Offene Tragprofile

Kabel schnell und einfach installieren

Kabel in Tragarmsystemen müssen sich beim Nachrüsten oder im Servicefall schnell und einfach installieren lassen. Voraussetzung dafür ist eine leichte Zugänglichkeit, ohne dass bereits installierte Tragarmsysteme demontiert werden müssen. Eine pfiffige Lösung für weniger Montageaufwand bietet Rittal mit offenen Tragprofilen seines Tragarmsystems CP 60/120/180.

Tragprofil CP 60, offen mit notwendigen Spannelementen.

Tragarmsysteme für die Maschinenbedienung müssen sich heute nicht nur durch schickes Design und hohe Belastbarkeit auszeichnen, sondern auch durch einfaches Kabelmanagement. So muss im Schadensfall oder bei Nachrüstarbeiten eine schnelle und einfache Zugänglichkeit zu den Kabeln möglich sein. Mit den offenen Tragprofilen des Rittal Tragarmsystems CP 60/120/180 können diese Anforderungen problemlos erfüllt werden.

Rittal Bediengehäuse Comfort-Panel in Kombination mit den Tragarmprofilen CP 120 (horizontal) und CP 60 (vertikal). Bilder: Rittal GmbH & Co. KG

Dank einclipsbarer und flexibler Kunststoffabdeckungen ist ein leichter Zugang zu den Kabeln im Tragarmprofil auch im montierten Zustand des Tragarms möglich. Durch einfaches Abziehen der Abdeckungen können Kabel bequem eingelegt oder ausgetauscht werden. Die Profildurchmesser der Tragarme bieten auch Platz für vorkonfektionierte Kabel mit Steckern (z.B. DVI).

Um offene Tragprofile mit großer Auslegerlänge zusätzlich gegen Verdrehen und Verwinden zu stabilisieren, können Spannelemente in den offenen Bereich des Tragprofils eingesetzt werden. Hierdurch werden vergleichbare Belastungen wie bei einem geschlossenen Tragprofil erreicht. Die aufclipsbare Kunststoffabdeckung lässt die Spannelemente optisch verschwinden. Diese einfache und wirkungsvolle Option ermöglicht zusätzliche Stabilität und Sicherheit.

Anzeige

Das Tragarmsystem CP lässt sich über die drei Belastungsstufen 60, 120 und 180 kg (bezogen auf eine Auslegerlänge von einem Meter) hinweg realisieren. Es ist durchgängig aufgebaut, ermöglicht aufgrund seines Baukastenprinzips die passende Lösung für jede Anforderung und schafft deutliche Zeitersparnis bei Montage bzw. Justage. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Rittal

Next level for industry

Unter dem Leitthema "Next level for industry" zeigt Rittal auf der SPS IPC Drives 2013 auf 1.000 qm Fläche neuste Lösungen für eine integrierte Wertschöpfungskette im Steuerungs- und Schaltanlagenbau.

mehr...

Kühltechnik

Chillen mit weniger Kältemittel

Mit seinen neuen Blue e Chillern in der Leistungsklasse von 11 bis 25 kW hat Rittal seine Kühltechnik bei Kaltwassersätzen für die Maschinen- und Schaltschrank-Kühlung deutlich weiterentwickelt. Mit 40 Prozent weniger Kältemittel leisten die Geräte...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Edge Computing

Edge Computer in der Produktion

Reines Cloud Computing war für die produktionsnahe Industrie nicht praxistauglich genug, so dass eine andere Lösung gefunden werden musste. Das war die Geburtsstunde des Edge Computing. Damit hält Intelligenz und Echtzeitsteuerung im Maschinenpark...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mini-PC

Ultrakompakt und lüfterlos

Embedded-Computer im industriellen Umfeld sollen robust, kompakt und leistungsstark sein. Für diese Anforderungen hat Spectra den Mini-PC Spectra PowerBox 110 entwickelt. Er findet in einem Gehäuse von nur 150 x 52,3 x 105 mm Platz.

mehr...

Kamera-Sensoren

Hohe Effizienz beim Bin Picking

Der robotergeführte „Griff in die Kiste“ steigert den Automatisierungsgrad und die Flexibilität der industriellen Produktion. Ein  großer deutscher Zulieferer im Automobil-Bereich hat sich daher für das Bin Picking-System Powerpick3D von Isra Vision...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite