Graphitplatten

Weniger als ein Millimeter

dick sind jene Graphitplatten, die für die Herstellung moderner Brennstoffzellen benötigt werden. In diese Platten dann auch noch die technisch notwenigen Strukturen hineinzuarbeiten, das ist eine Sache für Spezialisten.

In die dünnen Platten werden Gasführungskanäle hinein gefräst, die den Sauerstoff und den Wasserstoff an die Reaktionsschicht der Zelle leiten. Da die Graphitplatten nicht nur sehr dünn, sondern auch recht zerbrechlich sind, lassen sie sich nur auf speziellen Vakuumvorrichtungen bei der Zerspanung aufspannen. Die aufwendigen Mäanderstrukturen in der Platte von nur 0,5 Millimeter erfordern zudem eine genaue Programmierung mittels CAD und eine Bearbeitung mit hohen Drehzahlen. Auf CNC-Maschinen mit dynamischem Antrieb und schneller Steuerung, wie sie bei Richter in Senden zur Verfügung stehen, können solche Graphitplatten für Brennstoffzellen auch als Prototypen wirtschaftlich gefertigt werden.

Brennstoffzellen nutzen die Energie, die bei der Reaktion von Wasserstoff und Sauerstoff entsteht, zur Erzeugung von elektrischem Strom. Da außer Wasser keine weiteren Abfallprodukte anfallen, gewinnen sie als umweltschonende Energiequelle immer mehr an Bedeutung. Mittlerweile werden sie in Autos, in Mobiltelefonen und den unterschiedlichsten Verbrauchergeräten als Energielieferanten eingesetzt.

Für die Herstellung der Bauteile bietet das 1990 gegründete Unternehmen Fertigungstechniken wie 3D-Fräsen, HSC-Bearbeitung oder Vakuumspanntechnik. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Förderprojekt

Bessere Infrastruktur

In einem Großprojekt fördert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) die Stromversorgung für den Digitalfunk bei Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) im Land Brandenburg.

mehr...

Brennstoffzellenprüfung

Qualifiziert

Brennstoffzellen sind in einigen Märkten bereits kommerziell verfügbar oder stehen unmittelbar vor dem Markteintritt. Das erhöht den Bedarf an professioneller Qualitätssicherung. Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung...

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...

Brennstoffzellenstapler

Geförderte Aktion

Das Unternehmen Still beteiligt sich als Experte auf dem Gebiet der Brennstoffzellenstapler an einer Aktion der Wasserstoff- und Brennstoffzellen Initiative Hessen. Ziel der vom Bundesland Hessen finanziell geförderten Aktion ist es, das Vertrauen...

mehr...
Anzeige

Brennstoffzellen

Ressourcen schonen

Unter dem Motto „Märkte und Projekte“ demonstrierten im November zahlreiche Experten auf dem 11. Brennstoffzellenforum in Frankfurt den aktuellen Stand der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik.

mehr...

Glaskeramik

Was lange hält

sind die Dichtungen von Schott. Der internationale Technologiekonzern entwickelte sehr hitzebeständige Gläser und Glaskeramiken als langlebiges Dichtungsmaterial für Hochtemperatur-Brennstoffzellen. Bei einer Betriebstemperatur zwischen 650 und...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Stromversorgungen

Auf ihre Kosten

kommen Entwickler und Prüftechniker gleichermaßen beim Stromversorgungsspezialisten Schulz-Electronic. Das Baden-Badener Unternehmen bietet neue Gestaltungsmöglichkeiten im Bereich der Simulation und Substitution reeller DC Quellen wie Photovoltaik...

mehr...

Brennstoffzellen

Bei der Ersatzstromversorgung

in der Bahntechnik steht eine hohe Verfügbarkeit an erster Stelle. Als eine innovative Lösung hat Rittal auf der Innotrans die Brennstoffzelle Ricell vorgestellt. Sie ist nicht nur sicher, sondern auch umweltfreundlich und energieeffizient.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite