffer Kennziffer Entgasungssystem Kennziffer Viscotec Pumpen- und Dosiertechnik, Töging, Tel.
08631/393-400, Fax 393-500, www.viscotec.de