www.scope-online.de Einen neuen 2-Achser hat die Jenaer Antriebstechnik für das Frühjahr angekündigt.
Die Servoverstär- ker-Serie Ecovario wird dann in der Aus- führung bis 1,4 kW in unveränderter Ge- häusegröße auch als 2-Achser verfügbar sein.
Gegenüber der bisherigen Genera- tion ist er zudem mit einem neuen, leis- tungsfähigeren digitalen Signalprozessor ausgestattet.
Die bisherige Serie ist in drei Leis- tungsstufen erhältlich: bis 1,4 kW, bis 3,3 kW und bis zu 7 kW.
Sie eignet sich für den Betrieb von 2- oder 3-phasigen Synchronservomotoren, DC-Motoren und EC-Motoren.
Es kann mit digitaler Ge- schwindigkeits-, Lage- oder Momenten- regelung gearbeitet werden.
In den Ser- voverstärkern ist die Sicherheitsfunkti- on Sicher abgeschaltetes Moment (STO) bereits integriert.
Die Funktion wur- de durch den TÜV Rheinland gemäß der neuen Norm EN ISO 13849-1 und der EN 61800-5-2 zertifiziert.
Die STO-Funktion erfüllt die Anforderungen an SIL2 bzw.
PL d.
Damit können je nach Maschinen- konfiguration externe Sicherheitsbau- teile eingespart werden.
Servoverstärker der Serie bieten um- fangreiche Motion-Control-Funktionen.
Es können viele der gängigen Arten von Inkremental- und Absolutwertgebern ausgewertet werden.
Für komplexe An- wendungen ist die gleichzeitige Nut- zung mehrerer Rückführungen möglich.
Standardisierte Feldbusoptionen wie CAN open, Ethercat, Ethernet/IP oder Profibus DP gewährleisten eine schnel- le Systemintegration in der Kundenum- gebung.
Vorbereitete Technologiefunk- tionen erleichtern die Realisierung der gewünschten Funktionalität.
Kunden- spezifische Erweiterungen sind jeder- zeit möglich.
ee Februar 2011 58 Maschinenbau in Mitteldeutschland hh Servoverstärker Kennziffer Jenaer Antriebstechnik, Jena, Tel.
03641/63376-0, Fax 63376-99, www.jat-gmbh.de Viel aus dem Laser macht die CNC-Laserbearbeitungsma- schine LS 55P.
Die Maschinenbaureihe in Portalbauweise von Sitec eignet sich für das Schweißen mit fasergeführten La- sersystemen.
Je nach Anforderungsprofil sind auch CO2-Laser oder andere Laser- strahlquellen integrierbar.
Laserschnei- den, Laserhärten, Laserbohren oder Laserstrukturieren sind damit weitere Laserbearbeitungsmöglichkeiten.
Bei einer Grundfläche von gerade mal 1.800 x 1.200 Millimeter und maximaler Höhe von 2.600 Millimeter bei offener Hubtür sowie Verfahrwegen (xyz) von 500 x 500 x 300 Millimeter bietet die Laserbearbeitungsmaschine ein gutes Verhältnis an nutzbarer Maschinenfläche.
Der mechanische Grund- aufbau aus geschliffenen Hartgestein sichert dabei die schwingungsge- dämpfte und präzise Aufnahme aller Dreh- und Linearachsen.
Die kom- pakte LS 55P ermöglicht eine maximale Wiederholgenauigkeit von +/- 2 ?m pro Achse und eine maximale Beschleunigung von 10 m/s².
Die Basismaschine lässt sich mit unterschiedlichen prozess- und effizi- enzspezifischen Ausstattungspaketen und Einzeloptionen individuali- sieren.
Das Spektrum reicht von qualitätsrelevanten Prozesskontrollen bis zu anlagenspezifischen Erweiterungen und verschiedenen Steue- rungssystemen.
ee Laserbearbeitung Kennziffer Sitec Industrietechnologie, Chemnitz, Tel.
0371/4708-0, Fax 4708-240, www.sitec-chemnitz.de Intensivere Dialoge soll es auf der Fachmesse Rapidtech ge- ben und interdisziplinär sollen die Ge- spräche werden.
Die Bilanz des Jahres 2010 mit über 1.100 Besuchern und Ta- gungsteilnehmern sowie 57 Ausstellern wollen die Veranstalter der Fachmesse auch in der achten Auflage fortsetzen.
Seit 2004 bildet die Messe die Ent- wicklung von der Herstellung von Proto- typen bis hin zur direkten Fertigung von Endprodukten und deren Komponenten (Additive Manufacturing) ab.
Der dies- jährige Schwerpunkt liegt auf der di- rekten generativen Fertigung, die von Fachleuten als das Fertigungsverfahren mit den größten Potenzialen angese- hen wird.
So geht es vom 24.
bis 25.
Mai 2011 wieder darum, möglichen Anwen- dern dieses wichtige Zukunftsthema mit Detail- und Brancheninformationen zu vermitteln und weiterzuentwickeln.
Zum Programm der Rapidtech 2011 ge- hören neben der Anwendertagung auch der Konstrukteurstag, das 3.
Fachforum CAD/CAM und Rapid Prototyping in der Zahntechnik, das 2.
Fachforum Medizin- technik und das Fachforum zum Thema Luftfahrt.
Die Fachmesse lädt Aussteller zu einer vielfältigen Aktionsplattform ein.
Gespräche mit Fachleuten, Vorträ- ge zu neuen Anwendungsverfahren und die Vorstellung innovativer Maschinen vor Ort gehören dazu.
Gleichzeitig fin- det der Nachwuchs hier ein Karriere- sprungbrett.
Den vollständigen Beitrag, unter ande- rem mit der Vorstellung der Anwenderta- gung und des Konstrukteurstages, lesen Sie unter www.scope-online.de mit Ein- gabe der Kennziffer.
ee Rapidtech Kennziffer Messe Erfurt, Erfurt, Tel.
0361/400-0, Fax 400-1111, www.messe-erfurt.de www