LED-Lampen

Halbleiterlicht

besser unter dem Kürzel LED (light emitting diode) als Leuchtdiode bekannt, , wächst zunehmend in neue Anwendungsbereiche hinein. Neben Ausführungen für verschiedene Farben hat insbesondere die Entwicklung von Dioden für weißes Licht und die erheblich gestiegene Lichtleistung – beispielsweise durch Mehrfach-LED – zum vermehrten Einsatz in der Lichttechnik geführt.

Die Vorteile dieser Technik liegen hauptsächlich bei der sehr geringen Leistungsaufnahme gepaart mit niedrigen Betriebstemparaturen und der teilweise extrem langen Lebensdauer. Ob sich die höheren Anschaffungskosten rechnen, hängt außer vom Leuchtmittelpreis von den Betriebskosten einschließlich Wartung und Service ab.

Dieses Unternehmen entwickelt und fertigt bereits seit 15 Jahren Produkte rund um die LED. Hier geht es um das Konfektionieren auf Lampensockeln mit integriertem Vorwiderstand und bei Bedarf mit Gleichrichtung für Wechselstrombetrieb als Standardprodukt oder nach Kundenanforderungen.

Im Bereich der Signallampen ist heute praktisch jede vorhandene Sockelform mit den jeweils erforderlichen elektrischen Daten lieferbar. Das bedeutet, dass herkömmliche Signal-Glühlampen einfach durch LED-Ausführungen ersetzt werden können.

Für Beleuchtungszwecke stehen LED-Spots mit Abmessungen und Betriebsspannungen herkömmlicher Niedervolt-Halogenlampen sowie Ausführungen mit Standardgewinde E14 und E27 für 230 Volt zur Verfügung. In jedem Fall müssen vorher die erzielbaren Lichtströme beachtet werden, damit die Ausleuchtung den Anforderungen genügt.bs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite