Permeationsprüfstand

Treibhauseffekt deutlich reduzieren

Die Automobilindustrie stellt zurzeit die zweite Generation von Klimasystemen vor, die mit umweltfreundlichem CO2 (R 744) arbeitet. Aus diesem Grund müssen alle systemrelevanten Komponenten des Hochdrucksystems auf Dichtheit getestet werden. Dies sind Verbindungen wie Faltenbalge, Ventile, Schalter, Sensoren, Verdampfer, Kompressoren, Kondensatoren, Trockner und Schläuche. Bislang wurde lediglich die Leckrate ermittelt, die aber nur einen momentane Aussage darstellte. So bestand das Prüfmedium beispielsweise aus Prüfgasen und nicht aus dem späteren Kältemittel CO2 und der Stofftransport durch feste Materialien auf molekularer Ebene wurde über größere Zeiträume nicht erfasst (Permeation). Außerdem müssen die Lösemitteleigenschaften von CO2 gegenüber Elastomeren hinsichtlich Zeit, Druck und Temperatur ermittelt werden.

Das Unternehmen hat jetzt einen Prüfstand entwickelt, der genau diese Anforderungen erfüllt. Er ist in der Lage zwei Prüflinge mit unterschiedlichen Medien, CO2 oder R 134a, sowie Drücken von 7 bis 200 bar zu beaufschlagen. Gleichzeitig wird der Prüfling einer Temperierung unterzogen, die von -40 bis +200 °C variabel ist. Darüber hinaus können die Belastungen der Bauteile durch Temperatur und Druck im Fahrzeug simuliert werden. Der Betreiber ist somit in der Lage, die Menge an CO2 oder R 134a zu messen, die durch die Prüflinge diffundiert oder an den Schnittstellen durch Leckagen entweicht. Die Automobilindustrie kann mit dem neu entwickelten Prüfstand die entweichenden Gasmengen pro Jahr nachzuweisen, unab­hängig davon, ob das EU–Parlament die Grenzwerte bei 150 oder 50 GWP (Global Warming Potential) festlegt. Ein Kilogramm R 134 a hat die gleiche ­Treib­hauswirkung wie 1300 Kilogramm CO2.st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite