Echtzeit-Linux-Implementierung

Andreas Mühlbauer,

Support für Real-Time Linux

Congatec kooperiert mit OSADL, dem Open Source Automation Development Lab, um den Board-Support für Real-Time Linux zu optimieren und dies in den OSADL-Testracks zu demonstrieren.

Echtzeit-Linux-Implementierung © Congatec

Die Herausforderung bei der Implementierung eines harten Echtzeit-Linux-Verhaltens besteht darin, alle Verarbeitungsschichten vom BIOS über den Linux-Kernel bis hin zum User-Space zu beherrschen.

In einem ersten Schritt qualifizierte OSADL die neueste Echtzeit-Linux-Implementierung von Congatec, die den Linux Kernel 4.9.47-rt37 auf dem Conga-TS170 Server-on-Module nutzt, das mit dem Intel-Xeon-Prozessor der Embedded-Server-Klasse (E3-1578L v5 @ 2.00 GHz) bestückt ist. Das auf dem Evaluation Carrierboard Conga-Teval installierte COM Express Typ 6 Modul überzeugte in den Tests und zeigte laut Congatec die besten Echtzeitfähigkeiten seiner Klasse.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Kameragestützte Laserbeschriftung mit CPM
Der Einsatz von Vision-Systemen zur Bilderfassung und -verarbeitung ist ein wichtiges Werkzeug zur Prozesskontrolle und -optimierung. Entsprechend der Objektvielfalt bietet ACI kundenspezifisch angepasste Kameralösungen an.

 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite