Igus und Harting

Andreas Mühlbauer,

Partnerschaft für zuverlässige Ethernetübertragung

Sicherer Datentransfer und zuverlässige Stromversorgung bei gleichzeitig immer engeren Bauräumen zu gewährleisten – mit dieser Herausforderung sehen sich derzeit viele Ingenieure konfrontiert. Um dem zu begegnen hat Igus eine hochflexible Chainflex-Ethernetleitung für  anspruchsvolle Bewegungen vorgestellt. Die robuste Leitung mit langer Lebensdauer ist der ideale Partner für den neuen ix-Stecker von Harting.

Die Twisted-Pair-Datenleitung CF11 eignet sich dank Biegeradien bis zu 6,8 x d für Anwendungen in kleinsten Bauräumen.

Mit den extrem biegsamen und trotzdem robusten CFBUS.LB Ethernet-Bus-Leitungen liefert Igus die passende Ergänzung zum Stecker von Harting, der im Vergleich zur Vorgängerlösung 70 Prozent Platz einspart. Gerade in Miniaturgehäusen ist das von besonderem Vorteil, beispielsweise bei Kamerasystemen, WLAN Access Points, Routern oder anderen digitalen Komponenten. Auch die Chainflex-Leitungen benötigen dank ihres besonderen Aufbaus 50 Prozent weniger Platz gegenüber handelsüblichen Ethernet-Leitungen.

Industriepartner 4.0 auf engstem Raum
"Low Bending" heißt das Schlagwort für einen besonders niedrigen Biegeradius bei Leitungen in Energieketten. Deshalb steht bei Igus die Abkürzung LB für die Busleitungsfamilie CFBUS.LB als Synonym für höchste mechanische Ansprüche. Sie eignen sich für alle gängigen Bussysteme wie Ethernet CAT5, CAT5e, CAT6, Ethercat oder Profinet. So verfügt die Twisted-Pair-Datenleitung CF11 nach angaben des Unternehmens über den engsten Biegeradius, den es zurzeit am Markt gibt.

Anzeige

Die High-End Chainflex Leitung ist dank extremer Biegeradien bis zu 6,8 x d in kleinsten Bauräumen und für Tiefkühlanwendungen mit Temperaturen bis zu -35 °C einsetzbar. Bei Dauerbewegung in Bestückungsmaschinen, im Halbleiterbereich oder in der hochdynamischen Verpackungstechnik spielen die flexiblen Leitungen ihre Stärken in punkto Lebensdauer aus. Das zeigten ausführliche Testreihen. Die CF11-Datenleitung lässt sich damit optimal in die gerade auf der Hannover Messe präsentierte neue Steckerlösung ix Industrial (Type A) von Harting einfügen, die besonders für kompakte Datenschnittstellen gedacht ist.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Echtzeit-Ethernet

TSN in Industrial-Ethernet-Netzwerken

Belden hat eine komplette Lösung für die Konfiguration und den Einsatz von TSN in Industrial-Ethernet-Netzwerken auf den Markt gebracht. Diese Lösung von Hirschmann kombiniert die TSN-Firmware-Versionen der Industrial-Ethernet-Switches mit der...

mehr...
Anzeige

Schlaues Update für pneumatische Antriebe

Die D-MP Positionssensoren von SMC haben IO-Link Technologie an Bord. So weiß die übergeordnete Steuerung jederzeit über die Position des Zylinderkolbens Bescheid. Die Parametrierung gelingt im Handumdrehen in mehreren Modi. Mit dem D-MP bringen Sie Transparenz und Flexibilität in Ihre Prozesse. Produktanimation

mehr...
Anzeige

Fabrik-Vernetzung

Standards setzen sich durch

Datennetze in Fabriken müssen schnell, echtzeitfähig und standardisiert sein, fordert Oliver Riedel, Professor vom Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW) der Universität Stuttgart.

mehr...

I/O-Modul

I/O-Modul für serielle Schnittstellen

Turck erweitert seine ultrakompakte I/O-Modulfamilie TBEN-S um eine Variante für serielle Schnittstellen. Das TBEN-S-2COM bindet Geräte mit RS232- oder RS485-Schnittstelle direkt im Feld an Steuerungen mit den Protokollen Profinet, Ethernet/IP oder...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite