Schaltnetzteil

Ohne Unterbrechung

Die Anforderungen an moderne Schaltnetzteile für industrielle Anwendungen sind hoch, angefangen von der Stabilität über die Leistungsdichte bis hin zu einem möglichst flexiblen Einsatz. Dass sich all dies nicht unbedingt gegenseitig ausschließen muss, zeigt eine Neuentwicklung mit hohen Leistungsreserven und drei Ausbaustufen für unterschiedliche Anforderungen.

Unterbrechungsfreie Stromversorgung, selektive Absicherung und Redundanzmodul – auch das Zubehör ist optimal auf die Schaltnetzteile abgestimmt

Die neu entwickelte, stabilisierte Ausführung der bewährten leerlauf- und kurzschlussfesten Stromversorgungen Power Vision ist ein Gerät für unterschiedliche Anforderungen. Wichtigster Punkt hierbei ist die Berücksichtigung von technischen und wirtschaftlichen Kriterien. Die beiden Produktreihen PV (semistabilisiert) und PVS (stabilisiert) sind in jeweils drei Linien verfügbar: Die so genannte Economy-Klasse bietet kompakte Low-Cost-Geräte mit Standardfeatures, die sich auf die Kernaufgaben der Spannungs- und Stromlieferung konzentrieren; zwei farbige LEDs signalisieren die Betriebsmodi. Die Basis-Ausführung verfügt darüber hinaus über eine integrierte Kontrolleinheit, mit der alle Eckdaten der Stromversorgung abgerufen, überwacht und parametrisiert werden können. Drei farbige LEDs sowie vier Signalausgänge informieren den Anwender über die unterschiedlichen Betriebszustände und ein LC-Display visualisiert die Informationen wie Strom und Spannung am Ausgang sowie die Betriebsstunden. Auswertung, beziehungsweise Parametrisierung erfolgt wahlweise direkt am Gerät oder über die RS232- Schnittstelle.

Anzeige

Die High-End-Variante ist zusätzlich mit einem integrierten Line Monitor ausgestattet, der das Eingangsnetz hinsichtlich einer maximalen Prozesssicherheit im Blick hat: Die aktuelle Eingangsspannung, für die minimale/maximale Grenzwerte konfigurierbar sind, die aktuelle Eingangsfrequenz und das Drehfeld – der leistungsfähige Line Monitor übernimmt diverse Funktionen und macht zahlreiche Zusatzgeräte verzichtbar. Unabhängig von Rahmenbedingungen wie Schwankungen der Eingangsspannung garantieren alle drei PVS-Typen eine hochstabile Ausgangsspannung von 24 V, die an den Geräten individuell veränderbar ist, so dass beispielsweise Leitungsverluste auf dem Weg zur Verbrauchsstelle kompensiert werden können.

Kurzzeitige Lastspitzen werden über die integrierte Leistungsreserve (Power Boost) sicher abgefangen und ermöglichen – in Abhängigkeit vom Modell - für acht Sekunden eine bis zu 150-prozentige Last, beziehungsweise für vier Sekunden eine bis zu 200-prozentige Last, bevor die Sicherungssysteme aktiviert werden. Die PVS-Reihe erlaubt bei kurzen Leistungsspitzen sogar bis zu 400 Prozent – bislang einzigartig auf dem Markt. Dieser Top Boost bietet eine effiziente Alternative zu elektronischen Sicherungen, die in Stromkreisen mit Schaltnetzteilen zur sicheren Auslösung im Fehlerfall zum Einsatz kommen: Die Block-Geräte haben genügend Reserve, damit die konventionellen, kostengünstigen Sicherungsautomaten im Fehlerfall auslösen. Zusätzliche Sicherheit bieten die nur 40 Millimeter breiten Redundanzmodule der PV-Serie in zwei Ausführungen. Sie entkoppeln zwei Netzteile voneinander. Sollte das Eine versagen, gewährleistet das Zweite die Prozesssicherheit. Im Gegensatz zu der nur mit einem potenzialfreien Relaiskontakt und LEDs ausgestatteten Low-Cost-Variante verfügt das High-End-Gerät darüber hinaus über eine Kontrolleinheit mit Display und zusätzlichen Signalausgängen. Dadurch können angeschlossene Verbraucher strom- und spannungsüberwacht werden.

Für den Fall von längeren Netzunterbrechungen liefert Block auch eine unterbrechungsfreie Stromversorgung mit Akku (PVUA + PVA) für Nennströme bis 10 A. Die Geräte verfügen über eine integrierte Kontrolleinheit mit Strom- und Spannungsüberwachung, vier Signalausgängen, einem potenzialfreien Relaiskontakt sowie eine RS232-Schnittstelle. Zudem zeichnet sie sich durch zuverlässige Signalisierung, optimales Batteriemanagement und Kurzschlussschutz aus. Zur PV-Familie gehört auch die speziell für den Einsatz an Schaltnetzteilen konzipierte selektive Absicherung mit vier Kanälen, um im Ernstfall nur die fehlerhaften Anlagenteile zuverlässig trennen zu können. Der Nennstrom ist in acht Stufen von 1 bis 8 A je Kanal einstellbar. Neben einer integrierten Kontrolleinheit mit Display und Schnittstelle können über LEDs und Signalausgänge Betriebszustände signalisiert werden. Für kurzzeitige Leistungsspitzen kann die Auslösecharakteristik der Sicherung angepasst werden.

Dr. Peter Stipp / stipp@hopp.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schaltnetzteile

Maßanzug für jeden Bedarf

Kein Spielraum für Spielereien: Netzteile sind entscheidende Komponenten für die Funktion elektronischer Produkte. Der Hersteller Inpotron plant, entwickelt und fertigt kundenspezifische Schaltnetzteile im Leistungsbereich von 0,5 bis 1.000 Watt für...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Industrie-Stromversorgung

Flach und effizient

Mit der Modellserie RSP-750 erweitert Mean Well (Vertrieb: Emtron electronic) sein Produktspektrum an Schaltnetzteilen in Flachbauweise. Diese Gerätefamilie ergänzt das Angebot kompakter AC/DC-Stromversorgungen für den industriellen Einsatz zu...

mehr...
Anzeige

Netzteil

Reduzierung der Wärmeentwicklung

Die in einem Schaltschrank montierten Komponenten führen in Summe oftmals zu einer erheblichen Wärmeentwicklung, die sich negativ auf die Lebensdauer der gesamten Steuerungseinheit auswirkt. Durch den Einsatz modernster Schaltnetzteil-Technologie...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schaltnetzteil

Für die Montage auf DIN-Hutschienen

sind diese robusten Schaltnetzteile geeignet und je nach Modell für Leistungen von 60 bis 480 Watt ausgelegt. Sie liefern Ausgangsspannungen von 24 VDC sowie Ströme zwischen 2,5 und 20 Ampere. Mit Ausnahme des 100-Watt-Modells können alle Mitglieder...

mehr...

Transformatoren

Block Power

sorgt für Sicherheit: Um bei Ausfall der Versorgungsspannung die angeschlossenen Verbraucher zu schützen, hat Block seine Power Vision-Serie um zwei USV-Module erweitert. Zusammen mit den anderen Produkten der Reihe bilden sie komplette und direkt...

mehr...

Netzdrosseln

Oberschwingungen reduzieren

ist einer der Gründe, warum Netzdrosseln in der Industrie eingesetzt werden. Ein weiterer Vorteil ergibt sich durch die Begrenzung der Ladeströme von Zwischenkondensatoren, wodurch die Lebensdauer dieser in Frequenzumrichtern als Primärkomponente...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite