Leiterplattensteckverbinder

Wire-to-board-Verbindung

RS Components führt in seinem Sortiment neue Leiterplattensteckverbinder auf Basis der innovativen SKEDD Plug-In-Technologie. Die neue Serie von 3,5-mm-Pitch-SDDC-Platinen aus dem Hause Phoenix Contact reduziert die Kosten für die Beschaffung wie für die Installation.

RS Components führt in seinem Sortiment neue Leiterplattensteckverbinder auf Basis der innovativen SKEDD Plug-In-Technologie.

Die Steckverbinder eignen sich dadurch für die Entwicklung von wire-to-board-Verbindungen im Rahmen einer breiten Palette von allgemeinen Elektronik-Design-Anwendungen wie Automobil-, Industrie- und Konsumelektronik, „weiße Ware“, Schaltschränke, Elektrowerkzeuge und medizinische Geräte.

Klemmenblöcke für Leiterplatten ermöglichen die einfache und sichere Übertragung von Signalen, Daten und Strom direkt an eine Platine. Um der wachsenden Nachfrage nach immer kleineren und einfacheren Geräten mit stetig steigender Funktionalität gerecht zu werden, ermöglicht die direkte Plug-in-SKEDD-Technologie von Phoenix Contact den direkten Kontakt zwischen Stecker und Leiterplatte. Eine Stecker- und Stiftleistenkombination ist nicht mehr nötig. Es ist kein Löten erforderlich, da die Klemmenleiste auf jeder Seite des Gerätes Riegel aufweist.

Das SKEDD-Design ermöglicht Kontakte, die stark genug für eine gasdichte Verbindung auf der Leiterplatte sind. Die Serie umfasst schraubenlose Einsteckfederklemmen für Drahtverbindungen und ist umweltfreundlich. Die Geräte können problemlos von den Leiterplatten entfernt und recycelt werden.

Anzeige

Um Platz zu sparen, sind Modelle mit 2-16 Plätzen in einer Reihe verfügbar. Sie bieten 4-32 Pole. Die zweireihige Konfiguration macht sie ideal für High-Density-PCB-Anwendungen. Die Baureihe SDDC 3.5 eignet sich für Leiterquerschnitte von 0,2 bis 1,5 mm2 und ist für Ströme bis 8 A und Spannungen bis 160 V ausgelegt. kp

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Interview mit Jörg Scheer

„Erfüllung des Bedarfs“

Das Unternehmen Weidmüller unterstützt seine Kunden in 80 Ländern im Bereich Industrial Connectivity. Oft entstehen dabei serienreife Produkte aus kundenspezifischen Anforderungen. Jörg Scheer, Leiter der Division Device Manufacturer bei der...

mehr...

Steckverbinder

Hartnäckiges Schwergewicht

Die schweren Steckverbinder Heavycon Advance von Phoenix Contact eignen sich für besonders hohe Anforderungen in aggressiven Umgebungen, wie in der Bahn- oder Chemieindustrie sowie in Offshore-Anlagen.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite