Laser-Lichttaster

Sichere Kurvenfahrt

Bei Elektrohängebahnen und fahrerlosen Transportsystemen steht die Auffahrsicherung an erster Stelle. Um Kollissionsschutz bei Hängebahnen auch in Kurvenfahrten zu gewährleisten, hat das Unternehmen Leuze electronic einen speziellen Laser-Lichttaster entwickelt. Bislang mussten bei diesen Applikationen mehrere Sensoren eingesetzt werden – mit deutlich höheren Kosten. Der neue Weitwinkel-Lichttaster mit Hintergrundausblendung bietet in Verbindung mit einer Reflexfolie eine maximale Tastweite bei Geradeaus- und Kurvenfahrten von 5000 beziehungsweise 2500 Millimeter.

Der Sensor verfügt über eine exzellente Hintergrundausblendung, so dass ausschließlich die Folie detektiert wird. Beeinflussungen durch metallische oder spiegelnde Oberflächen kommen nicht zum Tragen. Der Laser-Lichttaster arbeitet nach dem bewährten Prinzip der Phasenmessung, bestimmt also die Distanz über die Phasenverschiebung zwischen dem ausgesendeten und dem empfangenen Signal. Dies gewährleistet bei diesem Gerät eine Reproduzierbarkeit der Schaltpunkte von ± 20 Millimeter. Positiv für die Handhabung und die Sicherheit sind auch die über Teach-In einstellbaren Schaltpunkte für Schleichgang und Stop-Befehl, farbige LEDs als Statusanzeige sowie dunkelschaltende Ausgänge zur Kabelbruchüberwachung. Der neue Laser-Lichttaster bietet durch sein Messprinzip und die technische Ausstattung eine deutlich höhere Anlagenverfügbarkeit insbesondere bei der Auffahrsicherung und dem Kollissionsschutz an fahrerlosen Transportsystemen und bei Regalbediengeräten. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite