www.scope-online.de Nur einige Hundert Exemplare des Raupenfertigers werden von der Ludwigshafener Firma Vögele pro Jahr gebaut.
Er ist für den Straßenbau konzipiert, schafft bis zu 25 Meter pro Minute und kann Strecken bis zu einer Breite von 13 Metern in einem Stück asphaltieren.
Angetrieben wird der Super 2100-2 von einem Dieselmotor.
Alle Hydraulikaggregate wie etwa jene für das Kratzerband oder die Verteilerschnecke sind mit Ölflex Classic 110 Steuerleitungen von Lapp Kabel angeschlossen.
Dazu Michael Heindtel, Elektrotechniker bei Vögele: „Die Ölflex-Leitungen sind bei uns seit vielen Jahren im Einsatz.
Sie sind qualitativ hochwertig und die Verfügbarkeit ist garan- tiert.“ Zudem kann die Leitung wegen der kleinen Biegeradien platzsparend verlegt werden.
Sie ist flammwidrig, hat eine gute chemische Beständigkeit und ist mit einem Temperaturbereich von -5 bis +70°C bestens für den Straßenbau geeignet.
Das Herz der Maschine ist ein 24 Volt-Verteilerkasten unter dem Fahrersitz.
Von dort aus gehen die Leitungen zu den hydrau- lischen Ventilen und Pumpen.
Oft müssen dabei zwischen 40 und 60 Einzelkabel mit Längen bis zu sechs Metern montiert werden.
Die meisten Leitungen werden gespleißt.
Bei der Arbeit war die Maschine vergangenes Jahr auf der A61 in Rheinland-Pfalz.
Dort wurde ein fünf Kilometer langer Streckenabschnitt saniert.
Auch auf Flughäfen und anderen großen Verkehrsflächen kommt der Raupenfertiger zum Einsatz.
Für die Stuttgarter Lapp Gruppe ist die Baumaschinenbranche ein wichtiger Wachs- tumsmarkt.
Deswegen war das Familienunter- nehmen auch auf der Bauma in München mit einem eigenen Stand vertreten.
Rainer Stoll, Vertriebsmitarbeiter des Unternehmens sagt: „Nachgefragt wurden vor allem für den harten und rauen Arbeitsalltag beispielsweise unse- re Ölflex Robust Leitung.“ Sie zeichnet sich durch eine erhöhte mechanische und chemische Beständigkeit aus und besteht aus halogenfreien Materialien.
Überdies bietet sie eine hohe Spannungsfähigkeit, eine gute Beständigkeit in kaltem und warmem Wasser (auch mit gelösten Reinigungsmitteln), ist UV- und witterungsbeständig sowie kälteflexibel bis -40°C.
Trommelbar mit Stützgeflecht Auch für die Fördertechnik gibt es eine Lösung von Lapp.
Für diesen Bereich wurden die robusten Ölflex Crane Leitungen ent- wickelt.
Sie sind trommelbar für leichte bis mittlere Beanspru- chung.
Ein integriertes Stützgeflecht verhindert unerwünschte Leitungsverdrehung und so genannte Korkenzieher-Effekte.
Sie eignen sich daher besonders für den Einsatz in Hebezeugen sowie Transport und Förderanlagen in trockenen oder feuchten Räumen – und natürlich für den Einsatz im Freien.
Interessant für den Anwender sind auch die Silvyn Chain Energieführungs- ketten, von denen das Unternehmen sieben verschiedene Stan- dard-Varianten für horizontale und vertikale Anwendungen im Programm hat.
Hier gibt es beispielsweise für geringe Platzver- hältnisse und schnelle Verfahrgeschwindigkeiten die Light Serie – ideal für den Einsatz in Automation, kleinen Robotern, in Tex- tilverarbeitung mit langen Verfahrwegen oder bei Druckeinrich- Februar 2011 66 Techno- hh Der Raupenfertiger der Firma Vögele ist eine beeindruckende Maschine, die für den Straßenbau entwickelt wurde.
Alle Hydraulikaggregate sind mit Ölflex Steuerleitungen von Lapp Kabel angeschlossen.
Sie sind flammwidrig, verfügen über eine gute chemische Beständigkeit und eignen sich mit einem Temperaturbereich von -5 bis +70°C sehr gut für diesen Einsatz.
Im m hartenhartenEinsatzEinsatz Vollständig in Familienbesitz ist die Lapp Gruppe mit Sitz in Stuttgart.
Sie ist einer der führenden Anbieter von inte- grierten Lösungen und Markenprodukten für Kabel- und Verbindungstechnik.
Zum Portfolio der Gruppe gehören Kabel und hochflexible Leitungen, Industrie-Steckverbinder und Ver- schraubungstechnik sowie kundenindividuelle Konfektionslösungen und technisches Zube- hör.
Lapp beschäftigt weltweit rund 2.800 Mitarbeiter, verfügt über 15 Fertigungsstandorte und 40 Vertriebsgesellschaften und kooperiert mit rund 100 Auslandsvertretungen.