Die Lücke schließen zwischen Einzelpunkt-Schmierstoffge- bern und einer Zentralschmieranlage will das neue Schmiersystem namens Lubri- cus von Grützner.
Es ist flexibel in der Handhabung und vielfältig anwendbar.
Es handelt sich um eine kompakte Schmier- einheit für Öle und Fette bis NLGI-Klasse 3.
Sie arbeitet entweder autark mit Bat- teriepack (3,6V) oder mit externer Span- nungsversorgung (24VDC).
Um für jede Applikation das richtige Mittel zur Wahl zu haben, ist es mit ein bis vier Auslässen erhältlich.
Die einfache Ausführung ver- fügt wahlweise über einen oder zwei Aus- lässe weitere Modelle mit einem moder- nen Steuerungskonzept verfügen über wahlweise drei oder vier Ausgänge.
Das System ist somit für Anwendungen mit mehreren Schmierstellen geeignet und lässt sich auch nachträglich installieren.
Die Schmiereinheit arbeitet zuverläs- sig in einem Temperaturbereich von -20 °C bis +70 °C und fördert den Schmier- stoff mit einem Druck von bis zu 70 Bar.
Dem Einsatz im Freien steht nichts ent- gegen.
Mit einem Fassungsvermögen von 400cm3 ist genügend Schmiermittel vor- handen, um mehrere Schmierstellen über längere Zeit zu versorgen.
So arbeitet die batteriebetriebene Variante bis zu drei Jahre und kann für die Minimalmengen- schmierung genutzt werden.
Durch die neuartige technische Umsetzung von Förderpumpe und Schmierstoffreservoir stellen schwankende Umgebungstempe- raturen kein Problem dar.
Das neue Sys- tem ist eine Lösung zur Schmierung von Wälz- oder Gleitlagern, offenen Verzah- nungen, Linearführungen, Gewindespin- deln und Ketten.
Für die Versorgung of- fener Verzahnungen oder Ketten stehen spezielle Schmierritzel und -zahnräder aus PU-Material zur Verfügung, die den Schmierstoff in der offenzelligen Struk- tur des Materials speichern und unter ge- ringem Anpressdruck direkt am Schmier- punkt abgeben.
Einen neuen Ansatz verfolgt das Schmiersystem mit dem Steuerungs- konzept auf Basis des Lubricus Control- lers.
Die externe Überwachung erfolgt mit einer Controller-Einheit, die bis zu vier Schmiersysteme (à vier Auslässe) steuern kann.
Der Controller kann jedes System einzeln überwachen, der Dialog mit dem Bediener erfolgt per Display.
So können bis zu 16 Schmierstellen mit verschiedenen Schmiermitteln versorgt werden.
ms h Schmiersystem Kennziffer Grützner, Nürnberg, Tel.
0911/277399-0, Fax 277399-99, www.simalube.de