SPS IPC Drives

Neues Fertigungskonzept für Leitungen

Der Kabel- und Energieführungsexperte Igus präsentierte auf der SPS IPC Drives ein in der Kabelindustrie nach eigenen Angaben einmaliges Produktionskonzept. Dank "Chainflex CC" (Chainflex Custom Cable) sinkt die Mindestlänge bei kundenspezifischen Wunschleitungen nun auf 300 Meter und ihre Lieferzeit auf drei Wochen.

Mit einem speziell entwickelten Online-Konfigurator können Kunden innerhalb weniger Minuten ihre individuelle Wunschleitung zusammenstellen und direkt ordern. Der Hersteller will damit in erster Linie die Anwender unterstützen, die in der über 950 Leitungen umfassenden "Chainflex"-Produktfamilie bisher noch nicht die ideale Leitung für ihre bewegte Anwendung finden konnten.

Kern des Konzepts sind neu abgestimmte Prozesse in der Leitungsproduktion und der Logistik, wie eine Standardisierung bewährter Komponenten und schlanke Abläufe bis ins Detail. Damit können die Kölner auch kurze Leitungslängen in breiter Vielfalt, individuell und vor allem schneller als marktüblich liefern.

Die Schnittstelle zum Anwender ist der neue "Chainflex CC"-Konfigurator, der ab sofort auf der Internetpräsenz von Igus zur Verfügung steht. Das übersichtlich gestaltete Online-Werkzeug erfordert keine vorherige Registrierung. Vor allem die Möglichkeit verschiedenste standardisierte Leitungs- und Aufbautypen zu wählen, sorgt für nahezu unbegrenzte Optionen. Mit einer großen Auswahl an Mantelwerkstoffen, Farben und einer individuellen Bedruckung wird die persönliche Wunschleitung komplettiert. Das angezeigte Ergebnis enthält einen tagesaktuellen Preis und kann direkt bestellt werden. Nach drei Wochen ist die fertige Leitung auf dem Weg zum Kunden. Sollte sich in der Vielzahl der Kombinationen doch einmal nicht die Wunschleitung finden, kann per Mausklick eine Eilanfrage an das "Chainflex"-Team gesendet werden.

Anzeige

Jede "Chainflex"-Leitung wird vor der Aufnahme ins Produktprogramm und darüber hinaus intensiv im Igus-eigenen Labor auf über 1.500 m² getestet. Das Spektrum an Prüfständen reicht vom Klimaschrank, Tiefkühlcontainer und dem reflexionsarmen Schallmessraum über Tests an Sechsachs-Robotern und weiteren Torsionsmaschinen sowie Prüfständen für dynamische Simulationen (Biegewechsel u.a.) bis hin zu Außentestanlagen für lange Energieketten-Verfahrwege. Und diese getestete Qualität bietet auch das standardisierte Produktionssystem der neuen "Chainflex CC" - mit Funktionsgarantie. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Jahresrückblick

Das Jahr 2018 in der Industrie

Das Jahr 2018 war geprägt von technischen Weiterentwicklungen rund um die Digitalisierung. Die deutsche Wirtschaft florierte, und viele Unternehmen und Messen verzeichneten Rekordzahlen. Industrieroboter erobern zusehends die Produktionshallen, und...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite