Aluminiumkabel

Interessante Alternative zu Kupferkabeln

Helukabel präsentiert mit seinen feindrahtigen Aluminiumkabeln der Baureihe „Powerline“ eine Alternative zu Kupferkabeln. Die bessere Leitfähigkeit und Verformbarkeit machen Kupfer zwar zum Standardmaterial für Kabel und Leitungen, doch im Vergleich zu Aluminium ist der Rohstoff schwer und teuer.

Aluminiumkabel der Baureihe Powerline von Helukabel.

Ein Umstieg auf das leichtere und wesentlich kostengünstigere Leichtmetall ist eine interessante Option. Die geringere Leitfähigkeit von Aluminium erfordert rund ein Drittel größere Leitungsquerschnitte als bei einer Kupferausführung und ist bei engen Kabelführungen zu bedenken. Ist die Alu-Leitung mit einer 90°-Isolation ausgestattet, bietet sie die gleiche Stromfähigkeit wie eine 70°-isolierte Kupferleitung. Aluminium ist zudem um circa 70 % leichter als Kupfer. Das kommt der oft geforderten Gewichtsreduzierung entgegen und erleichtert beim Einsatz in Kabeln auch das Verlegen. Selbst bei Applikationen, die eine flexible Kabelanbindung erfordern, kann Aluminium die erste Wahl sein. Zur Powerline gibt es auch die entsprechende Anschlusstechnik. Beim Einsatz von Aluminiumkabeln empfiehlt der Kabelspezialist die im Rahmen dieser Serie entwickelte C8-Crimpung. jg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Aluminiumkabel

Windkraftanlagen optimal verkabeln

Von der Rotorspitze bis zum Turm-Fuß bietet Helukabel alles, was die verschiedensten Windkraftanlagen benötigen: Leistungskabel, Torsionskabel, Lichtwellenleiter, Kabel für Monitoring und Kommunikation, Mittelspannung und Glasfaserkabel für die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite