Mini I/O-Steckverbinder

TE Connectivity sorgt im eSleek15 für zuverlässige Verbindungen

TE Connectivity, Anbieter von Verbindungstechnologielösungen, hat das Studententeam der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) bei der Formula Student Germany 2015 durch Bereitstellung seiner platzsparenden, zuverlässigen industriellen Mini I/O-Steckverbinder unterstützt. Mit ihnen konnte das Team ein extrem zuverlässiges Batterieüberwachungssystem für den Formel-Rennwagen eSleek15 bauen.

Mit diesen Steckverbinderlösungen von TE Connectivity konnte das DHBW-Team ein extrem zuverlässiges Batterieüberwachungssystem für den Formel-Rennwagen eSleek15 bauen.

Bei dem weltweiten jährlichen Studentenwettbewerb geht es um ein Rennen in einem selbst gebauten einsitzigen Formel-Rennwagen. TE lieferte dem DHBW-Team die neueste Generation seiner industriellen Mini I/O-Steckverbinder. Diese Steckverbinder haben nur ein Viertel der Größe eines herkömmlichen RJ45-Steckers und ermöglichen so ein flexibleres Design. Darüber hinaus gewährleisten die zwei Kontaktstellen dieser Steckverbinder zuverlässige Verbindungen selbst in vibrationsintensiven Industrieumgebungen.

Industrielle Mini I/O-Steckverbinder von TE Connectivity sind ein wichtiger Baustein des von Studenten entwickelten Rennwagens eSleek15. (Quelle: TE Connectivity, PR040)

Mit seiner innovativen Durchdringungskontaktierung verkürzt die feldinstallierbare Version des Mini I/O-Steckverbinders die Anschlusszeit, verglichen mit der herkömmlichen Lötanschlusstechnik. Durch den Einsatz eines leicht zu bedienenden Werkzeugs ist die Feldinstallation jetzt in nahezu allen Umgebungen möglich.

Im Rahmen des Wettbewerbs wurden die Studententeams anhand verschiedener Kriterien wie bestes Gesamtpaket, Konstruktion, Leistung sowie Finanz- und Vertriebsplanung bewertet. Das Auto musste hervorragende Fahreigenschaften in den Bereichen Beschleunigung, Bremsverhalten und Handling aufweisen. Aber auch andere Faktoren wie Ästhetik, Komfort und Nutzung kommerziell verfügbarer Standardkomponenten spielten eine Rolle. Die Beiträge wurden von einer Jury bewertet, in der Experten aus dem Motorsport sowie von Automobilherstellern und der Zulieferindustrie vertreten waren.

Im Namen des DHBW-Teams sagte Martin Gottschalk: „Die letzten Monate waren für uns extrem aufregend und emotionsgeladen. Neben unserem Studium und der Arbeit im Unternehmen haben wir intensiv am eSleek15 gearbeitet. Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen. Von 39 teilnehmenden Teams belegte der eSleek15 der DHBW bei den Läufen auf dem Hockenheimring den achten Platz. Damit hat sich der Rennwagen für die Teilnahme an weiteren Events der Formula Student in Spanien und Italien qualifiziert.“ kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Formula Student Germany

Saisonstart bei Schaeffler

Saisonauftakt bei Schaeffler: rund 300 rennsportbegeisterte Studenten nahmen am alljährlichen Formula Student Germany (FSG) Workshop in der Unternehmenszentrale des Automobil- und Industriezulieferers in Herzogenaurach teil.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Steckverbinder

Daten auf der Überholspur

In der Industrie 4.0 gehören Wartung, tägliches Anpassen und das neue Kombinieren von Maschinenmodulen zur Realität. Hier ist Geschwindigkeit gefragt. Der Steckverbinder Push Pull Signal von Harting ist leicht, schnell, modular und kommt schon im...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite